Was sagt der TÜV?

13 Antworten

nur das Auto klingt besser und lauter

...und überschreitet die Grenzwerte für die Lärmemission, die nun mal auch wichtig ist. Der Endschalldämpfer ist ja nicht zum Spaß da.

Endschalldämpfer ab -> Plakette ab

Der TÜV sagt "Nö" und kratzt dir wahrscheinlich gleich die Plaketten ab.

In deiner Zulassungsbescheinigung steht auch die erlaubte dB-Zahl. Wird das Auto lauter getuned, gilt StVZO 19 Abs. 2:

"(2) Die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs bleibt, wenn sie nicht ausdrücklich entzogen wird, bis zu seiner endgültigen Außerbetriebsetzung wirksam. Sie erlischt, wenn Änderungen vorgenommen werden, durch die ...

3. das Abgas- oder *Geräusch*verhalten verschlechtert wird."

Im Klartext: Der TÜV nimmt das nicht ab und falls die Polizei dich kontrolliert, kannst du mit einem saftigen Bußgeld und 1 Punkt rechnen. 

Siehe §19(2) StVZO:

§19 Erteilung und Wirksamkeit der Betriebserlaubnis

 (2) Die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs bleibt, wenn
sie nicht ausdrücklich entzogen wird, bis zu seiner endgültigen
Außerbetriebsetzung wirksam. Sie erlischt, wenn Änderungen vorgenommen werden, durch die

  1. die in der Betriebserlaubnis genehmigte Fahrzeugart geändert wird,
  2. eine Gefährdung von Verkehrsteilnehmern zu erwarten ist oder
  3. das Abgas- oder Geräuschverhalten verschlechtert wird.

**************************************************************************************

Demnach sagt den "TÜV" ebenso auch DEKRA, GTÜ, KÜS usw

"Betriebserlaubnis erloschen", bei einer HU "erheblicher Mangel"

Naja, verschlechtert wird das Geräuschverhalten ja nicht unbedingt ;D Das wurde in der StVZO wohl etwas ungenau beschrieben :D

0
@EinfallslosDE

Im Sinne der StVZO verschlechter sich ein Geräuschverhalten immer dann wenn es lauter wird, eben mehr Schallemissionen erzeugt werden. Sich also der gemessene dB-Wert erhöht.

Ebenso verschlechtern sich Abgase, wenn sich der CO oder der HC- oder der NOX Wert bzw der k-Wert erhöht.

Das ist leider auch so, wenn es geiler klingt

0

Was möchtest Du wissen?