Was sagt der Islam über Depressionen und Seelische Gefangenheit?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Maennlich866,
 

Deine Frage mag interessant sein, jedoch provozieren solche Fragen leider auch immer wieder religiös stark tendenziöse Äußerungen, die hier nicht erwünscht sind. Ich möchte Dich und auch die hier Antwortenden bitten, Rücksicht darauf zu nehmen. Die Beiträge werden sonst gelöscht.

 

Bitte schaut diesbezüglich doch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

 

Vielen Dank für Euer Verständnis.



Herzliche Grüsse

Bea vom gutefrage.net-Support

16 Antworten

War jetzt erstaunt, was hier für Rivalitäten aufgetaucht sind und finde es schade, dass du noch keine sachliche Antwort bekommen hast. Hoffe, das wird noch was. Ich hab mir die Frage mal auf den Merkzettel gespeichert. Grundsätzlich möchte ich sagen, dass jede Form von Religion sinnvoll sein kann gegen Depressionen. Denn an (einen) Gott glauben und sich an die guten Regeln (egal welcher) Religion zu halten, gibt einem die Kraft, die in einem selbst steckt. - Darüberhinaus kann der Mensch Erlebnisse der eigenen Kraft aber haben, die ihn unabhängig von jeglicher Religion machen. Dann treten wir in eine neue Dimension ein, in der jeder situationsabhängig moralische Phantasie und moralische Lebenstechnik umsetzt. Ich liebe diesen Zustand. Er macht diese Rivalitäten so unnötig, die hier aufgetaucht sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VirtualSelf
19.05.2011, 15:37

Grundsätzlich möchte ich sagen, dass jede Form von Religion sinnvoll sein kann gegen Depressionen.

Ganz zu schweigen von den Fällen, in denen die Zuwendung zu einer Religion die Krankheit verstärkt ... ^^

0

Es stimmt, dass der Islam Depressionen heilen kann. Ich spreche von Erfahrung, undzwar hatte ich eine Zeit lang Depressionen, aber je mehr ich mich dann mitdem Islam beschäftigt habe, (bin schon seid der geburt muslimisch) gingen diese Depressionen immer mehr und mehr weg. MitPsychologen hatte ich es auch versucht, aber das hat nicht sonderlich viel gebracht. Also beschäftige dich mehr mit dem Islam und du wirst sehen, deine Probleme werden immer weniger. Denk drann, Allah ist gross!

Liebe Grüsse Bujar. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann ich mir nicht vorstellen. Ich habe in einer psychiatrischen Einrichtung gearbeitet. Überproportional hatten wir da türkische Frauen. Dich Ursache kann natürlich auch darin liegen, dass sie in Deutschland nicht richtig integriert waren und ziemlich isoliert lebten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sinee00
08.12.2012, 13:50

Ja, dass könnte wohl eine Ursache sein. Ich kann mir jedoch auch äußerst gut vorstellen, dass die türkischen Frauen, einen "Kulturschock" erlitten haben. Es gibt einige Menschen, die ihre Wurzeln sehr vermissen und das Gefühl er Geborgenheit in einem anderen Land daher verlieren, weil sie sich daran nicht gewöhnen können. In zwei Kulturen aufzuwachsen oder zu leben, kann sehr kompliziert für die Psyche sein.

0

Also wenn du seelische Probleme oder Depressionen hast, solltest du einen Psychotherapeuten aufsuchen oder dir zumindest klar werden, was dein eigendliches Problem ist. Der Islam hilt dir, wenn du ihn richtig praktiziert und dein Glaube stark ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jeder Glaube vermittelt hoffnung und einen höheren zweck da kannst du katolisch , efangelisch oder auch budist sein. Aber im prinzip ja , Es gibt halt neue Weltansichten die dich aus deiner depression rausholen denn mit deprissionen bist du mit deiner alten welt nicht zu frieden in deinem Kopf also flüchtet man in eine neue . das klappt denk ich auch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Junit
15.05.2011, 18:53

ich denke die gefahr ist so größer in einen fanatismus zu gleiten

0

Es gibt einen Hadith der besagt wenn man 100 mal am Tag la haula wa la quwwata illa billah sagt bekommt man erstens sehr viele hasanat und zweitens beseitigt es 99 Krankheiten unteranderem Kummer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ummjonas
15.05.2011, 21:45

DH

0
Kommentar von Harterkampfer
20.06.2011, 13:02

Hör mal, du Obersachverständiger: Kummer ist was anderes als Depression!

Hat man keine Ahnung von Sachen, so empfiehlt es sich, zu schweigen, um sich nicht durch Dummheiten lächerlich zu machen!

0

Nein - das ist einfach eine falsche Aussage. Da brauchst Du Dir auch weiter keine Gedanken zu machen. Bei Krankheiten helfen Ärzte - so einfach ist das. I islamischen Ländern gibt es auch Krankenhäuser und Ärzte - die würde man ja nicht benötigen, wenn der Koran heilt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VirtualSelf
19.05.2011, 15:42

Das Schöne ist: solche Argumentation interessiert Gläubige nicht, denn deren Weltanschauung ist quasi selbstimmunisierend. Wer krank ist, irrt im Glauben oder der Ausübung des Glaubens.

Dieses Argumentationsschema findest du in vielen fundamentalistischen Ideologien - nicht nur bei religiösen - und genau das, macht sie m.E. so verabscheuungswürdig, da es die Schuld am Leiden, an "Fehlentwicklungen" dem Individuum aufbürdet.

1

Also nach meiner Erfahrung hier im Forum kann ich Dir locker schon mindestens drei Personen benennen, die moslemisch sind und dazu eine Depression haben....Ergo kann das nicht stimmen. Ich weiss auch nicht was das für ein eigenartiges Gedankengut ist. Wenn das stimmen würde, dann würden alle Psychater auf Islam umschulen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die beste Medizin gegen Depressionen ist im Zweifel die, die dir ein Psychotherapeut verschreibt.

Hey .. Depressionen sind eine echte, ggf. äußerst schwere "Erkrankung" mit physiologischen Ursachen und Auswirkungen; würdest du dir bei einem Beinbruch den Koran oder die Bibel ans Bein binden und das als Medikation bezeichnen?

Eben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Darksight
06.11.2012, 23:19

Hast du Depressionen? Kennst du Leute mit Depressionen? Zeig mir einen Depressiven, der sich gerne die Pillen einschiebt, die er vom Psychotherapeut verschrieben bekommt. Jede 2. Person die ich kenne (oder sogar mehr) hat oder hatte Depression oder mehr, und keine von denen macht sich gerne abhängig von z.B. Anti-Depressiva. Außerdem HEILEN Pillen nicht, sondern entspannen das Gemüt, mach den Körper müde und somit ist das "Fühlen" sehr geschwächt. Jedoch ist dies keine Heilung. PSYCHISCHE Krankheiten können mit Medikamenten, die in den KÖRPER gehen, sicher nicht geheilt werden. Und da Religion eher eine Sache ist, die im Kopf stattfindet, wär das rein von der Logik her eher eine Heilung als jedes Medikament. Ich selbst bin Muslimin, aber ich sage auch, jede Religion könnte dir aus einer Depression raus helfen. Aber es ist nicht der einzige Weg.. Aber auf jeden Fall besser als jede Pille.

0

Der Islam als Religion hilft dir gegen Depressionen nicht. - Religion kann unter Umständen sogar dein Problem verstärken. Vertraue dich lieber einem weltlichen Therapeuten an. - Nur dort bekommst du fachmännische Hilfe. Wenn alles versagt, kannst du immer noch beten.

Falls der Support von GF unverständlicherweise ein weiteres Mal bereit ist, diese sachliche Antwort zu einem ernsten Thema zu löschen, so möge er sich bitte vorher fragen welchen Interessen er folgt. - Gründe die gegen die Nettiquette von GF sprechen können es jedenfalls nicht sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maennlich866
02.10.2011, 12:38

Jesus (as) ist nicht Gott auch nicht sein Sohn gib auf !

0

Hier ist ein intressanter Link:

Das Menschen- und Seelenbild im Islam

<a href="http://qalam.de/docs_pdfs/Mensch_und_Seele_im_Islam.pdf" target="_blank">http://qalam.de/docs\\_pdfs/Mensch\\_und\\_Seele\\_im\\_Islam.pdf</a>

"Und sie befragen dich über die Seele. Sprich: „Die Seele ist eine Angelegenheit meines Herrn; und euch ist vom Wissen nur wenig gegeben(Psychologie).““

„Das Gleichnis dessen, der seines Herrn gedenkt, und dessen, der seines Herrn nicht gedenkt, ist wie das eines Lebenden und eines Toten.“

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Jede Seele wird den Tod kosten.

 Und Wir prüfen euch mit Schlechtem und Gutem

 als Versuchung. Und zu Uns werdet ihr zurückgebracht." (Quran 21:35)

____________________________________________________________

sieh es als eine Prüfung,

und vertraue in Allah,

bitte Ihn um Hilfe und Beistand

um Genesung und Festigung deines Glaubens

 

 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Somayyah
15.05.2011, 19:49

DH :-) 

0

Glaube nicht immer allen Mist den Du mal irgendwo aufgeschnappt hast!

Natürlich behaupten die Moslems das ihre Religion die beste der Welt ist: Aber Religionen sind für Menschen gedacht die keine Eigenverantwortung übernehmen können oder wollen. Man kann immer alles schön auf die Götter schieben.

Schwachsinn in Säcken!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maennlich866
15.05.2011, 18:49

Was ist mit dem Koran ?

0
Kommentar von emrahceylan
15.05.2011, 18:52

Hast du denn eine Eigenverantwortung?

0

Wenn man sich ALLAH ergiebt mit sein ganzes Leben, dann hilft ALLAH den Jenigen.

Ich spreche aus Erfahrung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maennlich866
15.05.2011, 19:02

Was Sagt Allah im Koran über die Seele und Depressionen ?

0

Für solche ernste Themen empfehle ich die Seite: trustallah.wordpress.com Die Seite beschäftigt sich mit Traurigkeit und auch Depressionen im islamischen Verständndis und bietet auch Tipps an. Hoffe konnte helfen:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?