Was sagt das Christentum zum Alkohol?

...komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Starke Getränke sind Teufelszeug , aber über dem Weine konnte nichts Nachteiliges gesagt werden, sofern er in Maßen genossen wurde.

Martin Luther, ein sehr guter Bibelkenner, war der Meinung, das Brot und Wein zu einer richtigen Messe gehören und Lutheraner praktizierten alsbald in Wittenberg diese "Weinausgabe" .

Dieses Trinken aus einem Kelch war bei den Protestanten sehr beliebt. Was aber leider einig hygienischen Problem aufwarf, weil alle aus dem selben Keich schlürfen mußten.

Ob das der Grund war, daß auch in Wittenberg die Pest ausbrach, ist noch nie erforscht worden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von quantthomas
09.02.2017, 09:40

Nur am Rande sei erwähnt, daß bei einigen Walfahrtsorten dieser Zusammenhang zwischen Gottesdienst und Pest schon nachgewiesen worden ist.
In Mariazell in der Oststeiermark zum Beispiel, haben die Walfahrer, die sich den göttlichen Schutz vor der Seuche erhofften, genau diese Seuche in den kleine Walfahrtsort gebracht und fast alle Bewohner in den Tod gerissen.

0

Mönche haben selbst Bier gebraut.

Das Reinheitsgebot, was dann kam, war gegen die Kirche gerichtet. Auch damals hat schon alles die Wirtschaft bestimmt...

Wie bei allen anderen Dingen auch, Übermaß war schlecht, in maßen war es sogar wichtig.

Leichte alkoholische Getränke machten die Leute nicht krank, wie mit Keimen belastetes Wasser. Im Bier wurden die Keime abgetötet. Alternativ konnte man Wasser auch mit Essig ansäuern, was ebenfalls die Keime abtötet. Römische Legionäre taten das z.B. Erklären konnte man das damals nicht, aber beobachten.

Von daher war Alkohol ein nützlicher Segen für die Menschen. Das Christentum konnte also gar nichts gegen Alkohol haben, nur gegen den übermäßigen Konsum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist den Christen alles erlaubt, aber soll einen nichts gefangen nehmen. Im Grunde sind wir dann gefangen, wenn wir in einen Suchtzustand fallen und in manchen Momenten quasi neben uns stehen und nur noch nach dem Lustprinzip leben. Und wir sollen nicht so für den Leib sorgen, daß wir den Begierden verfallen. Das geht in dieselbe Richtung. Wer immer Alkohol schnell zur Hand oder stets im Kühlschrank hat, der verfährt eher fahrlässig. Spaß am Leben zu haben und auch mal Alkohol zu trinken (nicht saufen) ist in Ordnung solange man auch ohne leben kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Auffassungen zum Alkohol unter Christen sind verschieden. Die hier unter uns dominierende Auffassung ist wohl die der Mehrheit. Es gibt aber auch christliche Gemeinschaften, die den Alkohol mehr oder weniger strikt ablehnen. Meines Wissens sind sie besonders stark in Skandinavien und in den USA vertreten und gehen auf unheilvolle Erfahrungen mit massenhaftem Alkoholismus zurück.

Hier wird das ausführlich abgehandelt, leider gibt es den Artikel nicht auf deutsch.

https://en.wikipedia.org/wiki/Christian\_views\_on\_alcohol

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diverse Stellen der Bibel belegen, dass Alkohol (in der Bibel meist als Wein genannt) erlaubt ist, wenn er "in Maßen" genossen wird. - Da haben Juden und Christen den Muslimen, welche sich ja angeblich auf denselben Gott berufen, einiges voraus.

Alkohol "in Maßen" zu genießen bedeutet praktisch, dass der Konsum weder zur Sucht, noch im Einzelfall zum Verlust der Kontrolle über das eigene Tun führen darf. 

Der Gott der Bibel traut seinen Geschöpfen damit einiges an Selbstverantwortung über ihr Tun zu, denn er hat ihnen ja bekanntlich auch den Verstand geschenkt. :-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GottLiebtSie
12.02.2017, 17:50

Und dieser Verstand soll auch nicht betrübt werden - also: KEINEN Alkohol!

0

Die Bibel erlaubt Alkoholgenuss in Maßen (ein Gläschen Wein am Tag gilt unter Medizinern als durchaus gesund, besonders Apfelwein), verbietet ihn aber in Massen (Trinkgelage, Sauferei).

Paulus empfiehlt Timotheus sogar ein bisschen Wein zur Stärkung der Gesundheit: "Trinke nicht mehr nur Wasser, sondern gebrauche ein wenig Wein um deines Magens willen und wegen deines häufigen Unwohlseins" (1. Timotheus 5,23).

Die Bibel warnt aber vor Trunkekheit und Berauschtheit durch Alkohol:"Und berauscht euch nicht mit Wein, was Ausschweifung ist." (Eph 5,18a).

An mehreren Stellen wird zur Nüchternheit aufgerufen (z.. B. in 1.. Petrus 5,8; 2. Timotheus 3,4 und 1. Thessalonicher 5,6).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GottLiebtSie
12.02.2017, 17:33

Hallo Chris, meint Paulus hier den alkoholischen Wein oder den Traubenmost? Ich denke, dass die Prinzipien Gottes ganz klar sind.

0

Jesus hat auch Wein getrunken und Feste gefeiert.

In Maßen ist nichts dagegen einzuwenden aus biblischer Sicht. Nur wenn es ausartet, wird es gefährlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GottLiebtSie
12.02.2017, 17:36

Dass Jesus den Wein getrunken hat, ist nicht ersichtlöich, außerdem kann das Wort auch als "Traubenmost" übersertzt werden - alkoholfrei. Letzteres wäre sinnvoll, denn Gott rät uns, allezeit "nüchtern und wachsam" zu sein, denn "der Satan streift umher und schaut genau, wen er verschligen könne". Denn genau an solchen "ach so kleinen" Lücken setzt Satan den Hebel na.

0

Das "Christentum" sagt garnichts zum Alkohol, auch nicht zu Drogen oder sonstigen "Genußmitteln".
Der "Geist des Christentum" verurteilt, wenn  Menschen sich (oder andere) durch den Konsum irdischer Güter - egal was - schaden.
Das kann ganz "normale" Fresserei oder auch eine exzessive Nutzung ganz gewöhnlicher Dinge unseres Alltags sein.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Lies mal

Prediger 9:7, 1. Mose 14:18, Johannes 2:7-10, 1. Timotheus 5:23, Sprüche 23:20, Sprüche 20:1, Ephesser 5:18, 1. Korinther 6:9-10, 3. Mose 10:9, 4. Mose 6:2-3, 1. Korinther11:20-22, Römer 14:21, Römer 13:1

Du findest die verschiedensten Aspekte zum Thema Alkohol.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist gemäß der Bibel in Maßen erlaubt, aber nicht in Massen.

D.h. der Genuss von alkoholischen Getränken ist in Ordnung solange man
nicht zu viel trinkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was sagt die Bibel zu Alkohol:

"Am Ende beißt er [Alkohol] so wie eine Schlange, und er sondert Gift ab so wie eine Viper." (Spr. 23:32) Wenn man den Alkoholkonsum übertreibt ...

"Trink nicht länger Wasser, sondern gebrauche ein wenig Wein um deines Magens und deiner häufigen Erkrankungen willen." (1. Tim. 5:23)

Weisst Du, was das erste Wunder war, das Jesus wirkte?

Er machte auf einem Hochzeitsfest Wasser zu Wein (Joh. 2:7-10).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GottLiebtSie
12.02.2017, 17:40

Aber - er machte keinen alkoholischen Wein. Denn wir sollen dem Gegner Gottes keine Möglichkeit geben, das Brecheisen anzusetzen. Und wenn Menschen meinen, "ein bisschen geht schon", dann kommt es oft dazu, dass aus diesem "Bisschen" mit der Zeit immer wieder "ein bisschen mehr" wird, und dann wieder "ein bisschen mehr"...

0

lese mal: die hochzeit zu kanaa

da wurde aus wasser wein gemacht

hat den offensichtilch besser gemundet!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GottLiebtSie
12.02.2017, 17:43

Dieser Wein war jedoch mit Sicherheit nicht alkoholisch, denn das würde den Prinzipien Gottes widersprechen.

0

„ ...dass der Wein erfreue des Menschen Herz...“ (Psalm 104,15)

" ...Iss dein Brot mit Freuden, trink deinen Wein mit gutem Mut, denn dies dein Tun hat Gott schon längst gefallen..."(Pred 9,7)

" ...und er ging zu ihm, goss Öl und Wein auf seine Wunden..." (Lk 10, 34)

ABER!

"(Alte Männer und Frauen, seid) nicht dem Trunk ergeben." (Tit 2, 3)

DENN:

"Der Wein macht Spötter, und starkes Getränk macht wild; wer davon taumelt, wird niemals weise." (Spr 20,1)

Und ewige Verdammnis sei mit den "Schluckspechten":

"Weder Unzüchtige noch Götzendiener, Ehebrecher, Lustknaben, Knabenschänder, Diebe, Geizige, TRUNKENBOLDE (Hervorhebung von mir - Ph.), Lästerer oder Räuber werden das Reich Gottes ererben". (1Kor 6, 9-10) -

Frage: Ob dieser Gott eine spezielle Abteilung im Himmel für sein Bodenpersonal und für seine "Schäfchen" eingerichtet hat, die mit der Aufzählung aus 1Kor 6 gemeint sind?? :-)


_______________

Halte es wie Benjamin Cooke in dem Lied „In Vino Veritas“ (1770-er Jahre):

"Round, round with the glass, boys, as fast as you can,
Since he who don't drink cannot be a true man.
For if truth is in wine, then 'tis all but a whim
To think a man's true when the wine's not in him.
Drink, drink, then, and hold it a maxim divine:
That there's virtue in truth, and there's truth in good wine!"


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GottLiebtSie
12.02.2017, 17:52

Mit "Wein" kann auch alkoholfreier Most gemeint sein. Und da Gott uns an mehreren Stellen rät, allezeit einen klaren Geist zu bewahren, ist dieser Most auch gemeint.

0

Was dieses "...tum" sagt, weiß ich nicht.

Unser Gott meint, dass Alkohol im richtigen Maß gesund ist (Joh.4,46; Eph.5,18; 1.Tim.5,23).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey

Es ist keine Sünde, maßvoll Alkohol zu trinken. Gemäß der Bibel ist Wein ein Geschenk von Gott und kann das Leben schöner machen (Psalm 104:14, 15; Prediger 3:13; 9:7). Die Bibel bestätigt auch, dass Wein medizinisch wertvoll ist (1. Timotheus 5:23).

Laut: https://www.jw.org/de/bibel-und-praxis/fragen/alkohol-trinken-suende/

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grubenschmalz
09.02.2017, 07:27

Die Bibel ist natürlich jetzt ein sehr seriöses Aussageinstrument bzgl medizinischer Wirkungen

0

Hallo Elbasin

Man soll Trunkenheit meiden, sich also nicht betrinken, aber als alleiniges Genussmittel (Mal ein Bier, oder ein Glas Wein zu einem leckeren essen) ist nichts schlimmes und auch nicht verboten. 

Grundsätzlich ist es bei allen Dingen so. Ein gesunden Umgang soll man Pflegen und sich von nichts beherrschen lassen. 

Achtet also genau darauf, wie ihr lebt: nicht wie unwissende, sondern wie weise Menschen.

Epheser 5,15

liebe Grüsse :-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird Messwein gereicht. Von daher ist Alkohol in Maßen offensichtlich kein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GottLiebtSie
12.02.2017, 17:46

Messwein hat mit dem Wort Gottes nichts zu tun, denn

1. steht in der Bibel nirgends etwas geschrieben davon, dass wir Glaubenden eine Messe "feiern" sollen, und

2. würde alkoholischer Wein den Prinzipien widersprechen, an die wir uns halten sollen, nämlich z.B. "allezeit klaren Sinnes" zu sein.

0

Lieber Christ, bedenke wohl:

Dein größter Feind ist Alkohol!

Doch in der Bibel steht geschrieben:

Du sollst deine Feinde lieben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hummel3
09.02.2017, 08:51

Und? - Erkläre uns Christen doch bitte, was du mit diesem Reim auszudrücken versuchst.

Ich bin schon gespannt was da kommt.

LG hummel3

0
Kommentar von danhof
09.02.2017, 10:32

Der Spruch ist cool :-)

0
Kommentar von nowka20
09.02.2017, 17:03

@Django!

deine hirnamputation läßt grüßen!

Joh 4,46 Und Jesus kam abermals nach Kana in Galiläa, wo er das Wasser zu Wein gemacht hatte


und nun?

0

"Der" sagt zu ""das Alkohol": sauf weniger!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vernünftig getrunken ist es in Ordnung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?