was sagt der buddhismus zum thema abtreibung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

in Anbetracht der vielen verschiedenen buddhistischen Strömungen wirst du da auf keine einheitliche Antwort stoßen. Wenn du dich aber nur auf die Lehren Siddharta Gautama (Buddha) stützt ist die Antwort in der vierten der vier edlen Wahrheiten, also dem achtfachen Pfad, zu finden.

Und zwar beim rechten Handeln: "Rechtes Handeln vermeidet Töten, Stehlen und sinnliche Ausschweifungen Im weiteren Sinne bedeutet es ein Leben gemäß den Fünf Silas, den Tugendregeln des Buddhismus."

Wenn man Abtreibungen als Töten ansieht verstößt das sehr wohl gegen die Lehren Buddhas. Allerdings leben gerade die Lehren Buddhas vom "offen sein" und die Ablehnung stumpfer Dogmen. Jede Persönlichkeit kommt unter anderen Voraussetzungen zustande. Daher braucht auch jeder einen anderen Zugang zur Wahrheit. Das stumpfe befolgen von Lehrinhalten bringt nichts.

Denke nicht das es etwas negatives im Buddhismus darstellt wenn man Leid verhindern will. Was z.B. bei Überbevölkerung oder einen potentiell schwer behinderten Kind zum Tragen kommen könnte in Hinblick auf eine Abtreibung. Das vermeiden von sinnliche Ausschweifungen beinhaltet natürlich auch sexuelle Ausschweifungen. Das hat aber nichts mit der Verurteilung von einen verantwortungsbewussten geführten Sexualleben zu tun.

Trotzdem ist das letztlich aber auch nur eine Interpretation von mir, und meine persönliche Meinung.

Du wirst gewiss keine Stelle im Pali-Kanon finden wo Buddha sagt: "Abtreiben ist doof, und Homosexualität auch."

Es geht im Endeffekt immer um Einzelfälle. Daher wäre die richtigste Antwort an dieser Stelle: "Es kommt auf den Fall an" ;-)

Der derzeitige Dalai Lama sieht Abtreibung zwar als Tötung an, hält aber Ausnahmen wegen Überbevölkerung und Hunger für möglich.

Kress, Hartmut, Medizinische Ethik. Gesundheitsschutz, Selbstbestimmungsrechte, heutige Wertkonflikte, Stuttgart, 2009, S. 157.

Da steht natürlich noch mehr zum Thema, google mal "Dalai Lama" und "Abtreibung".Der Link lässt sich hier leider nicht rein kopieren.

Ich glaube nicht, dass er dazu eine konkrete Stellung bezieht. Du kannst ja Bescheid geben, wenn Du etwas gefunden hast.

Was möchtest Du wissen?