Was sagt der Ausschluss über einen nicht palpablen Tumor aus?

4 Antworten

Ich übersetze Dir das mal: Ein nicht palpabler Tumor ist ein Tumor, der nicht nicht tastbar = subklinisch ist. Es müssen noch weitere Untersuchungen durchgeführt werden, um auszuschließen, dass sie einen bösartigen Tumor bzw. Herde hat. Alles Gute für Deine Mutter. lg Lilo

da stand "Ausschluss nicht palpabler Tumor" auf dem Blatt... Das wäre im Bereich der Eierstöcke....

0
@ebruss17

Das bedeutet nichts weiter, als das durch eine weitere Untersuchung ausgeschlossen werden soll, dass sie diese Tumorart hat. Es gibt Tumore, die man nicht tasten kann, die sehr klein sind und Herde streuen. Ich gehe mal davon aus, dass eine Gewebeprobe entnommen wird und das wird dann eingeschickt. Wenn man eine Gewerbeprobe entnehmen möchte, muss der Patient sein schriftliche Einverständnis geben. Damit sichert sich der Arzt ab, ohne Einverständniserklärung wäre das eine Körperverletzung.

0

Nicht palpabel heißt nicht tastbar (Palpation ist der medizinische Ausdruck für abtasten). Also heißt das bei dieser untersuchung wurde kein tastbarer Tumor (ich vermute jetzt mal es geht um die Brust) gefunden, weitere Untersuchungen sind abzuwarten.

War bestimmt eine Mammographie. Heißt so viel wie: ein Tumor konnte nicht ertastet werden = Ausschluss eines tastbaren Tumors, bzw. einer Veränderung. Der Arzt wird sowas doch sicherlich keiner Mutter erklärt haben?

palplabe heisst soviel wie unter der haut fühlbar. Wenn da dann steht AUSSCHLUSS eines NICH paplaben... Heisst dass dann nicht dass es ausgeschlossen wir, dass man ihn nicht fühlen kann. Also kann man ihn fühlen. Oder ?

0
@stellanbo

Also da steht ganz genau:

Diagnosen:

HPV Test; Gyn. Ultrashall Ausschluss nicht palpabler Tumor...

0
@ebruss17

HPV heißt ausgeschrieben: Humanes Papillomvirus, die Hauptursache für Gebärmutterhalskrebs. Aber nur weil man diesen Test durchführt, heißt das noch lange nicht, dass Deine Mutter diese Erkrankung hat. Und eine vaginale Ultraschalluntersuchung ist eine Untersuchung mit Ultraschall direkt in der Scheide. Habe ich auch schon gemacht bekommen, ist nicht so unüblich bei unklaren Beschwerden.


0

Was möchtest Du wissen?