Was sagt das Gesetz zum Thema e-bike?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Auch hier wieder meine Lieblingsseite: 

https://www.akkuman.de/allgemein/der-unterschied-zwischen-e-bike-und-pedelec/00773/

Der Unterschied zwischen Pedelec und E-Bike ist vor allem dass ein E-Bike auch ohne Pedaldruck fährt, ein Pedelec aber eben nicht. Jedes Pedelec wird vor dem Gesetzt wie ein normales Fahrrad anerkannt. Du brauchst also nichts. Kein Mindestalter, keine Helmpflicht, keine Versicherungspflicht und kein Führerschein. (gilt nicht für S-Pedelecs, bei denen brauchst du das alles schon.)

Beim E-Bike ist das anders. Ein E-Bike fährt ohne Pedaldruck und gilt rechtlich deswegen als Leicht-Mofa. Bei E-Bike und S-Pedelec brauchst du dann auch einen Führerschein für Mofa und Co. 

LG Ili

Dual Akku wie beim R&M Delite oder Supercharger hat nichts mit der Geschwindigkeit zu tun.

Sowohl 25 als auch 45 kmh Varianten gibt es mit 2 Akkus (Zusatzkosten) eben für höhere Reichweiten

Für das Pendeln zur Arbeit - 36 km pro Strecke - habe ich die 45 kmh Variante bestellt auch mit 2 Akkus, da die Speed Pedelecs natürlich mehr Kapazitäten herausziehen

Günstigere Varianten haben mit 25 kmh auch 400 Watt-Stunden Wh, sonst auch 500 Wh.

Meines hat dann 1000 Wh, aber eben für höhere Reichweite

S-Pedelec dann mit Versicherungskennzeichen, Spiegel. Hupe, Helmpflicht & Verbot, auf dem Radweg zu fahren.

bei 45 kmh dann Versicherungskennzeichen. Das läuft immer ab dem 1.3 eines Jahres mit unterschiedlichen Farben.

Die Haftpflicht liegt bei ca. 40 € im Jahr. Teilkasko möglich. Wenn man jetzt im Nov anmeldet bis zum 28.2 liegt das wohl bei noch ca. 10 €

Nein, keine Steuern zu zahlen. Das gilt dann als Mokick oder Kleinkraftrad.

Vollkasko gibt es auch über spezielle Versicherungen. 

Fahrerlaubnis Klasse AM für Mokicks. 

Um mal die Begrifflichkeit zu klären: rechtlich handelt es sich dabei um ein Pedelec, solange es nicht selbstständig (also ohne treten) fahren kann. Bis 25 km/h und 250 Watt sind diese Wie ein Fahrrad zu behandeln

Wenn das Bike über 25 Km/h mit dem Elektromotor unterstützt braucht man ein Nummernschild. Also die mit 1000W. Bei 250W E-Bikes nicht

fragenfragenl 05.07.2017, 19:29

Braucht man mit dem Nummernschild auch ein Führerschein und wenn nein gibt es bei beiden Varianten jegliche alters Beschränkungen. Und noch ne frage 😁 wie viel kostet dieses Nummernschild und muss ich steuern zahlen ? Ps Danke für deine/eure antworten

0
Lukastrautmann 05.07.2017, 19:31

mit dem Nummernschild brauchst du einen Motorroller Führerschein. das Nummernschild kostet so ungefähr 30€. steuern bin ich mir nicht sicher. Altersbeschränkung für das mit Nummernschild ist 16 Jahre und hält den Führerschein 😂

0
Alp200 08.07.2017, 11:36
@Lukastrautmann

Das Nummernschild ist eigentlich ein Versicherungs-Kennzeichen und das bekommt man von der Versicherung und nicht von der Zulassungsstelle und das kostet für 1 Jahr ca 100,- €.

Die Akku-Größe und -Spannung hat nix mit der Zulassung zu tun.

0
fragenfragenl 06.07.2017, 13:41

Ist ein 36 volt13 ah Akku ohne Kennzeichen fahren verboten ?

0

S Pedelecs fahren dann auch 45 & es ist ein Kennzeichen vorgeschrieben, die dürfen auch nicht mehr auf dem Radweg fahren. Das ist ein Kleinkraftrad

Noch größere Modelle wie BMW kosten dann 15000 € als E Roller, das ist schon Klasse A (1)

Was möchtest Du wissen?