Was sagen IQ Tests und dergleichen aus (wenn man sowas beim Psychologen macht) ?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe mich zuerst gefragt, wozu die Therapeutin diese Tests will. Dann habe ich gelesen, dass du die Therapie angefangen hast. Vielleicht braucht sie sie für die Beurteilung für die Krankenkasse.

Ansonsten wüsste ich nicht, wozu sie gut sein sollen. Was sie darum aussagen sollen, weiß ich nicht. Frag die Therapeutin, dafür ist sie da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

der IQ-Test gibt Informationen über Dein Denken - zum einen über das allgemeine Niveau, auf dem Du denkst, zum anderen auch über besondere Stärken (und Schwächen). Es wäre nicht das erste Mal, dass eine ungewöhnlich hohe Begabung zu den vor Dir geschilderten Verhaltensweisen führt.

Die üblichen Diagnose-Prinzipien (der Welt-Gesundheits-Organisation) sehen den IQ-Test (für viele mögliche Probleme) zwingend vor. Dasselbe gilt für die übrigen Test- und Fragebogen-Verfahren.

Lasse dir die Verfahren und die Ergebnisse sorgfältig erklären. Es geht um Dich und Deine Lebenswirklichkeit, die sich in den Ergebnissen abbilden muss. Gelingt das, habt ihr eine gute Arbeitsgrundlage.

Versucht die Therapeutin, Dir einen Menschen zu erklären, der Du gar nicht bist, wird´s wohl schwierig werden.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Tests sind durch die Bank darauf ausgelegt, gewisse Denkmuster im Gehirn des Patienten zu erfassen. Auf der Basis dieser Muster kann man nämlich leichter eine Diagnose stellen - natürlich unter Miteinbeziehung alles anderen.

Basically ist es so: Gewisse Krankheiten kommen mit Konzentrationsstörungen, andere mit stark verminderten oder erhöhten Fähigkeiten in Sachen Logik, etc. etc. etc. Man kann Tendenzen zu Autismus feststellen (heißt nicht, dass sie glaubt, du wärst autistisch, das is jetzt nur so ein Beispiel) und andere Dinge.

Außerdem findet man heraus, ob du eher ein auditiver, ein haptativer oder ein visueller Lerntyp bist - und daran kann man wiederum die Therapiemethode modifzieren um dir möglichst gut helfen zu können. (Für Haptative zahlen sich Dinge wie "stelle diese Figuren so auf, wie du deine Familie siehst" weit mehr auszahlen, als für auditive Typen.)

Ich fand diese Tests immer ganz spannend, weil man Dinge über sich herausfindet. :) Übrigens - wenn du deine Therapeuten fragst, wofür sie die Tests mit dir macht, wird sie's dir ganz bestimmt sehr ausführlich und noch viel spezifischer auf dich bezogen erklären, als wir's hier könnten.^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WHISTLEBLOWER47
01.12.2016, 19:54

Leider sind Psychologen oftmals auch die die einen heftigen an der Klatsche haben ..doch es soll auch gute geben.Die ,die Kfz Mechaniker gelernt haben.

0

Hi, meines Wissens haben diese Tests nichts mit dem IQ zu tun.

Ich rate dir dazu, die Tests bei deiner Psychologin zu machen. So kann sie dich (noch) besser einschätzen und dir auf diesem schwierigen Weg helfen.

Wünsche dir weiterhin alles erdenklich Gute für deine Therapie!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lunax00
01.12.2016, 19:07

ich hab diese Tests ja schon gemacht :) Danke

1

Was möchtest Du wissen?