Was sagen folgende Formulierungen in meinem Ausbildungszeugnis aus?

8 Antworten

Ein Zeugnis kann man nur dann ordentlich beurteilen, wenn man es vollständig liest, also von der Überschrift bis zum Ausstellungsdatum und der Unterschrift. Zu den einzelnen Sätzen aus deinem Zeugnis(-Entwurf?) folgende Anmerkungen:

In unseren Betriebsabteilungen hat Herr XY sich gute praktische Kenntnisse und die erforderlichen Fertigkeiten angeeignet.

Was sind denn die "erforderlichen Kenntnisse"? Steht das irgendwo? Im Ausbildungszeugnis kann man - im Gegensatz zum Arbeitszeugnis - die einzelnen Aufgabenbereiche, die ja hier aufgeführt sein müssten, durchaus auch in Schulnoten bewerten. Das ist zulässig und nicht unüblich.

Seine gute Auffassungsgabe führte dazu, dass er sich rasch mit seinem jeweiligen Aufgabenbereich vertraut machte und sich durch zunehmende Selbständigkeit und umsichtige Arbeitsweise auszeichnete

Ungewöhnlich formuliert. Außerdem würde ich "zunehmende" streichen.

Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Ausbildern und den übrigen Mitarbeiter/-innen war stets vorbildlich

Kollegen, nicht Mitarbeiter. Das Wort Mitarbeiter nutzt man üblicherweise dann, wenn jemand Führungsaufgaben hat. Bei dir als Azubi ist das natürlich nicht der Fall. Man sollte die Worte ausschreiben und dieses "/-innen"-Zeugs weglassen. Und das Sozialverhalten kommt nach der Leistungsbeurteilung.

Herr XY war stets fleißig, pünktlich und ehrlich

Streich den Mist. Hattest du Umgang mit Bargeld? Nur dann gehört der Ehrlichkeitsvermerk ins Zeugnis - wenn er der Wahrheit entspricht. Pünktlichkeit ist eine Selbstverständlichkeit im Arbeitsleben, sowas betont man im Zeugnis nicht ausdrücklich.

Ich finde schon versteckte Negationen in diesem Zeugnis.

Großes Engagement und starkes Interesse sagt noch nix über die Leistung des Azubi aus, eher über den Ansatz.

Die zunehmende Selbständigkeit deutet eher auf langsames Begreifen und Umsetzen hin. Es fehlt die Zufriedenheit des Betriebes in Bezug auf die Leistungen.

"fleißig, pünktlich und ehrlich" sind Grundvoraussetzungen für jeden Menschen. Derart betont wird hier etwas gegenteiliges  vermittelt. Die Ehrlichkeit gehört eher in einen Beruf mit Kassenumgang.

Der letzte Satz reist allerdings einiges wieder raus. Eben mit dem Dank und dem Wunsch nach weiterer Zusammenarbeit.

Etwas ungewöhnlich geschrieben (was ich gut finde, denn es fällt auf), mit einer überdurchschnittlichen Leistung. Wenn Du nennenswerten Kundenkontakt hattest, wird der nicht benannt (also weder positiv noch negativ hervorgehoben)

Aber etwas nachlässig bist Du aber schon ... Du hast einmal vergessen deinen Namen zu x-en. ;-)

Zweimal sogar...

0

Frage zum Ausbildungszeugnis?

Hallo zusammen. :) Ich habe seit ungefahr 3 Monaten meine Ausbildung zum Verkäufer beendet. Ich hätte ein eine frage an euch, und zwar, kann man dieses Ausbildungszeugnis als "gut" oder als "nicht so gut" abstempeln? Denn ich habe schon öfters auf Seiten geschaut, die Ihre Arbeitszeugnisse präsentiert haben, aber diese weichen des öfteren von meinem ab (so empfinde ich es).


Das Zeugnis:

Herr .... ....., geb. am ....... , wohnhaft .... , war vom ....bis zum .....ins unserem Unternehmen als Auszubildender zum Verkäufer tätig.

Herr .... legte am ...... vor der Industrie- und Handelskammer die Abschlussprüfung als Verkäufer mit Erfolg ab.

Herr ..... wurde in unserer Fililale (PLZ/ORT), (Straße), nach festem Ausbildungsplan mit allen Arbeiten in unserem modernen Handelsbetrieb vertraut gemacht. Dabei erwarb er sich alle im Berufsbild "Verkäufer" festgelegten Fertigkeiten und Kenntnisse.

Sein Aufgabengebiet umfasste im Wesentlichen: ....

Hervorzuheben sind Herr .... Ehrlichkeit, besonderes Engagement und seine Eigeninitiative. Er war starkem Arbeitsanfall gewachsen.

Herr ..... fleißig, ehrlich, freundlich und pünktlich. Sein persönliches Verhalten war stets vorbildlich. Bei Vorgesetzten, Kunden und Kollegen war er sehr geschätzt.

Er war als Auszubildender in unserer Filiale wegen seines Einsatzes und seiner Hilfsbereitschaft stets sehr beliebt. Seine Freude am Umgang mit Kunden wurde auf Grund seiner freundlichen und zuvorkommenden Art stets sehr geschätzt.

Zusammenfassend nahm er unsere Interessen mit Energie und Einsatz stets zu unserer vollen Zufriedenheit wahr.

Darüber hinaus nahm Herr .... mit großem Erfolg an überbetrieblichen Ausbildungsseminaren teil, um sein Wissen in ..., ....... zu vertiefen.

Herr ..... hat seine Ausbildung mit Erfolg absolviert und ist bereit und in der Lage, Verantwortung in seinem Beruf zu übernehmen. Er wurde gerne als Verkäufer übernommen und wird sicher auch künftig bei seinen Vorgesetzten und Kollegen jederzeit als zügig arbeitender, umsichtiger und zuverlässiger Mitarbeiter geschätzt werden.


Ich würde mich über eine Bewertung freuen, da ich einfach Wissen will, was für eine "Note" das Ausbildungszeugnis bereit hält.

Ich bedanke mich schonmal für eure Antworten und sorry wegen den Langen Text. xD

Mit freundlichen Grüßen, Tetsu

...zur Frage

Bitte helft mir: Was bedeutet das Arbeitszeugnis im Klartext?

Ich war 10 Jahre Biowissenschaftler Bereich Forschung und Entwicklung bei einer Forschungsfirma. Was bedeutet das Arbeitszeugnis im Klartext? Einige Formulierungen kommen mir merkwürdig, lückenhaft und holprig vor? Danke für eure Hilfe!!!!!!!

Hier die betreffenden Textpassagen:

Sein Aufgabenbereich umfasste

• Planung, Durchführung, Monitoring, Auswertung und Berichtung von Forschungsprojekten mit Konsortialpartnern aus Wissenschaft und Industrie • Projektakquisition, national und international • Nationale und internationale Präsentation der Firma auf Forschungskongressen und Businesszirkeln • Publikationstätigkeiten: Verfassen von Forschungsartikeln, Editorenschaft • Kommunikation zu wissenschaftlichen Kooperationspartnern • Betreuung von Masterarbeiten

Herr Dr. XY verfügt über umfassende und vielseitige Fachkenntnisse, auch in Randbereichen und setzt sie stets sicher und zielgerichtet in der Praxis ein. Herr Dr. XY findet optimale Lösungen und hat oft neue Ideen. Er nutzt stets alle gebotenen Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung intensiv und sehr erfolgreich. Dank seiner sehr schnellen Auffassungsgabe überblickt Herr Dr. XY auch schwierige Situationen sofort und erkennt dabei das Wesentliche. Besonders hervorzuheben ist sein ausgeprägtes analytisches Denken, das Herr Dr. XY auch in schwierigen Lagen zu einem eigenständigen, abgewogenen und zutreffenden Urteil befähigt. Herr Dr. XY identifiziert sich stets voll mit seinen Aufgaben, setzt sich ohne zu zögern auch deutlich über die geregelte Arbeitszeit hinaus erfolgreich für unser Unternehmen ein und übernimmt bereitwillig zusätzliche Verantwortung. Auch unter schwierigsten Arbeitsbedingungen bewältigt er alle Aufgaben in hervorragender Weise. Jederzeit arbeitet Herr Dr. XY sehr umsichtig, gewissenhaft und genau. Auch für unvorhergesehene Probleme findet Herr Dr. XY wirksame Lösungsansätze, die er stets erfolgreich in die Praxis umsetzt. Wir sind mit den Leistungen stets voll zufrieden. Herr Dr. XY ist bei Vorgesetzten, Kollegen und Mitarbeitern wegen seines frischen, verbindlichen und kooperativen Auftretens ein allseits sehr geschätzter Ansprechpartner. Sein persönliches Verhalten war stets vorbildlich. Aufgrund der Schließung eines Teils der Firma können wir alle betreffenden Mitarbeiter zu unserem großen Bedauern nicht weiter beschäftigen. Wir unterstützen Herrn Dr. XY in der Suche nach einer neuen Anstellung gerne, danken ihm für seine wertvolle Mitarbeit und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute und weiterhin Erfolg.

...zur Frage

Ist mein Ausbildungszeugnis gut?

Hi,

hab mein Ausbildungszeugnis bekommen möchte gerne wissen wie das ist und welche Note das ist.

Gibt es irgendwelche Verbesserungen (Formulierungen, Rechtsschreibung, Grammatik, Punkt- und Kommasetzung!)

Bitte auf ALLES ACHTEN!!

Danke!!!


Ausbildungszeugnis:

Herr XY, geboren am TT.MM.JJJJ in XY-Stadt, ist nach einem Betriebsübergang vom TT.MM.JJJJ bis zum TT.MM.JJJJ in unserem selbständig geführten XY-Markt, zum Verkäufer ausgebildet worden.

Im Rahmen dieser Ausbildung sind Herrn XY sämtliche in der Ausbildungsordnung vorgeschriebenen Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt worden.

Herr XY machte sich im Rahmen seiner Ausbildung mit folgenden Bereichen befasst:

  • Kassenführung

  • Warenkunde

  • Warenannahme und Warenlagerung

  • Kundenberatung

  • Warenpräsentation

  • Bestellwesen

  • Warenwirtschaft

Herr XY zeichnete sich von Beginn an durch großen Fleiß, gepaart mit weit überdurchschnittlichem Leistungswillen aus.

Dank seiner schnellen Auffassungsgabe und seinem sehr ausgeprägten Denk- und Urteilsvermögen, ist Herr XY für den Beruf des Verkäufers außerordentlich befähigt. Zudem war er jederzeit belastbar, aufgeschlossen, freundlich und flexibel.

Herr XY arbeitete mit größter Sorgfalt und Genauigkeit.

Seine Arbeitsergebnisse waren, auch bei gesteigerten Anforderungen, immer von hervorragender Qualität.

Herr XY hat stets zu unserer vollsten Zufriedenheit gelernt und gearbeitet.

Besonders hervorheben möchten wir, dass wir Herrn XY in der Endphase der Ausbildung bereits als vollwertige Fachkraft einsetzen konnten.

Herr XY entwickelte sich so gut, dass er die XY-Abteilung selbständig gepflegt und bestellt hat.

Bei den Vorgesetzten und Kollegen war Herr XY wegen seiner freundlichen und hilfsbereiten Art gleichermaßen sehr beliebt.

Auch gegenüber unseren Kunden war sein Verhalten jederzeit vorbildlich.

Herr XY hat am TT.MM.JJJJ die Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer mit der Note XY bestanden.

Wir bedauern sehr, dass Herr XY uns auf eigenen Wunsch verlässt und danken ihm für die engagierte und erfolgreiche Mitarbeit und wünschen Herrn XY für seine berufliche Zukunft weiterhin viel Erfolg und privat alles Gute.


Bitte so viele Antworten wie möglich :)

Danke nochmal!

...zur Frage

Arbeitszeugnis richtig interpretieren?

Hallo liebe Community!

Leider musste ich mich gestern von meinem Arbeitgeber kündigen lassen, ich bin der Meinung meinen Job Adäquat ausgeführt zu haben, wurde aber auf Grund vermeintlicher persönlicher-privater Probleme mit dem Chef, am ende meiner Probezeit entlassen. Damit gehe ich zum Wohle beider Partein Konform. nur kann ich nicht einschätzen in wie fern mein Arbeitszeugnis verklausuliert oder wirklich "gut" ausgestellt wurde.

Sofern sich hier jmd mit den gebräuchlichen Floskeln auskennt, wäre ich für ein kurzes Statement dazu sehr Dankbar :)

Arbeitszeugnis

Herr xy, geb. am tt.m.jjjj in x, wurde am tt.mm.jjjj als befristeter Mitarbeiter eingestellt.

Herr xy war für folgende Aufgaben zuständig

.---

.---

.---

.---

.---

.---

.---

.---

Herr xy setzte sein Fachwissen von ganz außerordentlicher Breite und Tiefe in seiner täglichen Arbeit stets sicher und äußerst efizient ein. Maßvoll erweiterte er seine Kenntnisse durch die Teilnahme an relevanten Weiterbildungen. Er verfügt über ein gutes Urteilsvermögen und konnte hinsichtlich seiner Aufgaben stets gut durchdachte Anregungen machen und diese dann in die Praxis überführen.

auch unter erschwerten Bedingungen bewältigte xy alle erforderlichen Aufgaben in hervorragender Weise.

Er arbeitete umsichtig, gewissenhaft und genau. Seine Vorgehensweise war gut durchdacht und praxisgerecht.

Besonders positiv zu würdigen ist seine große Aufgeschlossenheit neuen Theman gegenüber. zudem verfügte er in hohem Maß über die für diese Tätigkeit erforderlichen kaufmanischen Kenntnisse. Er hat unsere Erwartungen erfüllt. Seine Leistungen waren voll zufriedenstellend.

Herrn xy´s Verhalten gegenüber seinen Vorgesetzten und seinen Kollegen aber auch Externen war einwandfrei. Wir schätzten ihn stets als zuverlässigen, ehrlichen und verbindlichen Mitarbeiter. Wir erlebten ihn als loyalen Kollegen. Vorgesetzte und Kollegen schätzten sein stets kooperatives und einwandfreies Verhalten.

Das Arbeitsverhältnis endet zum tt.mm.jjjj. Wir Bedauern seinen Weggang und Danken herrn xy für seine Mitarbeit. Auf seinem weiteren Weg wünschen wir ihm alles Gute und den verdienten Erfolg.

Wir können herrn xy sowohl fachlich als auch persönlich sehr empfehlen.

Danke wen sich jmd die Zeit hier nimmt :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?