Was sagen beim Psychologlogischen Test der Bundeswehr?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sich zu verstellen ist schon mal ein super Anfang. Merkt der Psychologe ohnehin.

Und nichts gegen dich aber ich traue keinem 17 jährigen zu, den Auswahltest bei den Kampfschwimmern oder dem KSK zu bestehen, weder psychisch, noch physisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ladumos
30.11.2015, 17:41

Um zu den Kampfschwimmern zu kommen muss man ohnehin erst zur Infanterie und dann sich weiter bilden. Aber ich will mich ja nicht verstellen ich will ihm nur das sagen das ich da unbedingt hin will bin aber nicht der beste wenn es um Vorstellungsgespräche geht oder reden.

0

Sobald du anfängst, gezielt Geschichten zu erzählen, bist du eh raus. Gerade in Spezialeinheiten kommt es auf absolute Wahrheitstreue an und wenn es noch so schmerzhaft ist. Jede Verdrängung kann tödlich sein.

Dazu werden dieselben Fragen immer mal wieder gestellt, bloß in anderer Formulierung und dann wird geguckt, ob du immer dasselbe geantwortet hast.

Und wenn die Wahrheit sagt, das ist nichts für dich, solltest du das akzeptieren...die wissen schon, worauf es ankommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei einfach du selbst, wenn du dich verstellst bist du bei der Bundeswehr sowieso falsch. Ich denke nicht das mag mit 17 schon zu Spezialeinheit kommt, da müssten bestimmt auch deine Eltern einverstanden sein. Wenn du ein paar Jahre da warst dann kannst du dich bestimmt für Spezialeinheiten bewerben, aber nicht direkt am Anfang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ladumos
30.11.2015, 17:45

Meine Eltern sind dafür das ich das machen darf :D bin aber auch geistig für mein Alter weiter als andere und körperlich auch. Also von der körperlichen Leistung mache ich mir da ja keine Gedanken nur die geistige Sache da weis ich nie was ich sagen soll ist aber auch bei anderen Berufen so. Ich weis nie was ich sagen soll 😂

0

Du hast unten Kampfschwimmer geschrieben...da kommt mir eine Idee:

Die Marine hat ein regelmäßiges Besuchsprogramm für Leute wie dich. Da kannst du auf Marinekosten einen Abenteuerkurzurlaub erleben und obendrein hättest du die Möglichkeit, einen Kampfschwimmer persönlich zu fragen. Guggsdu hier:

http://www.marine.de/portal/a/marine/!ut/p/c4/04_SB8K8xLLM9MSSzPy8xBz9CP3I5EyrpHK93MQivezEoqLM1KJUECczLzUnsyxVvyDbUREAU1_eZg!!/

Uboote sind als Spezialeinheit allerdings auch sehr interessant, spreche aus eigener Erfahrung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ladumos
30.11.2015, 21:24

Beim Verlängerten Truppenbesuch habe ich mich bereits angemeldet und warte auf einer Zusage :) Beim Truppenbesuch in Kiel war ich auch schon allerdings waren da keine Kampfschwimmer. Trd vielen Dank für die Antwort ☺️

0

Sei authentisch. Wenn du denen was vorspielst, kommt es eh raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ladumos
30.11.2015, 17:42

Ich weis ich werde ehrlich bleiben aber ich weis nicht wie ich sowas formulieren soll das ich da hin will und warum :D nicht das das dann noch so rüber kommt das ich iwie Psycho bin😂

0

Was möchtest Du wissen?