was reden lehrer über die schüler mit den eltern

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Da wird dann sowas gesagt wie " Ihre kleine Amelie macht uns viel Freude, aber ihr Nasenring und der Irokesenschnitt müssen wohl weg, wenn sie die Maria im Weihnachtskrippenspiel spielen möchte"

Im Ernst: Es geht um das Verhalten, die Noten und um mögliche Auffälligkeiten, Probleme in der Familie, wenn sich das Kind vielleicht plötzlich verschlechtert oder in sich gekehrt ist.

Eltern und Lehrer sollten in der Ausbildung der Kinder/Schüler eng zusammenarbeiten. Eltern sollten, was leider oft nicht geschieht, sich für das Verhalten ihrer Kinder in der Schule interessieren. Noch besser ist es allerdings, wenn vor den Elternsprechtagen, Kinder mit ihren Eltern über die Schule und natürlich über die Lehrer sprechen, damit dann die Eltern gut informiert zum Elternsprechtag erscheinen, auch im Interesse ihrer Kinder mit den Lehrern sprechen und evtl. Klagen der Kinder dort zur Sprache bringen.

Ich habe die Position von Lehren auf meiner Seite beschrieben:

http://www.schukiju.de/lehrer.html

... wichtiges Bindeglied zwischen Elternhaus und Schule

Ich denke es wirklich nicht böse gemeint und wenn das Gespräch nicht ganz schlecht läuft hast Du auch was davon! Ein Lehrer, der dich verstehen, dir helfen und dich am Ende beurteilen soll, braucht einfach einige Informationen über dich, deine Eltern und dein Umfeld. Nur so kann er sich ein Bild von dir machen.

Ich denke es gut, wenn ein Lehrer dich versteht! Ich hoffe, meine Antwort hilft dir weiter! (:

Weil die meisten Eltern gerne wissen möchten, wie ihr Kind in der Schule zurecht kommt. Manchmal müssen sie auch erzieherisch einwirken. Da arbeiten Lehrer und Eltern dann tatsächlich (und oft zum Entsetzen der Schüler) zusammen. ;-)

Damit die Eltern sich ein Bild machen koennen, was ihre Sproesslinge in der Schule so machen. Wie ihr Verhalten den Lehrern gegenueber ist u. den Mitschuelern. Die Mitarbeit und das Verstaendnis. Ob viel gequatscht wird oder ob gut aufgepasst wird. So kann man auch miteinwirken wenn es grad in der Schule nicht so gut laeuft und mit seinem Kind darueber reden.

Sie wollen Dir damit auf den richtigen Weg helfen! Wir leben halt in einer Gesellschaft, wo Leistung und Wissen immer wichtiger werden! Wer es nicht bringt fällt irgendwann durch das Raster und wird zum Sozialfall oder landet im Knast! Dir will damit keiner was böses!

Walter1967 19.05.2011, 20:23

Danke Für das Kompliment! Je mehr Deine Lehrer über Dich wissen, umso besser können sie auf Dich eingehen und Dich dabei unterstützen, vernünftig und zielgerichtet zu lernen. Ein guter Lehrer kümmert sich um so etwas und weiß, daß jeder Schüler eine andere Persönlichkeit und anders zu motivieren ist. Deshalb sind ihm diese Elterngespräche auch sehr wichtig! (Ich bin übrigens kein Lehrer, aber Vater von schulpflichtigen Kindern.)

0

deien eltern müssen ja auch wissen wie du so in der schule bist. wie du dich verhölst deine kopfnoten. ob dein abschluss gefärdet ist. alles mögliche was in der schule so abgeht

um die eltern über die schüler zu informieren, wie deren noten so sind, wie sie sich in der schule verhalten und ob sie regelmäßig da sind und ihre hausaufgaben machen sowas halt....

Damit die Eltern wissen wie du in der Schule bist ...oder frag doch deine Mama/Papa

Was möchtest Du wissen?