Was passiert,wenn ich auf Arbeit keine Schutzbrille trage?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vielleicht solltest Du mal zum Augenarzt gehen, Augen testen lassen und ihn die Brille zeigen. Entweder brauchst Du eine Brille oder Du benötigst eine andere Schutzbrille. Außer eine Kündigung des Arbeitgeber, kann es zu der Einbuße Deines Augenlicht führen, also solltest Du in Deinem eigenen Interesse da was unternehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gut wenn du dich konsequent weigerst die Brille aufzusetzen, kann der Arbeitgeber dich abmahnen und irgendwann kündigen.
Der Arbeitgeber hat schließlich dafür zu sorgen, dass gewisse Schutzmaßnahmen von den Arbeitnehmern eingehalten werden.
Sollte es bei dir doch einmal zu einem Arbeitsunfall kommen und das nur weil du die Schutzbrille nicht auf hattest, kriegt dein Chef auch bissel Probleme mit der Berufsgenossenschaft (Unfallversicherung) weil die sich dann ggf. weigern für Schäden aufzukommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du in Deutschland angemeldet arbeitest, zahlst du auch Beiträge für die Berufsgenossenschaft. Wenn du während deiner Arbeit zu Schaden kommst und arbeitsunfähig wirst, zahlt die BG dir eine Rente. Das aber nur unter Auflagen. So zum Beispiel musst du als Schleifer ganz sicher eine Brille aufsetzen. Wenn nicht, dann: schade. Nix Rente wegen Blindheit. So geht das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Arbeitgeber wird dich auffordern die Brille zu tragen dies passiert zweimal also er wird dich zweimal abmahnen beim dritten Mal bekommst du die Kündigung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt auch elegante hochwertigere Schutzbrillen welche die Sicht nicht umbedingt verschlechtern.

Die halten auch lange - das sind 15 - 30€, die entweder du oder dein Arbeitgeber investieren sollten - es scheint sich ja für euch beide auf lange sich zu lohnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?