Was passiert, wenn während einer Reanimation der Herzschrittmacher der zu reanimierenden Person auslöst?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Laut dem Text hier, merkt man nur ein leichtes Kribbeln, wenn ein implantierter Defi auslöst, während man eine Herzdruckmassage macht. https://www.bostonscientific.com/content/dam/bostonscientific/quality/education-resources/german/DE_ACL_CPR_and_External_Defibrillation_063008.pdf

Wenn du den Patienten mit einem Defibrillator wiederbeleben willst und in dem Augenblick der implantierte Defibrillator auslöst, merkst du davon sowieso nichts, weil du ja keinen direkten Kontakt zum Patienten hast. Du siehst halt nur das übliche Verkrampfen beim Patienten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bezweifelt das der noch geht wenn du drücken musst dann aus dem Grund das sein Herz net mehr schlägt und das liegt daran das der Herzschrittmacher kaputt ist deswegen kann man den auch schocken ohne Bedenken. Kann mich auch täuschen dann verbessert mich bitte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Herzschrittmacher oder implantierter Defibrillator.

Beim Herzschrittmacher merkst Du gar nichts. Reanimation fortssetzen bis eine deutlich wahrnehmbare Atmung vorhanden ist oder der Rettungsdienst da ist. Bei AID ( automatischer implantierter Defibrillator) ist die Stronmstärke so gering, dass diese kaum wahrnehmbar ist. Vielleicht ein Zucken des Körpers. Auch hier gilt: Reanimation fortsetzen bis deutliche Atmung festzustellen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Amerika haben die Leute im Rettungsdienst sogar eingeführt das sie während des schockens mit dem defi weiterdrücken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Erenenenen
29.04.2016, 08:50

Das halte ich für ein Gerücht..

0

Was möchtest Du wissen?