Was passiert wenn (Unfall)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn sie - auch nur tlw. - auf einem anderen Parkplatz steht verstößt sie gegen die Garagenordnung (die Ihr hoffentlich habt) und sie verursacht dadurch eine Störung des Hausfriedens. Beides Gründe für den Vermieter oder, bei einer WEG, den Verwalter sie abzumahnen. Schlimmstenfalls - im Wiederholungsfalle - kann ihr die Wohnung gekündigt werden. Wenn sie jedoch Eigentümerin ist hast Du ganz schlechte Karten.

Bei einem Unfall mit einem stehenden Fahrzeug hat i.d.R. immer der verursachende Fahrer Schuld, auch wenn das Fahrzeug verkehrswidrig geparkt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Phew. Ich kann leider nichts sinnvolles beitragen, möchte aber wenigstens meine Anteilnahme aussprechen. So einen A6 Avant bekommt man, je nach Alter und Zustand, nicht für'n Appel&Ei, und die Situation hört sich soweit nicht sonderlich "lecker" an. Denn abgesehen von einem möglichen Unfall beim Einparken, sind doch "Türenrempler" beim Ein- und Aussteigen geradezu vorgegeben.

Wenn Dir Situation und Gefahr bekannt sind, Du das bei einem eingetretenen Unfall sogar noch sagst, kann Dir das vielleicht sogar zur Last gelegt werden, da Du nicht für Abhilfe gesorgt hast - wie auch immer die Versuche dieses herbeizuführen ausgesehen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu Punkt 1: Setze dich mit dem Vermieter in Verbindung und schildere deine Situation. Zu Punkt 2: Immer der Verursacher hat die Schuld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer mit einem parkenden Kfz kollidiert, haftet für den Schaden. Dabei spielt es grundsätzlich keine Rolle, ob das andere Fahrzeug ein "Falschparker" ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn Du sie streifst, musst Du ihren Schaden zahlen. d.h. Deine Versicherung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?