Was passiert wenn sich Fernsehmoderatoren versprechen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Eher nichts, außer das diese peinlichen Momente dann in irgend einer Best Of-Show wiederholt werden, und man sich noch lange an den Fernsehmoderator erinnert, wie z.B. an Dietmar Schönherrs "Am Wochenende ist mit Bevölkerungszunahme zu rechnen" Statt Bewölkungszunahme, wie im Manuskript stand,

Oder an Heinz Maegerlein, der noch heute für seinen Spruch bei einem Skirennen "Tausende standen an den Hängen und Pisten (pissten?)" von 1959 bekannt ist

Das Versprechen ansich ist kein Problem. Wenn man das charmant überspielt ist es schnell vergessen und keiner sagt was dazu. Passiert es öfters, werden sie damit aufgezogen. Wenn es ein gewisses Maß überschreitet, wird man gucken warum und den Sprecher zum Sprechunterricht schicken oder ihn ggf. auswechseln.


Da sie keine Menschen sind und sich somit keine Fehler erlauben dürfen werden sie auf der Stelle gefeuert!



Wenn sich einer ständig verspricht, dann war er wohl die längste Zeit Moderator. Gelegentliche Versprecher sind menschlich und haben höchstens Hänseleien im Kollegenkreis zur Folge.

Das zeigt einfach nur - dass sie Menschen sind!  Macht sie in Wahrheit sogar liebenswerter weil "realistischer"! Ich denke nicht, dass sie da Abmahnungen bekommen. 

Nix passiert,das wird alles gesammelt und irgendwann kommt ein Vidio raus unter dem Motto , Pleiten,Pech und Pannen!

Zuerst müssen sie sich 10 Minuten in die Ecke stellen und schämen, danach müssen sie den Satz, in dem der Versprecher war 100 mal aufsagen, ohne Fehler und nur dann dürfen sie ihren Job behalten.

Was möchtest Du wissen?