Was passiert wenn sich ein wrestler bzw ref nicht an die Absprachen hält

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Gute Frage. Und tatsächlich kommt es immer wieder vor dass in so einer Situation improvisiert werden muss, sind ja auch alles nur Menschen. Man muss natürlich auch nicht unerwähnt lassen, dass auch der Ringrichter eine eingeweihte Person ist und i. d. R. weiß bzw. wissen sollte, wie das Match enden soll, welcher Zeitrahmen für das Match vereinbart ist etc. Wenn ein Wrestler bei einem vereinbarten Ende im Cover auskickt bzw. im Gegensatz dazu vergisst auszukicken etc. ist u. a. der RIngrichter gefordert und sieht dabei nicht immer glücklich aus. Natürlich kann auch dieser das Matchende vergessen haben ;-)

Als Wrestler kann man natürlich den finalen Spot noch einmal wiederholen bzw. etwas ganz anderes machen bzw. seinen Gegner shooten, aber das ist abhängig von der Erfahrung der Protagonisten u der Situation.

Grundsätzlich muss man jedoch sagen: auch wenn es bereits vorgekommen ist dass sich absichtlich nicht an Absprachen gehalten wurde, ich finde nicht, dass man in die Hand beißen sollte, die einen füttert. Hält sich ein Wrestler absichtlich nicht an Absprachen wird er i. d. R. kurz gesagt nicht mehr gebucht (ich rede hier für das Business außerhalb WWE) u der Worker verliert eine Option, bei der jeweiligen Liga dauerhaft/fortlaufend gebucht zu werden.

Beispiel aus dem Wrestling-Mainstream bzgl. sich absichtlich nicht an Absprachen im Ring halten: http://genickbruch.com/index.php?befehl=shoots&kapitel=25

flosto99 09.03.2014, 15:37

danke

0

Wenn der Ref das Finish versaut macht man halt ein anderes.Wenn er sich plötzlich weigert generell einen Pinfall zu zählen weis ich es auch nicht.Man würde wohl improvisieren in dem man eventuell das Match per DQ oder Countout beendet.

Wenn sich ein Wrestler ungeplanter weise disqualifizieren lässt würde er mit Sicherheit Probleme mit dem Promoter bekommen.

Was möchtest Du wissen?