was passiert wenn minderjährige Person mordet?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mit 13 Jahren ist man in Deutschland noch strafunmündig. Das steht in § 19 StGB:

"Schuldunfähig ist, wer bei Begehung der Tat noch nicht vierzehn Jahre alt ist."

Nach allgemeiner Meinung ist diese Schuldunfähigkeit nach § 19 StGB nicht nur ein Schuldausschließungsgrund, sondern auch schon ein Strafverfolgungshindernis. Das bedeutet konkret folgendes:

A ist 13 und ersticht jemanden (völlig egal, wie alt das Opfer ist). Die Staatsanwaltschaft nimmt die Ermittlungen auf und stößt bald darauf auf A als Tatverdächtigen. Sie kommen zu dem Ermittlungsergebnis (selbst wenn noch nicht alle Einzelheiten aufgeklärt sind), dass A alleine der Täter ist. Die Folge ist: Das Stafverfahren gegen A wird sofort und endgültig eingestellt. Es ist weder möglich, A später dafür zu bestrafen noch irgendwelche andere Sanktionen zu verhängen. Strafrechtlich ist die Sache damit beendet.

Natürlich bleibt aber die Sache für den 13-Jährigen nicht gänzlich ohne Folgen. Das Jugendamt wird sich um die Sache kümmern müssen. Zwar wird es keine Sanktionen aussprechen dürfen, aber therapeutische Maßnahmen (auch Kinder-Psychiatrie) wird es dann wohl geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tatsächlich, dachte ich das die keine Strafe bekommen, weil noch nicht Strafmündig. Natürlich solche Kinder aber erstmal in die Psychatrie gesteckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich ist ein/e 13jährige/r noch nicht strafmündig. Allerdings wird sich dann das Jugendamt einschalten, um die zukünftige Entwicklung des Kindes zu "kontrollieren", bzw. mit unterstützenden Maßnahmen eingreifen. Vermutlich ist hier ein Aufenthalt in der KJP vorgesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt ins Gefängnis. Ich kannte einen der hat mit 12 seinen Vater umgebracht, der kam danach in den Knast für ein paar Jahre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ranzino
10.11.2016, 17:22

Na, das Kind ist strafunmündig, da kommt nicht mal Jugendknast in Erwägung.

0

Nicht viel. Therapie und Arbeitsstunden vielleicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht Strafmündig, also keine Anklage wegen Mordes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?