Was passiert, wenn mein kein Fett mehr zu sich nimmt?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Mittelfristig wird man daran sterben!

Essentielle Fettsäuren (bestimmte ungesättigten, etwa Omega-3 und Omega-6) sind lebensnotwendig. Selbiges trifft auf diverse Aminosäuren zu.

Was der Körper grundsätzlich selbst in den benötigten Mengen herstellen kann sind Kohlenhydrate.

Der Körper könnte auch Kohlenhydrate in Fett verstoffwechseln. Wäre der Kalorienverbrauch aber nicht gedeckt, würde es bald zu Mangelerscheinungen und Stoffwechselstörungen kommen.

Hormone und Gewebshormone, wie die Porstaglandine, werden aus Fetten hergestellt. Zellmembran bestehen zu überwiegendem Anteil aus Fetten. Die Vitamine A, D, E und K sind fettlöslich und können nur mit Fett in der Nahrung resorbiert werden.

Es ist manchmal nicht nur der Mangel an Fett. Es reicht im Prinzip schon aus, wenn man Omega-6- und Omega-3-Fettsäuren nicht mehr zu sich nimmt und bald Stoffwechselstörungen eintreten.

Hier muss man erstmal fragen, welche Fette Du meinst... Es gibt tierische Fette und es gibt pflanzliche Fette. Wenn es Dir um die tierischen Fette geht, kannst Du sicherlich darauf verzichten. Pflanzliche Fette zu umgehen, wird da deutlich schwieriger, allein schon von der Beschaffenheit unserer Nahrungsmittel her. Man muss nur überlegen, in wie vielen Backwaren Fette enthalten sind. Auch die Magarine aufs Brot oder das Speiseöl in Dressings, selbst Chips usw.usw.

Fette sind für den Körper direkt sowieso nicht verwendbar. Sie gehen in den Fettstoffwechsel ein und werden als Energielieferant in Glucose umgewandelt. Überschüssige Glucose (z.B. aus Kohlehydraten) werden im Körper in Fette umgewandelt und als Speicherfett eingelagert. Wenn Du also sehr viele Kohlehydrate ist (z.B. nur Nudeln "ohne alles") wird man trotzdem "dick". Keine Fette zu essen bedeutet also nicht, dass der Körper keine Fette bekommt.Also ist es sowieso die Frage, ob es Sinn macht, sich ohne Fette ernähren zu wollen....

Was Dir auf jeden Fall fehlen wird, sind die "Extraportionen" fettlöslicher Substanzen, wie die Vitamine A (für die Augen!), Vitamin D (für die Knochen!), Vitamin E (für die Nerven) und Vitamin K (z.B. Blutgerinnung). Diese nimmst Du aber ebenso über die pflanzlichen Fette zu Dir.... Es gibt aber auch noch andere Substanzen, die fettgelöst dem Körper zu gute kommen.

Ich sehe kein Problem darin, ganz ohne offensichtliche tierische Fette auszukommen, sonst dürften Veganer keine Überlebenschance haben. ABER man muss dann darauf achten, dass man z.B. über Nahrungsergänzungsmittel diese Stoffe sich zuführt. Sonst kann man in Mangelsituationen geraten, die nicht gerade angenehm sein können.

Ein anderer Ansatz ist, dass es in der Tierwelt genauso Lebewesen gibt, die zu den Pflanzenfressern gehören, und trotzdem ihre Speckschicht haben. Schau Dir einfach mal Vögel an, die sich nur über Körner ernähren. Auch diese Körner enthalten pflanzliche Fette, Nüsse enthalten Fette usw.

Es dürfte also wirklich schwierig werden sich überhaupt komplett ohne ALLE Fette zu ernähren.

LG eosine

Überall sind Fette drin,egal was du isst .Was Passiert ,ich kanns dir sagen,denn ich kann nichts Fettiges vertragen.Du bekommst Furchtbare Verstopfungen,bis zum Darmkrampf .Wenn du überhaubt nichts fettiges isst.Das ist ja noch das geringste übel,was aber sehr schmerzhaft ist. Deine Haut hat dan kein Fettgewebe ,bei bestimmten Lichtstrahl sieht man jede Ader,du schaust aus wie ein Atlas.Krass isst ,wie im Winter frierst du viel schneller.Ich habe es mir jetzt angewöhnt wenigstenz ein wenig Öl zu nehmen in meinen Menüs. Oder ein wenig Magerine zu benutzen.Was ganz krass ist ,wenn du keine Fette mehr zu dir nimmst,du Alterst schneller .Es hat Alles vor und Nachteile . Deine Leber wird sich erholen .Da könnt ich ein Roman schreiben, probiere es aus.Aber glaube mir ,Fette sind in jeder Nahrung oder werden in Fette oder Zucker umgewandelt,man muß nur damit umgehen können. Viel Spaß also!

Kohlenhydrate (Brot, Kartoffeln etc.) werden im Körper in Form von Fett gespeichert, von Gewicht her dürfte daher nicht allzuviel passieren, jedoch sind viele Vitamine und wichtige Nähstoffe vom Körper nur in Verbindung mit Fett aufzunehmen, d.h. du würdest auf lange Gesicht einen Mangel bekommen und vermutlich krank werden.

Bei tierischen, ist das gesund, wenn man darauf verzichtet.

Pflanzliche Fette kannst du nicht ungehen, es sei denn du isst gar nichts mehr, denn in Pflanzen steckt immer Fett mit drin.

Gruß

Gesättigte Fette zu meiden nicht nicht "gesund" (weil gesättigte Fette per se nicht ungesund sind, soweit man ihre Kalorien abkann) . Aber ungesättigte zu meiden ist ungesund, weil die braucht der Körper.

Von gesättigt-ungesättigt mal abgesehen unterscheiden sich tierische und pflanzliche Fette nicht wesentlich. Und selbst da sind die Grenzen fließend (Schweineschmalz und Milchfett sind reich an ungesättigten Fettsäuren, Palmfett dagegen reich an gesättigten ...). Cholesterin ist auch kein Argument, das ist rehabilitiert.

1
@ArchEnema

Was genau soll das nun bedeuten?

Er kann also auch tierische Fette essen oder wie?

Klar kann er gerne tun, solange er die Dinge roh verzehrt und im ganzen, und dabei sich pudelwohl fühlt, kein Problem. Dann ist er Fleischfresser oder zumindest Allesfresser.

Grüße

0

Dann wird man krank.

Hey,

Dann kann man fast gar nichts essen ... fast alles hat nen gewissen Anteil an Fett.

Liebe Grüße, Flupp

Vitamine sind nur im Fett löslich,so brauchst du das Fett auch.L.G.

Was möchtest Du wissen?