Was passiert wenn man zu tief taucht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das stimmt so nicht. Wenn Du tief tauchst, wird die Luft in Diner Lunge komprimiert, also zusammen gedrückt und damit wird das Volumen geringer.

Andersrum: Wenn Du mit Pressluftgerät tauchst, tief einatmest und dann auftauchst, was passiert dann? Das Ganze in umgekehrter Reihenfolge: Die Luft dehnt sich aus. D.h., wenn Du mit Gerät tauchst, musst Du beim Auftauchen abatmen. So lang Du ganz normal Ein- und Ausatmest, passiert das auf natürlichem Wege. Bei einem Notaufstieg musst Du ausatmen, keinesfalls krampfhaft die Luft anhalten. Das wäre äußert gefährlich. 

Und es gibt auch eine ganz üble Sache: Ein Stimmritzenkrampf. Der kann das Abatmen verhindern und tödlich enden. Ein Bekannter von mir hat dadurch vor vielen Jahren seinen Vater verloren. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Umkehrblockierung

Wenn an zu tief taucht, gibt es aber noch viele andere Gefahren. Das lernt man bei einer Tauchausbildung. Stichworte: Dekompressionsunfall, Sauerstoff-Partialdruck... Das ginge hier zu weit.


Das tief tauchen ist jetzt rein lungentechnisch gesehen überhaupt kein Problem. Der Lungenautomat sorgt dafür, dass der Druck der Atemluft aus der Flasche etwas höher ist, als der Wasserdruck. Dadurch kann man auch in sehr großer Tiefe atmen, ohne dass man wirklich etwas vom Druck merkt. 

Die Lunge platzt dann, wenn man zu schnell aufsteigt und dabei die Luft anhält. Dann herrscht in der Lunge immer noch der Druck aus der Tiefe, während der Umgebungsdruck stark abnimmt. Der Überdruck in der Lunge sorgt zunächst dafür, dass Lungenbläschen platzen, und später dafür, dass die Lunge reißt.

In der Tiefe ist also nicht die Lunge das Problem. Da hat man Probleme mit der richtigen Zusammensetzung der im Blut gelösten Gase. Das ist aber ein anderes Problem und hat mit Tiefenrausch und Dekompression zu tun.

ja, der druck der luft liegt auf meeresoberfläche bei ca. 1 bar. alle zehn meter weiter tiefer im wasser kommt 1 bar dazu. bei 50 metern tiefe (und ich habe das erlebt) sind es dann 6 bar. da muss man schon ganz schön gegen anatmen können. lass es, bleibt bei der sporttauchertiefe von max. 25 metern. den rest kannst du dir aus dem netz schöpfen.

stay safe! SKYYY

Was möchtest Du wissen?