Was passiert wenn man wie ich sehr wählerisch ist und trotzdem bestellt?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Natürlich entstehen dem Anbieter erhöhte Kosten, würden alle Kunden fast alles zurückschicken, könnten sie dicht machen.

Was ich dabei viel schlimmer finde, ist die Tatsache, dass für das ganze versenden unnötig viele Bäume abgeholzt werden müssen und Unmengen von Kraftstoff in die Umwelt gepustet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für den Anbieter natürlich kostet es was; denke nur an Portokosten. Außerdem musst du laut Gesetz die Rücksendekosten übernehmen. Wenn der Verkäufer es freiwillig übernimmt, ist das natürlich dein Glück.

Bedenke aber, die Händler führen Schwarze Liste, wenn du also zu oft Waren zurücksendest, werden die irgendwann dich nicht mehr als Kunde haben wollen und du eben nicht mehr bestellen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zalando ist da extrem kulant. Bei Amazon kann es dir aber durchaus passieren, dass die dir von heute auf morgen dein Konto sperren, wenn die Retouren überhand nehmen.

Pro Retoure entstehen dem Unternehmen bis zu 20.-€ Verlust. Wenn du 10 Bestellungen zurück gehen läßt, dann sind das bis zu 200.-€ Verlust für den Konzern. Da bringt das eine Teil, das du behältst auch nichts. Da machen die unter dem Strich massiv Verlust. Das kann sich kein Unternehmen auf Dauer leisten.

Ich vermute aber, dass auch Zalando irgendwann die Notbremse ziehen wird. Zalando macht zwar immer mehr und mehr Umsatz, aber fährt trotzdem seit dem Bestehen fast nur Verluste ein. Im letzten Quartal 2015 haben sie 32 Millionen Verlust gemacht. Das können die nicht mehr lange so weiter machen.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/renditekiller-retouren-amazon-sperrt-kunden-mit-kaufbulimie/8572908.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der schlägt die kosten auf die Preise, also bezahlst Du die Rücksendung indirekt doch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LC2015
08.03.2016, 10:42

Da die zusätzlichen Kosten, die auf die Preise aufgeschlagen werden, von allen Kunden bezahlt werden, profitiert der FS trotzdem, da er überdurchschnittlich viele Bestellungen zurückschickt, d.h. er verursacht einen überdurchschnittlich hohen Anteil der Zusatzkosten obwohl er genau so viel wie alle anderen zusätzlich zahlt.

0

Ich habe auch schon oft online Dinge ( meist Bekleidung) bestellt hatte bisher immer das Glück das alles meinen Vorstellungen entsprach 

Ich habe auch schon oft Technikgeräte bei www.rebuy.de verkauft da ist es immer kostenfrei wenn man deren Ankaufspreis nicht akzeptiert die Ware wieder zurückgesendet zu bekommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dem Versandhandel entstehen durch Rücksendungen natürlich Kosten. Und die sind nicht gerade wenig, insbesondere die Personalkosten für die Bearbeitung Deiner Bestellungen / Rücksendungen.

Nimmt bei Dir die Anzahl der Rücksendungen überhand (wenn die also nicht genug an Dir verdienen, sondern nur Kosten mit Deinen Bestellungen haben), kann es Dir passieren, dass Du dort sehr schnell als Kunde gesperrt wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

früher oder später wird dein account gesperrt, wenn du zuviel zurückschickst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Amazon funktioniert das nicht lange - zum Glück!

1.) Grundsätzlich muss bei sehr vielen Amazon-Anbietern der Kunde die Versandkosten der Rücksendung selbst zahlen.

2.) Bei zu hoher Retourenquote sperrt Amazon das Kundenkonto - ohne Vorwarnung! Laufende Bestellungen können dann NICHT mehr storniert oder retourniert werden und auf evtl. vorhandenes Guthaben im Amazon-Konto kann dann bis auf weiteres NICHT mehr zugegriffen werden.

Und das ist auch richtig so!
Die Kosten, die durch so ein rücksichtsloses, umweltschädigendes Bestell- und Retoren-Verhalten produziert werden, werden ja im Endeffekt auf ALLE Kunden umgelegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?