was passiert wenn man vor einer Gerichtsverhandlung ins Ausland flieht?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn ein Auslieferungsabkommen mit dem Land besteht, wird er von dort nach DE zurückgebracht und diese Auslieferungsabkommen sind sehr üblich, also er müsste schon irgendwo in die Karibik oder so fliehen und sich sehr genau vorher informieren.

Außerdem müsste er sein Leben in jenem Land (oder anderen ohne Auslieferungsabkommen) verbringen und könnte niemals zurück, ohne direkt eingesperrt zu werden.

Besser sich dem Übel stellen, einfach vor Gericht erscheinen, sein Betrübnis über die Tat offen zeigen und vorallem auch dem Opfer zeigen, dass es ihm Leid tut. Mildernde Umstände nennen, bei einer Körperverletzung etwa, weshalb er sich so nicht im Griff hatte. War es im Affekt? In dem Fall das klar benennen und wenn dem so ist auch gerne formulieren, dass er einfach die Beherrschung verloren hat. Sich aufrichtig entschuldigen. Ich bin wirklich kein Rechtsexperte, aber normalerweise reagiert das Justizsystem positiv auf Schuldeingeständnisse und den Schritt, Stolz erstmal abzulegen, wenn es ehrlich ist.

Also viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine ganz schlechte Idee gewesen, dieser jemand wird via. Haftbefehl gesucht. Sobald er zurückkehrt wird es noch am Flughafen zu einer Festnahme kommen. Kann auch ganz blöd laufen.. der Staatsanwalt könnte nämlich einen Internationalen Haftbefehl ausschreiben, damit wird der Pass ungültig, seine Konten werden eingefroren und diverse weitere Dinge womit er nicht mal zwei Wochen klar kommen wird.. er wird zurück nach Deutschland kommen und sich stellen! Er hat die Situation immens erschwert, zudem sollte er seinen Mann stehen. 👍🏾

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hängt vom zu erwartenden Strafmaß ab, aber min. 3 Jahre. Die genauen Fristen findest du hier: https://dejure.org/gesetze/StGB/78.html ff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann eine Verhandlung in Abwesenheit und auch eine Verurteilung geben und die Strafe wird angetreten werden müssen, egal ob nun früher oder später

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit seine Flucht erreicht er gar nichts. Denn s. Par 78 StGB. Ist egal wie lang die Verjährung ist. Er hat mit seinen Flucht nur die Verjährungsuhr angehalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haftstrafen verfallen nicht. Wenn derjenige ins Ausland geflohen ist wird eventuell ein internationaler Haftbefehl erlassen, je nachdem wie schwer die Tat wiegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
uni1234 07.10.2016, 07:10

Erstens wird es hier noch nicht zu einem Urteil gekommen sein. Man wird nämlich nicht in Abwesenheit verurteilt. Zweitens "verjähren" auch Haftstrafen (siehe § 79 StGB).

0

Was möchtest Du wissen?