Was passiert, wenn man täglich nur Bier trinkt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die gleiche Frage stelle ich mir auch! Habe so einen Spezi im Verwandtenkreis, inzwischen über 70, trinkt angeblich seit er ca. 20 war fast nur Bier und Kaffee. Gelegentlich früher Fruchtsäfte. Einmal sah ich ihn Mineralwasser trinken und ich weiß immer noch, unter welchen Umständen...!

Was passiert ist: Nichts! Bis ca. Mitte 60 schien der Konsum keinerlei Auswirkungen auf ihn zu haben, jetzt hat er selbst seinen Bierkonsum drastisch gesenkt, von ca. 3 L am Tag (schätze ich, Biergläser in Kneipen sind ja groß) auf eine Flasche in der Woche.

Allerdings hat der Bierkonsum ihn mMn gelehrt, dass er mit sehr wenig Essen zufrieden ist (Bier macht ja satt) und so isst er heute sehr wenig und trinkt auch nur einen halben bis einen Liter Wasser am Tag. Ich sehe bis jetzt keine Probleme - Koordination ist gut, Gedächtnis ist gut, kein Zittern oder so.

Inzwischen gibt es immer wieder Gerüchte/ Berichte, dass Bier so gut wäre als "isotonisches, nährstoffreiches Getränk". Wenn ich das höre, denke ich an meinen Spezi. Bei ihm hat das offenbar relativ gut geklappt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe einen Arbeitskollegen, der seit vielen Jahren (fast) nur Bier trinkt. Er ist übrigens knapp 60 Jahre alt.

Er ist durchtrainiert, leistungsstark, absolut schwindelfrei (bei uns sehr wichtig), zuverlässig, pünktlich.....

Das Einzige, was man ihm vorwerfen könnte: Er muss ständig pullern.

Das soll aber keine Ermutigung sein, viel Bier zu trinken. Ich als "Wenigtrinker" arbeite mit ihm gern zusammen, lasse mich aber von seinem Bierkonsum nicht anstecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der kaffe is vlt nicht so gut aber Bier kann nie schaden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nur Bier ?

oder

nur Kaffee ?

was von beiden jetzt ?

und ständiges Urinieren ist ein Anzeichen wofür ???


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?