Was passiert wenn man spurlos verschwinden tut mit Kinder?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hallo,

Ihr habt recht: wenn die Mutter mit den Kindern ins Ausland verschwindet, ist das Kindesentziehung und strafbar, sie kann dafür theoretisch ins Gefängnis gehen.

Grundsätzlich halte ich es für wichtig, dass die Kinder beide Elternteile haben, und solange keine gewalt oder Missbrauch vorliegen und die Kinder ihren Vater gerne besuchen, würde ich eher eine andere Lösung bevorzugen, dass die Mutter zu einer Beratugnsstelle geht, Frauenberatugnsstelle oder Familienberatung von der Kirche oder sowas, um zu lernen, wie sie sich so verhalten kann, dass sie nimmer genervt wird von dem Vater.

Falls aber wirklcih Gründe vorliegen, dass die Besuchsrechte den Kindern schaden, dann sollte sie schon gehen, aber so einfach sit das ja nicht.

Wenn sie im Ausland lebt, muss sie sich ja auch anmelden, die Kinder müssen zur Schule, alle müssen schon wegen der Schule die Sprache beherrschen, udn gemäß Haager Abkommen werden die Kinder innerhalb von einem Jahr gnadenlos wieder nach Deutschland zurück geholt, wenn sie in der Zeit gefunden werden. Als erstes müsste sie sich also erkundigen, i welchen Ländern der Erde das Haager Abkommen nicht gilt, das dürften noch einige Länder in Latein-Amerika sein, die islamischen Länder auf jeden Fall, aber da kann sie als Frau ja nciht mit den Kindern alleine hin - andere weiß ich nicht, und es akzeptiern eh immer mehr Länder das Abkommen, Eine Liste bekommt man beim Auswärtigen Amt, evtl. auch über deren Homepage - hab ich noch nicht probiert ...

Aber wie gesagt: Hauptfrage wäre, was mit den Kindern ist, ob sie unter dem Vater eher leiden oder sich eher drauf freuen, und grundsätzlich ist es immer besser,w enn die Kinder beide Eölternteile haben!

Ich ahbe lange Jahre Beratungen im zusammenhang mit Kindesentziehung gemacht und kann nur davor warnen, einfach so abzuhauen! Deutsche Väter, die mit den Kindern weg waren, sind auch in Marollo udn Argentinien gefunden worden, ein französicher Vater, der mit deutsch-französichen Kindern unterwegs war, wurde noch in Neukaledonien bei Australien abgefangen, kurz bevor er mit den Kindern im Busch verschwand!

Alles Liebe von Sabine :)

Das wäre Kindesentziehung. Auch das ist strafbar. Wahrscheinlich könnte sie dann nicht so schnell wieder nach Deutschland einreisen, weil sie verhaftet würde. Danach ist es natürlich Essig mit Sorgerecht. Dann hätte sie genau das Gegenteil von dem erreicht, was sie wollte.

Jemanden im Ausland aufzuspüren ist nicht unbedingt eine Kunst. Es gibt mehrere Möglichkeiten (Dedektiv, Polizei etc.) Dort im Ausland benötigt sie auch eine Aufenthaltserlaubnis! Da gehen die Schwierigkeiten schon los. Eine Bestrafung wegen Kindesentführung hinzunehmen kann nicht die Lösung sein. Nach deiner Beschreibung gibt es auch keinen Grund, dies zu tun. Einmal brauchen Kinder beide Elternteile, auch wenn der Vater ja nun gar nicht toll ist. Für die Entwicklung der Kinder ist es wichtig. Zudem möchte sie ja auch vom Vater Kindesunterhalt weiter einbeziehen! Sie muss auch nicht vor Gericht, sondern kann die Versorgung über das Jungendamt regeln lassen. Die Kinder aus der gewohnten Umgebung zu reißen ist nach einer Trennung/Scheidung eine große Belastung. Betrachtet sie den räumlichen Abstand zum Vater als notwendig, kann sie auch einfach nur ein paar Hundert KM wegziehen, hat aber womöglich die Verpflichtung, die Kinder an den besagten WE beim Vater vorbeizubringen. Wenn der Vater ohnehin sich nicht viel kümmert, wird der Kontakt von allein sicher nachlassen. Schade dennoch für die Kinder! Ein Streit zwischen Erwachsenen - auch wenn es sich nicht immer vermeiden lässt - darf nicht in Kindesentzug ausarten! Das tut den Kindern weh und verhindert eine gesunde Entwicklung! Sich reichlich strafbar zu machen wegen Kindesentzug kann hier deshalb nicht die Lösung sein. Wenn sie ins Ausland möchte, soll sie das offiziell laufen lassen. Womöglich hat der Vater gar nichts dagegen! Sie trägt Verantwortung für die Kinder, da ist eine Straftat kein gutes Vorbild!

Weglaufen ist keine Lösung...es gibt genügend Anlaufstellen für Frauen in ihrer Situation.Wenn jeder gleich ins Ausland flüchten würde...ja,was wäre denn dann?Vielleicht ist sie momentan etwas überfordert mit der Situation und kommt aus diesem Grund auf solch abstruse Ideen.Lieber hier vor Ort um ihr Recht kämpfen,dann kommt auch irgendwann Ruhe in die Geschichte.Schlimmer wäre es ja wohl,immer auf der Flucht zu sein.Ist ihr bewußt,was sie den Kindern damit antut?

spurlos mit den Kindern ins Ausland zu verschwinden, ist doch keine Lösung. Beim Jugendamt gibt es sogenannte Mediatoren, die zwischen den Elternteilen in einem gemeinsamen Gespräch vermitteln. Das ist zumindest schon mal einen Versuch wert, dem Vater deutlich zu machen, welche psychischen Schäden er den Kindern durch sein 'Verhalten zufügt. Wenn er zu uneinsichtig ist, würde ich versuchen mit psychologischen Gutachten und mit Hilfe des Jugendamtes, daß Umgangsrecht für eine Zeit auszusetzen, damit die Kinder zur Ruhe kommen können. Hier sind zwischen den Eltern noch soviele negative Emotionen unterwegs, die den Kindern nur schaden.

Ist und bleibt Kindesentführung. In den seltesten Fällen kann man lange unentdeckt untertauchen! Und dafür dann in den Knast zu gehen und die Kinder weggenommen zu bekommen das sollte man sich doch gut überlegen ob es das wert ist. Warum zieht sie nicht einfach weiter weg dann hat er nicht mehr so viele Möglichkeiten.

Wenn dann würde ich es offiziell machen. Kein Gesetz verbietet es auszuwandern. da der Vater anscheinend nicht sehr motiviert ist wird er dagegen vermutlich nichts unternehmen (was sollte er auch tun?) oder gar nicht mitbekommen.

HariboDealer 21.05.2010, 10:45

Sie braucht dazu das Einverständnis des Kindesvaters!!! Ist er dagegen, kann sie nicht auswandern!!!

0
amunensis 21.05.2010, 16:08
@HariboDealer

Ich sagte ja offiziell.Vielleicht hat der Vater ja nichts dagegen.Muss man halt probieren. Aber mal nachgefragt da du dich ja anscheinend mit Recht auskennst und mich das jetzt auch interessiert, der Staat könnte also die Mutter festnageln hier zu bleiben?Wäre es anders rum genau so, also Der Vater würde OFFIZIELL auswandern? Also angenommen ein Elternteil lernt jemanden in Amerika kennen und möchte zu dem ziehen und die Kinder mitnehmen, dann würde der Staat diese Art Familienzusammenführung notfalls mit Gewalt verhindern weil der Kindesvater/mutter alle 14 Tage das Kind für einige Stunden sehen will?Will das nicht bewerten aber interessiert mich.

0

also eigentlich würde ich das ja vermuten, wenn die sorge bestehen würde, dass der vater den kindern gewalt antut oder selbst unterzutauchen droht....aber warum will die mutter flüchten? ob er hier die kinder nicht besucht oder dann auch nicht im ausland...wo ist da der unterschied?

Denkst du die Länder kooperieren nicht miteinander? Fahndungsfotos, Flughafenkontrollen... Manchmal spielt Kommissar "Rainer Zufall" mit - Die Nachbarin Frau Müller-Steinke, liegt am Pool des kroatischen Hotels genau neben deiner Freundin... Glaub mir - ausser Ärger, bringt es nix.

verschwinden tut - oder verschwindet??

abmelden tut - oder abmeldet??

tut tuuuuuuuuuut.....

Lern mal Deutsch!!!

Und der Mann deiner Freundin wird Anzeige erstatten wegen Kindesentführung bzw Entziehung Minderjähriger. Fasst man deine Freundin, wandert sie im Ausland in Abschiebehaft, bis sie an die deutschen Behörden ausgeliefert wird.

Da sie nicht im Sinne des Kindeswohls handelt, kann man ihr hinterher das Sorgerecht entziehen... vielleicht sogar das Umgangsrecht, wenn der Vater nen guten Anwalt hat!!!

Und sie soll sich mal die Frage stellen, wie sie sich fühlen würde, wenn der Vater sich einfach mit den Kindern ins Ausland absetzt?!!!

ES SIND AUCH SEINE KINDER!!!!!!

HariboDealer 21.05.2010, 09:30

Übrigens: Zieht sie innerhalb Deutschlands zu weit weg, und der Vater kann es sich aufgrund seiner finanziellen Situation deshalb nicht mehr erlauben, sein Umgangsrecht wahrzunehmen, hat SIE die Kosten dafür zu tragen oder ihm die Kinder regelmäßig zu bringen!!!

Hat sie selbst auch nicht genug Geld, um sich das leisten zu können, kann der Vater darauf bestehen, dass die Kinder bei ihzm leben!!!

Oder sie muss wieder in seine Nähe ziehen...

0
sexymama 21.05.2010, 09:37

Ok danke für deine schnelle antwort,aber dein dummer spruch von wegen " LERN DEUTSCH " hättes du dir sparen können !! Schon mal daran gedacht das sehr viele Ausländer hier im Netz unterwegs sind, und die meisten so wie ich als US-Soldatin haben die Sprache ohne hilfe gelernt und das es dann nicht perfekt dürfte dann wohl klar sein !!

0
HariboDealer 21.05.2010, 10:42
@sexymama

Well.... i´m sooooooo sorry!!!!

Als "Ausländerin" war dein Deutsch auf jeden Fall gut genug!! RESPEKT!!!

0

Naja, in manchen Ländern nutzt die ganze zwischenstaatliche Kooperation nichts. Es gibt aber Spezialisten, die in solchen Fällen helfen.

wenn man jemanden finden will kann man das auch............ und wie will sie die kids irgendwo anmelden ohne papiere vorzulegen????

naja, wenn sie irgendwo aufgegriffen wird, dann kommt sie in den KNAST

Andrea2009 21.05.2010, 09:20

Und die Kinder - zum VATER! So sollte es sicher nicht sein.

0
HummelPups 21.05.2010, 09:21
@Andrea2009

tja, so oder in Heim...so wird es aber sein!!! Man sollte sich gut überlegen was man da tut, auch der Kinder wegen! Wie würde es dir gehen wenn dein Mann mit den Kindern abhauen würde? Und wie ergeht es den Kindern? schonmal jemand daran gedacht?

0
Andrea2009 21.05.2010, 09:28
@HummelPups

An die Kinder denken die Wenigsten. Immer nur stur und steif auf das EIGENE Recht pochen. Da sind 5 min Verspätung bei einem Besuchstermin schon ein Verbrechen und man droht mit RA! Wie die Kinder sich fühlen... Hauptsache ICH habe Recht... Die armen Würmer!

0
HummelPups 21.05.2010, 09:32
@Andrea2009

ja, andere Mütter halten jahrelang der Kinder wegen bei einem Mann aus, der ihnen nicht gut tut (auch wenn es unsinnig ist - da es den Kindern auch nicht gut tut) und andere hauen einfach ab? Tja, hinter die Logik steig ich nicht.

0

Was möchtest Du wissen?