Was passiert wenn man sich im Fitnessstudio daneben benimmt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also eine neue Rechtssprechung war jetzt kürzlich so. Das Fittnessstudio muss dir ein Sonderkündigungsrecht einräumen, wenn du dir von deinem Hausarzt ein Attest holst. Diese ,,Sportbefreiung`` schickst du mit dem Sonderkündigungsschreiben per Einschreiben an das Studio. In diesem Fall müssen sie dich aus dem Vertrag lassen. Dieser Fall ist auch in einer Zeitschrift von Guter Rat zu lesen gewesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dummesBambi
06.10.2011, 23:40

war beim Arzt und obwohl ich offensichtliche Rückenprobleme habe, meinte die Kuh ich kann ja noch andere Dinge machen und muss ja nicht Gewichte heben, sondern kann aufs Laufband, sie möchte mir da nun kein Attest ausstellen -.- klar, ich mach gleich Yoga und Pilates -.-

0

Die Antwort ist eigentlich ziemlich einfach: wenn man eine Kündigungsfrist versäumt und laut Vertrag kein Sonderkündigungsrecht wahrnehmen kann, so ist man weiterhin an den Vertrag gebunden. Wäre es anders, so würde aufgrund des ständigen Risikos doch kein Unternehmen mehr ein Dauerschuldverhältnis eingehen. Oder aber nur noch zu wesentlich höheren Preisen. Und das würde niemandem von uns gefallen.

Ein Hausverbot zu provozieren, wäre ausschließlich mit Nachteilen verbunden. Der Beitrag müsste zwar einerseits trotzdem beglichen werden, gleichzeitig läuft man aber zusätzlich Gefahr, eine anzeigewürdige Straftat zu begehen (Beleidigung, Sachbeschädigung, Hausfriedensbruch o.ä.).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also das ist unterste Schublade würde mich an deiner Stelle schämen nur darüber nach zu denken. Wenn du den Termin verpennst ist das dein Problem. Und wenn du schon zu blöd warst vor Vertragsunterschrift zu schauen wie lange die Künbdigungsfrist ist würde ich mal schauen ob es vielleicht eine Klausel wegen Hausverbot nach Fehlverhalten gibt. Vor Gericht kann es sein das du Hausverbot bekommen hast und trotzdem die Restlaufzeit als Verdienstausfall für den Studiobetreiber ersetzen musst. Und das wäre dann auch echt meiner Meinung nach richtig !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dummesBambi
06.10.2011, 23:30

bei Geld hört der Spaß auf und nicht umsonst gab es schon Urteile das eine Verlängerung um ein Jahr unverhältnismäßig ist... aber freut mich das du dich aufregst :)

0

ich hatte des mal bei meinem ehemaligen Handyanbieter verpeilt rechtzeitig zu kündigen und hatte wieder 1 Jahr am Popo. ich für dieDann habe ich einfach 1 Monat geschaut das der Betrag nicht gebucht werden konnte, habe dann den Handyanbieter angerufen gesagt dass ich bemerkt habe dass der Betrag nicht gebucht werden konnte und hole dies nach. Okay getan ne Woche später angerufen gesagt dass Zukunft nicht auf eine Zahlung garantieren kann und nicht unnötige Mahnkosten oder Schulden machen möchte Zahlungsunfähig zur Zeit und sie haben sich drauf eingelassen nach 3 Monaten den Vertrag aufzulösen. Vielleicht hilft sowas ja hier auch??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dummesBambi
06.10.2011, 23:31

leider im wurde schon im Vorraus abgebucht :(

0

Vertrag ist Vertrag. Versuch es doch lieber im Guten mit dem Inhaber, es sind nun wirklich nicht alle Geschäftsleute so, daß man mit ihnen nicht reden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dummesBambi
06.10.2011, 23:29

wie gesagt, hab ich schon versucht, aber Studio's sind alle geldgeil und da is es egal das ich schon 2 Jahre Mitglied gewesen bin und die Frist nur um einen Monat verpennt hatte.

0

So, nun was macht mein Studio wenn ich da mich wie Sau verhalte, also brüllen, andere anpöbeln usw...?

Kann ich dir sagen:

  1. Du würdest wegen dauernden Verletzung der Hausordung rausfliegen.

  2. Wenn du Pech hast und es sich rum spricht kann es sein dass dich auch ein anderes Studio nur ungern nimmt.....

  3. Zudem müsstest du die Restsumme wegen vorsätzlichem Vertragbruch trotzdem noch bezahlen.....

Also trainiere lieber noch das eine Jahr und denk demnächst vorher an den Kündigungstermin......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?