Was passiert wenn man schüchtern ist im Bewerbungsgespräch?

6 Antworten

"Nicht können" ist naja. Du denkst du kannst es nicht, aber du wirst es können ;)

Wenn du nur mit ja und nein antwortest, dann brauchst du erst nicht hingehen. Es soll keine Verhörsituation entstehen und sie wollen etwas von dir wissen.

Gehe die Standardfragen durch (Mr. Google hilft dir) und schaue, was du darauf antworten willst. So hast du auf die meisten Fragen schon mal eine Antwort im Kopf. Dann musst du es nur noch sagen. Ich weiß, dass das einfacher gesagt als getan ist. Trotzdem wirst du das in der Situation können. Du willst die Stelle, du bist so weit gekommen, also willst du überzeugen.

Wenn du etwas stotterst oder aufgeregt bist, dann kommt das sicherlich nicht sofort schlimm. Die Personaler kennen das und gerade beim ersten Gespräch ist man sehr aufgeregt. Du kannst ja am Anfang sagen "Puhh.. bin ganz schön aufgeregt, weil das mein erstes Gespräch ist" ^^ (P. S.: Es ist selbstbewusst, wenn man mit den eigenen Problemen so offen umgeht ^^)

Übe die Situation. Schnappe dir eine Freundin, ein Familienmitglied oder eine andere Person und übe den Ablauf. Von zur Tür reinkommen, über die Begrüßung bis hin zu kritischen Fragen.

Nimm dir einen Block mit, wenn du zum Vorstellungsgespräch fährst. Plus einen Stift und vorher notierst du dir wichtige Fragen, die du stellen willst etc.
Das wirkt erstens gut vorbereitet und zweitens hast du dann schon mal im Gespräch etwas in der Hand.

Viel Glück :) Nur Mut! Das packst du :)

Ich kenne dieses Gefühl. Und es ist schon unangenehm :) überall ist man Eingeschränkt. Aber hier sind gute Methoden.

• Bei Bewerbungsgesprächen : Übe die Sätze, die Themen und deine Mimik/Ausdrucksweise. Was sehr hilft, wenn du einzelne Sätze in einem Privaten Raum Laut,Laut Schreist. So erlangst du Sicherheit im Gespräch.
• Stell dir vor : mit allen Leuten mit den du Sprichst. Sie alle must du dir Dumm vorstellen. Ich weiß das klingt komisch aber so stellst (natürlich nur Gedanklich) über sie. So. Ist du sicherer.
• Rede so viel du kannst. Mit Kassieren, Leuten im Bus, etc. Am Anfang size a schwierig aber das wird schon.

Das ist ganz unterschiedlich. Manche finden es ok, wenn man eher der ruhigere Typ ist und manche tun es leider auch als Desinteresse ab(Hängt natürlich auch ein bisschen davon ab, für welchen Beruf du dich bewirbst). Wenn du deswegen abgelehnt wirst, kannst du leider nicht viel tun außer es weiter zu versuchen, bis du eben an solche Leute gerätst, die es ok finden. 

Wie kann ich die Schüchternheit ihm gegenüber ablegen?

Also zu meinem Problem: Ich habe Gefühle für einen Kumpel den ich jetzt auch schon länger kenne. Seit kurzem haben wir sogar ne Freundschaft Plus... aber ich bin immer so schüchtern wenn wir etwas zusammen unternehmen. Ich verhaspel mich beim reden oder weiß gar nicht was wir reden sollen. Es dauert immer ewig bis ich wirklich ich bin und auch locker rede und nicht mehr alles so verkrampft ist. Ach ja und ich bin volljährig also keine 12 mehr und bei fremden Kerlen habe ich Null Probleme mit ansprechen oder ähnlichem. Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Arbeitslos wegen Schüchternheit.Beruf wo man so gut wie nichts mit Menschen zu tun hat?

Ich (männlich, 23 Jahre) bin extrem introvertiert, schüchtern und eigenbrödlerisch.Nicht nur ein wenig, sondern schon so, dass viele es als krankhaft ansehen würden. Ich wollte schon immer einen Beruf, wo ich möglichst wenig mit Menschen zu tun habe. Wenn ich mit fremden Menschen reden muss, werde ich knallrot und bekomme kaum ein Wort raus, und das was raus kommt ist ziemlich stotterig und nur Mist. Ich habe bereits einen Beruf erlernt, als Laborant, und habe einen super Abschluss (1,8) sowie sehr gute Arbeitszeugnisse von meiner praktischen Ausbildung ( außer das auch da drinne steht, dass ich mehr aus mir rausgehen sollte). Ich habe auch ein gutes Abi (2,2). Das zeigt ja alles das ich eigentlich intelligent bin und meine Arbeit gut mache. Trotzdem bin ich jetzt seit einem Jahr arbeitslos. Ich bin nach meiner Ausbildung zu 11 Bewerbungsgesprächen eingeladen worden, und habe sie aufgrund meines extrem schüchternen und aufgeregten Auftretens alle in den Sand gesetzt. Habe auch schon mit einer Psychologin gesprochen und die hat mir ein paar Tipps gegeben, aber sobald ich beim Bewerbungsgespräch sitze ist das alles wie weggeblasen und ich stotter mich wieder um Kopf und Kragen, Mir ist das alles extrem peinlich, darum habe ich nach dem 11. Gespräch auch aufgehört mich zu bewerben,weil es eh keinen Sinn hat. Ich selber würde so ein Nervenbündel wie mich auch nicht einstellen. Habe mich dann einmal versucht, bei nem Supermarkt als Kassierer zu bewerben, aber selbst da hatte ich mal wieder keine Chance. Am liebsten würde ich auch gar nicht arbeiten, nicht weil ich faul bin, sondern weil das bedeutet, dass ich jeden Tag mit fremden Menschen in Kontakt komme. darum habe ich jetzt beschlossen, mir einen neuen beruf zu suchen, einen wo ich (nahezu) hundert prozentig nichts mit Menschen zu tun habe, wo ich möglicht den ganzen Tag alleine mein Ding machen kann. Bei so einem Beruf würde es meinem zukünftigen Arbeitgeber vielleicht nicht so viel ausmachen, dass ich so introvertiert bin und dann habe ich vielleicht auch Chancen bei einem Bewerbungssgespräch. Aber gibt das überhaupt so einen Beruf, wo man nix mit Menschen zu tun haben muss?

...zur Frage

Bewerbungsgespräch für Schülerjob im Supermarkt? :(

Hey :) Ich habe nächste Woche ein Bewerbungsgespräch für einen Schülerjob in einem Supermarkt (Lidl). Das heißt Regale auffüllen und so weiter:) Ich hab jetzt solche Angst vor dem Gespräch und bin super aufgeregt... Was denkt ihr werde ich alles gefragt? Hattet ihr auch schon mal so ein Bewerbungsgespräch für einen Aushilfsjob im Supermarkt egal ob Rewe,Lidl, Penny,.. (P.S. ich bin 16 Jahre alt) Denkt ihr ich muss mein Allgemeinwissen jetzt nochmal auffrischen, was ehrlich gesagt nicht ganz so gut ist? :D Ist es gut wenn ich auf die Frage warum ich mich beworben habe antworte, dass ich erste Berufserfahrungen sammeln und mein Taschengeld aufbessern möchte? Habt ihr noch weite Tipps für mich? Wäre sehr dankbar! :)

...zur Frage

Ich bin so schüchtern und rede zu wenig... wie kann ich mich endlich für immer ändern?!

Ich bin so schüchtern, schon immer. Das hat als Kleinkind angefangen, wenn ich von jemandem nach meinem Namen gefragt wurde, hab ich mich hinter meiner Mutter versteckt -.- Dann kam die Schulzeit und da ging es weiter. Ich hab mich nie getraut, mich im Unterricht zu melden, was meinen Abischnitt natürlich auch runtergezogen hat. Das ist schade, alles nur, weil ich so schüchtern bin.

Das komische daran ist, dass ich genau weiß, dass ich viel verschlossener bin und viel weniger rede als andere, bekomme das auch oft von irgendwelchen Leuten gesagt, aber ich kann es trotzdem irgendwie nicht ändern.

Ich hab einfach manchmal "Angst" (naja Angst kann man es auch nicht nennen) vor fremden Leuten, die ich noch nicht so gut kenne. Ich hasse Menschen irgendwie manchmal und ich bin gerne allein.

Letzte Woche musste ich 5 Tage auf Seminar, weil ich ein FSJ mache und da waren nur Fremde. Sowas ist total die Hölle für mich, weil man dort auch übernachten muss. Ein Mädchen war total assi, Hauptschulabschluss und schon mal im Gefängnis. Sie hat halt gesagt, was sie denkt und mich angeschrien, ich soll mal den Stock aus dem A**** kriegen -.-

Obwohl das eine totale Frechheit ist und mir das noch keiner so deutlich gesagt hat, hat sie recht. Ich muss mich dringend ändern, das merke ich selber! Nächstes Jahr fange ich an zu studieren und wie soll ich da Freunde finden mit meiner Schüchternheit?

So geht es nicht weiter! Ich will auch so eine einigermaßen große Klappe wie andere haben, weil die es wirklich einfacher im Leben haben. Ich will nicht ständig überlegen müssen, was andere jetzt über mich denken usw... Ich will aufgeschlossener besonders gegenüber Fremden werden und mehr reden! Vor Freunden und Familie bin ich komplett anders, ich sage, was ich denke und bin aufgeschlossen.

Ich weiß nicht, warum ich so bin. Ich muss mich ändern und zwar jetzt, nur wie? Wie kann ich meine Schüchternheit endlich loswerden nach immerhin 18 Jahren? Bestimmt werde ich nie total selbstbewusst, aber wie kann ich wenigstens aufgeschlossener werden und zwar dauerhaft? Geht es hier irgendjemand genauso? Habt ihr Tipps?

Danke

...zur Frage

Ist es schlimm als Mädchen einen schüchternen Jungen nochmal anzusprechen?

Ich habe vor einigen Wochen einen Jungen angesprochen, weil ich das Gefühl hatte, dass er Interesse an mir hat. Er schien sehr aufgeregt, aber wir haben uns gut unterhalten. Eine Woche später sahen wir uns wieder, aber wir sprachen nicht miteinander, er sah mich aber noch oft an und ging auf mich zu, aber dann kehrte er meist wieder um, so als würde er sich nicht trauen. Diese Woche sehe ich ihn voraussichtlich wieder, soll ich dann einfach auf ihn zugehen, weil er schüchtern ist und was kann ich sagen, dass er nicht direkt wegläuft? :/

Vielen Dank :-)

...zur Frage

Schüchtern...wie schaffe ich es mit anderen Personen zu reden?

Hallo ihr lieben....

Ich bin w/15 und bin sehr schüchtern wenn es darum geht mit Fremden Leuten zu sprechen... z.B. trau ich mich nicht alleine zum Arzt zu gehen ich weiß das klingt blöd aber ich hab zu viel Angst davor mit Fremden Personen zu reden... eine Zeit lang konnte ich auch mit meinen Eltern nicht über unangenehme Dinge reden was sich jetzt gelegt hat...so und ich hab halt Angst das meine Zukunft davon eingeschränkt wird... Hat vllt irgend jemand einen Tipp wie ich damit umgehen soll und wie ich das weg bekomme...und ist das eigentlich normal? Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?