Was passiert wenn man Retalin nimmt wenn man ADS hat?

3 Antworten

Ich hab Ritalin noch nie genommen, aber eig. sollte es die Konzentration fördern. Ich nehme andere Medikamente & dadurch werde ich nicht aufgedreht oder hyperaktiv.

ADS ist nicht das Gegenteil von ADHS, man ist lediglich nicht hyperaktiv.

Ein Psychiater kann es diagnostizieren & evtl. ein paar Hausärzte denke ich, zumindest konnte es meine damalige Kinderärztin, du wirst sonst aber ggf. überwiesen an die richtige Stelle.

Ritalin verändert den Fokus, also die Fähigkeit sich zu konzentrieren. Dies ist sowohl bei ADS als auch bei ADHS das Problem.

Wenn man eine gute Diagnose haben will und eine gute Einstellung auf das Medikament, dann geht man zu einem Kinder- und Jugendpsychiater zur Diagnose. Viele Kinderärzte diagnostizieren das auch, allerdings machen die es leider in der Regel schlecht und dann kommt Blödsinn dabei raus.

Und wo geht man im Erwachsenen Alter hin wenn man das Gefühl hat dass man ADS hat?

0
@Sanja2

Das Retalin würde mich doch wahrscheinlich wacher machen oder?

0
@billieeyelashes

Das Medikament heißt Ritalin

Wenn du wirklich ADS hast, dann hast du möglicherweise das Gefühl wacher zu sein, eigentlich bist du dann konzentrierter.

0

Es macht sehr ruhig und wird von vielen kritisiert. Zu ruhig macht es, bis in Depressionen und Niedergeschlagenheit.

das ist Quatsch, Ritalin macht nicht ruhig, es verändert die Fähigkeit zur Konzentration.

0

Wenn ich doch schon zu ruhig bin dann müsste es doch genau das Gegenteil mit mir machen oder nicht? Ich fühle mich wie eine Schlaftabletten.

0

Ich selber nehme es seit mindestens 5-6 Jahren und habe keine Depression oder so, up und downs hat man mal ab und zu das liegt aber an der Pubertät,adhs usw.Es verändert die Konzentration , das hunger/durst gefühlt und man ist emotional nicht mehr so verletztlich.

0

Was möchtest Du wissen?