Was passiert wenn man nicht mehr rausgeht an die frische Luft geht wenn man Depressionen hat?

11 Antworten

Meiner Erfahrung nach macht das die Depressionen erst recht schlimmer oder löst sie erst aus. Ich neige beispielsweise zur Winterdepression, weil ich zu dieser Zeit das Fahrrad in der Garage lasse und ins Fitnessstudio gehe... meine Lunge mag Kälte überhaupt nicht. Einziges Jahr ohne Winterdepression war, als ich täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit gefahren bin und die Lungenschmerzen akzeptiert habe.

Zum Glück ist nicht jede Stimmungsschwankung gleichzeitig eine Depression.

Falls es dir möglich ist, geh raus sooft du kannst. Licht und vor allem Sonne sind wichtig für das Entstehen von Vit.D 3- aus dem Grunde gibt es u.a. auch saisonal bedingte Depressionen, weil das Tageslicht im Herbst/Winter weniger wird.

Sollte Deine Antriebslosigkeit jedoch weiterhin zunehmen, dann solltest du ernsthaft mit Deinem Hausarzt darüber sprechen. Er wird Dich gegebenenfalls an einen Facharzt/Therapeuten weiter überweisen.

Alles Gute!

Bei psychischen Problemen kann man nichts generalisieren. Jeder ist individuell und genauso reagiert jeder individuell.
Was man allerdings sagen kann ist, dass körperliche Betätigung von der ganzen "Im Kreis Denkerei" etwas ablenkt. Aber ob da spazieren gehen reicht weiß ich nicht. 

Was möchtest Du wissen?