Was passiert wenn man mit einer LEGAL erworbene Waffe draußen erwischt wird?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

NEIN.

Egal ob mit oder ohne WBK, das Führen einer erlaubnispflichtigen Waffe ohne Genehmigung ist eine Straftat nach WaffG §52 Abs. 1 Ziffer 2 Buchstabe b

(1) Mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren wird bestraft, wer [...]

2. ohne Erlaubnis nach [...]

b) § 2 Abs. 2 in Verbindung mit Anlage 2 Abschnitt 2 Unterabschnitt 1 Satz 1, eine halbautomatische Kurzwaffe zum Verschießen von Patronenmunition nach Anlage 1 Abschnitt 1 Unterabschnitt 3 Nr. 1.1 erwirbt, besitzt oder führt,

Übrigens erlischt bei solchen Delikten auch die für die WBK nötige Zuverlässigkeit, d.h. die WBK wird auch einkassiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PotenzenHilfe
25.07.2016, 20:10

Danke...Das wollt ich wissen :-)

0

Die WBK berechtigt zum Besitz, nicht zum Führen. Für das Führen ist ein Waffenschein erforderlich. Führen einer Schusswaffe außerhalb des befriedeten Besitztums ohne Waffenschein stellt eine Straftat nach dem WaffG dar. Strafandrohung bis zu 5 Jahren, je nach Tatumständen sogar bis zu 10 Jahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • Die Strafe wird nicht gemildert
  • WBK heißt "besitzen, ja", "herumtragen, nein"
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das verbotene Tragen einer Waffe wird doch dadurch nicht weniger verboten, dass du eine Besitzkarte hast.

Die Waffe wird eingezogen und du zahlst die Strafe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PotenzenHilfe
25.07.2016, 20:07

Und um was für eine Strafe handelt es sich ? Geldstrafe oder gar Gefängnisstrafe ?

0
Kommentar von clemensw
25.07.2016, 20:11

Mit Zahlen ist da nix, da heißt es Sitzen!

1

Nein da wird gar nichts gemildert. Eher anders herum weil du ganz genau weißt dass du das nicht zu tun hast, du machst das also vorsätzlich. Ob dann ggf noch die WBK eingezogen wird kann ich nicht sagen (für Unfähig eine Waffe zu besitzen würde ich dich dann sowieso einstufen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von clemensw
25.07.2016, 22:37

Ja, die WBK wird auch eingezogen. Mangelnde Zuverlässigkeit gemäß WaffG 5.

0

Um deine Waffe zu tragen benötigst du einen Waffenpass, eine Besitzkarte reicht dafür nicht, es ist nur die Berechtigung eine Bestimmte Anzahl von Waffen zu besitzen.

Waffenpass bekommst du nicht so leicht und wird nur an Leute ausgehändigt die ihn unbedingt benötigen (sagt der Staat, benötigen tut es eigentlich jeder) das wären dann (Ex-Mitglieder von Spezialeinheiten, Taxifahrer, Teilweise Polizisten, aber vor allem Menschen die unter Beobachtung von Terroristen oder Kriminellen stehen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PotenzenHilfe
25.07.2016, 20:09

Das hab ich doch oben geschrieben^^ Waffenpass hört sich jetzt neu an , aber ich denke das kann man mit Waffenschein gleichsetzen. Bei dieser Frage ging es mir ja nur um rechtliche Folgen bei Nichteinhaltung des Gesetzes ;)

0
Kommentar von clemensw
25.07.2016, 20:10

Von welchem Land redest Du? In Deutschland gibt es keinen Waffenpass...

0

Waffe samt Karte kannst Du vergessen, und eine Strafe gibt es noch dazu !!!

Daß Du als Besitzer  einer Karte verantwortungslos handelst, wirkt strafverschärfend!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AssassineConno2
25.07.2016, 20:20

Letzteres richtig, ersteres vermutlich auch, kann ich aber nix zu sagen :D

1

Was möchtest Du wissen?