Was passiert, wenn man Minderjährig und depressiv ist?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo ich war wegen leichten Depressionen Motivationslosigkeit in einer Tagesklinik. Das heißt ich bin morgens hin und war mittag um drei fertig. Unterricht hat man dort in Gruppen mit max. Vier Leuten auch kas schreibt man dort. Ich finde es war die richtige Entscheidung und ich würde es immer wieder tun du lernst Leute kennen denen es genauso geht und triffst so Freunde fürs Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sorana
31.12.2015, 00:34

Gab es da nur Unterricht oder was gab es da noch? :)

0

Das kommt auf die person an. Kannst nicht pauschal sagen, was das beste ist. Oftmals "verwächst" sich das wieder, wenn die Pubertät rum ist. Ist eigentlich völlig normal, dass man in dem alter auch mal phasen hat, die nicht so super sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sorana
31.12.2015, 00:37

Und wenn die schon ca 1 Jahr andauert? 

0

Naja, was passiert und was nicht ist die Entscheidung des Betroffenen. Für die gewisse Hilfe könnte man einen Psychologen aufsuchen. Müssen tust du gar nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sorana
31.12.2015, 00:32

Aber wenn die Eltern sagen, dass man da hin MUSS, kann man da was dagegen tun?

0

Also ich war erst bei einem Vorgespräch in einer psychologischen Ambulanz dort wurde mir dann gesagt das ein psychologe ein mal im der Woche reicht diese hatten allerdings sehr sehr lange Wartezeiten deshalb habe ich von mir aus gesagt ich geh in eine Klinik. Wenn es einem dirt nicht gefällt kann man auch jeder Zeit abbrechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sorana
31.12.2015, 00:39

Kann das ein Minderjähriger auch abbrechen oder bestimmen das die Eltern?

0

Nichts gegen dich aber wenn man sich mal um hört dann scheint eine "Depression" das Ding schlecht hin zu sein der heutigen Jugend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von izzyjapra
31.12.2015, 00:29

Genau... Früher hieß das noch "Pubertät"

1
Kommentar von Sorana
31.12.2015, 00:36

Ich bin nicht depressiv, aber ein sehr guter Freund. Er traut sich nicht zum Psychologen zu gehen, weil er Angst davor hat. Ich wollte jetzt für mich wissen, was da passieren würde. 

0

Was möchtest Du wissen?