Was passiert, wenn man langfristig zu viel Flüssigkeit zu sich nimmt?

8 Antworten

Nicht viel... Kommt eben drauf an was. Natürlich muss das denn auch wieder regelmäßig rausgelassen werden und du musst dann eben sehr oft auf Toilette.

Hallo, gesund sind 1,5 bis 3 Liter täglich. Wenn man täglich 5 Liter oder mehr trinkt, überlastet das Herz und Nieren und schädigt diese auf Dauer. 12-15 Liter können sogar tödlich sein. Da das Blut zu sehr verdünnt wird, sinkt der Salzgehalt im Blut und es kann bei Unterschreitung eines bestimmten Wertes zu Krampfanfällen bis hin zum Herzversagen kommen. Wenn man vorher stark geschwitzt und auf diese Weise viele Mineralstoffe ausgeschieden hat, sind bereits 5-8 Liter schon gefährlich.

Zu viel Wasser überschwemmt den Körper und bringt den Mineralienhaushalt aus dem Gleichgewicht. Das kann Organschädigungen nach sich ziehen. In Extremfällen kann eine Wasservergiftujg auch tödlich enden. Die Nieren versagen, das Herz schlägt nicht mehr richtig, das Hirn schwillt an, Lungenödem, Atemnot... Ein gesunder Körper kommt aber kurzfristig mit zu viel Wasser zurecht.

1,5 - 3 Liter am Tag sollten nicht dauerhaft überschritten werden.

Was möchtest Du wissen?