Was passiert, wenn man KFZ-Versicherung nicht zahlt?

19 Antworten


Was passiert, wenn man KFZ-Versicherung nicht zahlt?

zunächst bekommt der Versicherungsnehmer eine Mahnung und nach kurzer Zeit eine qualifizierte Mahnung (durch die qualifizierte Mahnung wird der fehlende Versicherungsschutz nach Fristablauf dem KBA gemeldet sofern man nicht innerhalb von 14 Tagen, bzw, weiteren 14 Tagen den Rückstand ausgleicht)

Nach Information des KBA wird die Zulassungsstelle eine sehr kurze Frist (3 bis 8 Tage) an den Halter senden umgehend für Versicherungsschutz zu sorgen. Das Kfz darf während dieser Zeit nicht mehr am öffentlichen Strassenverkehr teilnehmen. Der Halter begeht zu diesem Zeitpunkt bereits eine Straftat.


Wer haftet bei Nichtzahlung?

zunächst der Versicherungsnehmer, im fortgeschrittenen Prozess kann der Halter mit herangezogen werden, da er für ununterbrochenen Versicherungsschutz Sorge trägt


Kann ich das Auto ggf. einfach auf mich umschreiben lassen?



Fahrzeugbrief/-schein etc. sind bei mir.





Ja, besorg Dir eine eVB (elektronische Versicherungsbestätigung) von der Versicherung auf Deinen Namen, Personalausweis und eVB mitnehmen zur Zulassungsstelle und das Kfz auf Deinen Namen umelden... fertig.

Wenn Deine Oma dir keine ausdrückliche Erlaubnis erteilt die Kennzeichen weiter zu führen, musst Du allerdings neue Kennzeichen wählen oder zuteilen lassen





Einige Antworten der Kenner hier irrieren mich doch sehr.

Mit den Fahrzeugpapieren/Unterlagen wie ggf. TÜV-Beleg, Kennzeichen, Perso. Versicherungsbestätigung und Geld kann das Fahrzeug umgeschrieben werden. So jedenfalls hier bei uns auf dem Land.

Kommt kein Beitrag, wird die Versicherung bestimmt erinnern/mahnen, den Vertrag kündigen und darüber die Zulassungsstelle informieren. Die Folgen spürt Großmutter.

Nach Zugang der Kündigung kann diese geheilt werden, wenn in der gesetzlichen Frist die Rückstände bezahlt werden.

Eine Rabattübertragung sehe ich nicht, Großmutter müßte zustimmen und sie ist ja verschwunden.

Ruf beim Kundenservice der Versicherung an und lass es auf dich umschreiben bzw. kündige und mach einen neuen Vertrag.

Wenn die Versicherung nicht bezahlt ist, kann der Versicherungsgeber kündigen bzw. die Dienstleistung ablehnen. Wenn du in dieser Zeit in einen Unfall, am besten noch mit Personenschaden, verwickelt wirst, ist dein Leben ruiniert... denn dann darfst du wohl den Rest deines Lebens das Geld für jemand anderen erarbeiten, dem du ab dann evtl. eine Rente zahlten musst o. ä...

Muss ich in so einem Fall zahlen? Ich bin ja "nur" als Fahrer eingetragen.

0
@DanySahnevT

Ich meine, wer die Versicherung anmeldet ist zweitrangig, die Versicherung gilt für das jeweilige Fahrzeug, weniger Personenbezogen, zumindest die Haftpflicht. Die Schuldfrage wird im Fall eines Unfalls dann eh immer individuell, zur Not zivilrechtlich geklärt.

So ähnlich wie wenn du geblitzt wirst. Da bekommt auch der Fahrzeughalter den Bescheid und dann kann ermittelt werden, wer tatsächlich gefahren ist.

Die Versicherung hat dadurch nur mehr Spielraum eine Kostenübernahme abzulehnen und kann das entsprechend begründen und am Ende wirst du zahlen müssen und bei Autounfällen können schnell mal mehrer 10.000 EUR zusammenkommen. Wie gesagt, bei einem Personenschaden - wenn du Pech hast das der beteiligte es überlebt ;) (muss man leider so bitter sagen) wirst du bestimmt dein Leben lang einen Anteil deines Gehalt dafür aufbringen müssen...

0

Halter ist versicherungsnehmer, aber bei der Zulassung doch ein anderer Halter?

Also folgendes: Bei Check24 wollte die Kfz Versicherung wissen wer der Halter ist ich habe angegeben der Versicherungsnehmer. Aber was ist wenn ich dann das Auto doch auf jemand anderen zulasse, also doch nicht der Versicherungsnehmer. Krieg ich dann Ärger von der Versicherung?

Danke.

...zur Frage

KFZ Versicherung - Versicherer gleich Halter?

Hätte da mal eine Frage! Habe mir ein Auto gekauft, und möchte es als Vollkasko versichern! Jedoch soll es so geregelt sein, das ich der Fahrzeughalter bin, und jemand anderes der Versicherungsnehmer ist! Ist dies nun wesentlich teurer, als wenn der Halter auch der Versicherungsnehmer wäre, bzw. wie viel Teurer wäre es? Wenn es hilft: werde es bei der DBV Versichern!

...zur Frage

KFZ Versicherung, Halterwechsel bei gleichbleibender Versicherung?

Ich bin Versicherungsnehmer, Halter eine andere Person. Ist es ohne weiteres möglich mich als Halter einzutragen?

...zur Frage

Was benötige ich für den Abschluss einer KFZ-Versicherung?

Mein neues KFZ ist bereits zugelassen, nun steht noch der endgültige Abschluss bei der Versicherung mit Haftplficht + Teilkasko aus. Welche Unterlagen werden benötigt, auch Kaufvertrag oder Fahrzeugbrief oder reicht der Fahrzeugschein?

Vielen Dank!

...zur Frage

KFZ-Versicherung: Eigentümer und Versicherungsnehmer

Hallo Gemeinde,

ich habe eine kurze Frage zum Thema KFZ-Versicherung: Ist es möglich, dass der Eigentümer eines Fahrzeugs, sprich die Person, die im Fahrzeugbrief steht, eine andere ist als der Versicherungsnehmer?

Der Hintergrund ist folgender: Ich möchte mir ein neues Auto kaufen, von welchem ich auch der Eigentümer sein soll. Gleichzeitig möchte ich die Versicherung auf meinen Vater laufen lassen, da dieser einen wesentlich hören SF-Betrag hat.

Ist das möglich?

Gruß JeepGC

...zur Frage

wer haftet für offene Forderungen der KFZ Versicherung, der Versicherungsnehmer oder der Fahrzeughalter?

Eine KFZ Versicherung fordert nach 12 Jahren noch einen offenen Betrag, da sie den damaligen Versicherungsnehmer nicht ausfindig machen können fordern sie den Betrag vom damaligen KFZ Halter, obwohl der den Vertrag nicht unterschrieben hat und das Fahrzeug auch nicht gefahren hat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?