Was passiert, wenn man KFZ-Versicherung nicht zahlt?

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Das Auto gehört mir.

du hast das Fahrzeug gekauft - hast den Kaufvertrag und den Nachweis des Kaufes.
 

Wenn du noch die Zulassungsbescheinigungen hast, kannst es ummelden - eine neue eVB benötigst - damit ist die Oma raus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


Was passiert, wenn man KFZ-Versicherung nicht zahlt?

zunächst bekommt der Versicherungsnehmer eine Mahnung und nach kurzer Zeit eine qualifizierte Mahnung (durch die qualifizierte Mahnung wird der fehlende Versicherungsschutz nach Fristablauf dem KBA gemeldet sofern man nicht innerhalb von 14 Tagen, bzw, weiteren 14 Tagen den Rückstand ausgleicht)

Nach Information des KBA wird die Zulassungsstelle eine sehr kurze Frist (3 bis 8 Tage) an den Halter senden umgehend für Versicherungsschutz zu sorgen. Das Kfz darf während dieser Zeit nicht mehr am öffentlichen Strassenverkehr teilnehmen. Der Halter begeht zu diesem Zeitpunkt bereits eine Straftat.


Wer haftet bei Nichtzahlung?

zunächst der Versicherungsnehmer, im fortgeschrittenen Prozess kann der Halter mit herangezogen werden, da er für ununterbrochenen Versicherungsschutz Sorge trägt


Kann ich das Auto ggf. einfach auf mich umschreiben lassen?



Fahrzeugbrief/-schein etc. sind bei mir.





Ja, besorg Dir eine eVB (elektronische Versicherungsbestätigung) von der Versicherung auf Deinen Namen, Personalausweis und eVB mitnehmen zur Zulassungsstelle und das Kfz auf Deinen Namen umelden... fertig.

Wenn Deine Oma dir keine ausdrückliche Erlaubnis erteilt die Kennzeichen weiter zu führen, musst Du allerdings neue Kennzeichen wählen oder zuteilen lassen





Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast die Fahrzeugpapiere und die Kennzeichen. Damit und mit einer neuen Versicherungsbestätigung einer Versicherung deiner Wahl kannst du das Fahrzeug jederzeit ummelden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wikinger66
08.11.2016, 14:14

genau so ist es

3

Deine Oma ist Versicherungsnehmer und Halter. Mehr aber auch erst mal nicht.

Hast du das Auto gekauft und bezahlt ?

Dann bist du der Eigentümer und kannst es jederzeit, wenn du die Papiere hast, auch auf deinen Namen, ohne Einwilligung der Oma, auf dich ummelden und versichern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DanySahnevT
08.11.2016, 14:16

Ja, ich habe den Wagen gekauft. Im Kaufvertrag steht auch mein Name.

0

Es hindert dich Niemand daran, den Betrag zu zahlen. Ebenso kannst du Kontakt mit der Versicherung aufnehmen. Der ist es egal, von welchem Konto der Beitrag gezahlt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Versicherung nicht gezahlt wird, bekommt Oma eine Mahnung, mit 14 Tagen Frist. Ab dann entfällt der Versicherungsschutz und das Auto wird Zwangs-stillgelegt.

Ohne eine Vollmacht deiner Oma, kannst Du das Auto nicht auf dich ummelden.

Ruf doch einfach mal die Versicherung an und schilder den Fall. Eventuell geben sie dir die Daten, damit Du den fälligen Betrag überweisen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RudiRatlos67
08.11.2016, 14:20


Ohne eine Vollmacht deiner Oma, kannst Du das Auto nicht auf dich ummelden.

Als Nachweis und Bevollmächtigung genügt es die beiden Teile der Zulassungserklärung vorlegen zu können. Eine andersartige Vollmacht ist nicht erforderlich. Lediglich für die Zulassung eines Kfz im Auftrag eines Dritten benögt man neben dessen Personalausweis eine schriftliche Vollmacht des Dritten.

2

Wenn du im Besitz der Zulassungsbescheinigung teil I und II bist, kannst du das Fahrzeug jederzeit einfach ummelden, mit einer neuen Versicherungsbestätigung auf denem Namen. Wo ist das Problem?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel Einfacher! Du meldest dieser Versicherung deine Bankverbindung. Dann wird von deinem Konto abgebucht. Du kannst auch die Rechnungsanschrift umschreiben auf deine Anschrift. Du musst nur mit der Versicherung sprechen was alles Möglich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kieljo
08.11.2016, 14:28

Das kann nur der Versicherungsnehmer, also die Oma, machen. Der Fragesteller ist der Versicherung völlig unbekannt.

2

Es kann passieren, dass der Versicherungsschutz erlischt, sodass du illegal auf der Straße unterwegs bist. Vor alllem wenn du dann einen Unfall machst, kann es teuer werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier ist ein Info-Blatt der Zulassungsstelle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DanySahnevT
08.11.2016, 14:53

Ich will ja keinen anderen damit beauftragen. Das hört sich für mich so an, wenn man einen Dritten, Außenstehenden, damit beauftragen will.

0

Dann sollte Deine Mutter bzw. Dein Vater mit der Mutter sprechen und diese Sache klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schleudermaxe
09.11.2016, 06:25

?????

Wir haben nun seit einigen Wochen keinen Kontakt mehr (es ist auch nicht möglich diesen herzustellen)

0

wenn du die Fahrzeugpapiere hast, kannst du jederzeit das Fahrzeug auf dich ummelden und die Versicherung wechseln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DanySahnevT
08.11.2016, 13:35

Auch ohne Vollmacht? Und die Rechnung muss ja trotzdem bezahlt werden?

0

Einige Antworten der Kenner hier irrieren mich doch sehr.

Mit den Fahrzeugpapieren/Unterlagen wie ggf. TÜV-Beleg, Kennzeichen, Perso. Versicherungsbestätigung und Geld kann das Fahrzeug umgeschrieben werden. So jedenfalls hier bei uns auf dem Land.

Kommt kein Beitrag, wird die Versicherung bestimmt erinnern/mahnen, den Vertrag kündigen und darüber die Zulassungsstelle informieren. Die Folgen spürt Großmutter.

Nach Zugang der Kündigung kann diese geheilt werden, wenn in der gesetzlichen Frist die Rückstände bezahlt werden.

Eine Rabattübertragung sehe ich nicht, Großmutter müßte zustimmen und sie ist ja verschwunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du mit einem nicht versicherten Auto unterwegs bist, dann haftest Du.

Melde das Auto auf Deinen Namen an, dann kann Dir nix passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RudiRatlos67
08.11.2016, 14:56

Falsch...
Der Fahrer kann sich darauf verlassen das ein Kfz zugelassen ist solange gülitge Kfz Kennzeichen angebracht sind.

0

Wenn du das Auto auf dich ummeldest, kann es dir egal sein, ob Oma die Beiträge für die alte Versicherung bezahlt oder nicht. Dafür haftet sie als Alleinschuldner gegenüber der Versicherungsgesellschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Beitrag nicht gezahlt wird dann verliert man den Versicherungsschutz. Dann wird das Fahrzeug stillgelegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, melde das Fahrzeug auf dich an.

Wenn nicht bezahlt wird, ist das Fahrzeug nicht versichert. VN ist aber deine Großmutter. Sie bekommt den Ärger. Auch den Bußgeldbescheid vom Amt/Bußgeldstelle wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Zu ihr schickt man z.B. auch die Knöllchen und evtl. werden die KFZ Steuern bei ihr abgebucht.  Für deine Oma ein heißes Eisen, weil sie ohne Nummernschilder und Fahrzeugschein (Brief benötigt sie nicht) das Auto nicht abmelden kann.

Rede mit ihr. Denn du möchtest bestimmt, daß sie den Schadenfreiheitsrabatt an dich abtritt. Es sind 2 Unterschriften auf einem Formular (TB28).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schleudermaxe
09.11.2016, 06:22

????

Wir haben nun seit einigen Wochen keinen Kontakt mehr (es ist auch nicht möglich diesen herzustellen)

0

Ruf beim Kundenservice der Versicherung an und lass es auf dich umschreiben bzw. kündige und mach einen neuen Vertrag.

Wenn die Versicherung nicht bezahlt ist, kann der Versicherungsgeber kündigen bzw. die Dienstleistung ablehnen. Wenn du in dieser Zeit in einen Unfall, am besten noch mit Personenschaden, verwickelt wirst, ist dein Leben ruiniert... denn dann darfst du wohl den Rest deines Lebens das Geld für jemand anderen erarbeiten, dem du ab dann evtl. eine Rente zahlten musst o. ä...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DanySahnevT
08.11.2016, 13:42

Muss ich in so einem Fall zahlen? Ich bin ja "nur" als Fahrer eingetragen.

0

Was möchtest Du wissen?