Was passiert wenn man jemanden tötet wenn man ausgeraubt wird?

11 Antworten

Prinzipiell ja, allerdings entscheidet bei Notwehr immer ein Richter im Nachhinein ob die Notwehr auch als solche gerechtfertigt war oder nicht. Von daher ist es unmöglich pauschal zu sagen ob und was in welcher Situation als Notwehr anerkannt wird, da es hier immer auf die Summe aller Umstände und deren juristische Bewertung ankommt. Notwehr muss geeignet und erforderlich sein und dabei ist das mildeste Mittel zu wählen. Wenn ich nur eine Schusswaffe bei mir habe und diese das einzige zur Verfügung stehende Mittel ist, ist sie auch das Mildeste. Ich muss mich nicht selbst in Gefahr begeben wenn ich mich verteidige, somit kann auch die Tötung eines unbewaffneten Angreifers (Gott sei Dank) vollkommen legitim und vom Notwehrparagraphen abgedeckt sein. Entschieden wird im Einzelfall wie gesagt allerdings immer erst hinterher durch einen Richter. Wobei es mir persönlich in einer Bedrohungssituation völlig egal wäre ob ich hinterher ggf. dafür belangt werden kann. Erstmal verteidige ich mich.

Bei Notwehr spielt die Verhältnismäßigkeit eine Rolle und diese wird von jedem Richter anders bewertet.

Um jemandem mit einer SS eine tödliche Verletzung zufügen zu können musst Du dehr sehr nah drann sein, so nah, dass Du auf jeden Fall auch lebensgefährliche Verletzungen davonträgst.

Also ist die Frage etwas unrealistisch! Realistischer wäre, was ist wenn mich jemand mit einem Messer angreift und er verliert durch meine Gegenwehr das Augenlicht. In diesem Fall würde meiner Meinung nach das Verfahren eingestellt werden (Notwehr). Allerdings bin ich kein Jurist und somit stellt diese Antwort auf keinen Fall eine Rechtsberatung dar sondern spiegelt nur meine persönliche Meinung wieder.

Bei Notwehr spielt die Verhältnismäßigkeit eine Rolle und diese wird von jedem Richter anders bewertet.

NEIN, NEIN UND NOCHMALS NEIN! Es gibt bei Notwehr KEINE Verhältnismäßigkeit! Und wenn das noch 1.000 mal falsch behauptet wird, wird es trotzdem nicht richtiger. Notwehr muss geeignet und erforderlich sein und dabei ist das mildeste Mittel zu wählen. Wenn ich nur eine Schusswaffe bei mir habe und diese das einzige zur Verfügung stehende Mittel ist, ist sie auch das Mildeste. Ich muss mich nicht selbst in Gefahr begeben wenn ich mich verteidige, somit kann auch die Tötung eines unbewaffneten Angreifers (Gott sei Dank) vollkommen legitim und vom Notwehrparagraphen abgedeckt sein.

3

Bei Notwehr spielt die Verhältnismäßigkeit

Setzen 6 - ungenügend!

Bei Notwehr spielt eine Rolle was notwendig ist.

Wenn mich jemand mit einem Messer bedroht ist meine körperliche Unversehrtheit in Gefahr, ggf. mein Leben, da darf ich ohne zu zögern töten.

0

Bei Notwehr spielt die Verhältnismäßigkeit eine Rolle und diese wird von jedem Richter anders bewertet.

Nein, Nein und nochmals NEIN, bei Notwehr gibt es keine Verhältnismäßigkeit.

0

Wenn du der Person in den Kopf schisst? Eine Schreckschusspistole verschießt Gas Kartuschen, damit das was passieren kann, musst du dem Opfer die Knarre schon direkt an den Kopf pressen. Und dann wird diese/er wahrscheinlich eher eine starke Platzwunde bekommen, wenn du sie ihm an die Schläfe hältst, dann würde er/sie wahrscheinlich erblinden.

Hausdurchsuchung zu befürchten (Sachverhalt) ?

Eine Person A war mit einer Person B in einem Club. Nach dem Club hat Person A andere Personen mit einem Butterfly bedroht. Person B ist, da er damit nicht zu tun ahben wollte, abgehauen. Nun ist Person bei der Polizei gewesen wegen illegalem Waffenbesitz und Bedrohung. Er wurde gefragt woher er das Messer hat. Zunächst antwortetet er, dass er das Messer gefunden habe. Nachdem Druck gemacht wurde, hat er gesagt, dass das Messer von Person B kommt. Hat Person B eine Hausdurchsuchung zu befürchten ? Von Person B wurden keine Personalien aufgenommen als die Polizei zum Geschehen kam. Person A hat mit dem Messer niemanden verletzt. Hat Person B eine Hausdurchsuchung zu befürchten ??

...zur Frage

Beispiel Fingerabdruck?

Hallo ,

nehmen wir mal an, Person A verletzt Person B mit einen Messer, Person A verständigt die Polizei und teilt dieser mit, er habe Person B mit einem Messer verletzt.

Es gab sagen wir mal 10 Zeugen die es gesehen haben und etliche davon ihre Aussage gemacht haben.

Person A überreicht der Polizei das Messer, dass Verfahren wird gegen Auflagen eingestellt.

Der Schuldfähige der die Polizei selbst hinzuzog, ist dadurch nicht vorbestraft.

Müssen trotzdem zb Fingerabdrücke von dem Messer abgenommen werden als Beweis ?

Person A musste keine Fingerabdrücke abgeben!

...zur Frage

Kann man ins Gefängnis kommen, wenn man lügt?

Folgender Fall, den ich mir ausgedacht habe: Eine Person erzählt einer Person mit Schweigepflicht, wie beispielsweise einem Arzt oder Pfarrer, dass sie eine Bank ausgeraubt hat. Die Person, welche Schweigepflicht hat, bricht diese. Nun ermittelt die Polizei und befragt den Angeklagten, dieser sagt das es eine Lüge wäre und er nur austesten wollte, ob die andere Person ihre Schweigepflicht bricht. Würde die Person, die ihre Schweigepflicht gebrochen hat bestraft werden? Oder ist das bei so schwerwiegenden Sachen nicht der Fall? Dürfte aber nun die Person, die gelogen hat dafür verurteilt werden? Es ist ja nur eine Lüge und dafür gibt es ja eigentlich so noch keine Strafe?

PS: Die Geschichte ist nur meiner Fantasie entsprungen und hat nicht mit der Realität zu tun.

Danke für eure Antworten

...zur Frage

Gibt Steam dann die Items zurück?

Hi Leute,

und zwar: Eine person A sagt zu einer Person B, er gibt ihr/ihm eine 100€ psc card für ein Knife. Person B ist einverstanden & schickt eine Handelsanfrage mit dem Messer an Person A.

Wenn Person A jetzt das Messer hat & Person B keine PSC gibt sondern blockiert, wird der Steam Support dann Person B das Messer zurückgeben & Person A "bestrafen" ?

Hoffe jemand kann mir eine Antwort darauf geben :)

...zur Frage

Was passiert wenn jemand einen Menschen erschießt der ihn töten wollte?

z.B. Person 1 wurde mal ausgeraubt so das er sich trotz Waffenverbot eine Pistole kauft und damit rumläuft und er wird wieder ausgeraubt und der Täter (Person 2) droht damit ihn zu erschießen und schwingt mit einer Pistole herum, wenn Person 1 ihn erschießt und genau so aussagt wie es war kriegt er dann ne Strafe wegen Mord oder nur wegen illegalem Waffenbesitz?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?