Was passiert wenn man gegen eine Ausreiseaufforderung klagt Werden Leute trotzdem abgeschoben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn die Behörde die "sofortige Vollziehung" anordnet, was in der Regel bei Ausreiseaufforderungen derFall sein dürfte, hat die Klage keine aufschiebende Wirkung. Die Abschiebung wird also trotzdem vollzogen. Hiergegen ist ein Antrag auf Wiederherstellung der aufschiebenden Wirkung möglich, der zusammen mit der Klage gestellt werden sollte. Dieser Antrag wird vom Verwaltungsgericht meist kurzfristig entschieden. Bei Ablehnung ist Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Regel ist die Ausreiseaufforderung eine Ausweisungsverfügung mit Androhung der Abschiebung. 

Widerspruch und Klage dagegen haben aufschiebende Wirkung. Ist die Klage abgewiesen bzw. die Ausreiseaufforderung zu Recht erkannt worden, wird abgeschoben (soweit keine Abschiebungshindernisse vorliegen). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Qikababit95 24.03.2016, 11:43

Danke für die Antwort. und wie sieht das aus, muss derjenige hier auf die Entscheidung warten oder wird er vorerst mal abgeschoben? nützt denn ein Anwalt dagegen?

0
furbo 24.03.2016, 12:01
@Qikababit95

Ein Anwalt, einer der auf Ausländerrecht spezialisiert ist, ist absolutes Muss. 

Die Abschiebung wird ausgesetzt bis zur gerichtlichen Entscheidung. D.h. bis zum Ende des Verfahrens bleibt er erstmal hier. 

1

das hoffe ich doch mal. da sie in sichere länder zurück dürfen können sie doch auch von dort klagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Qikababit95 24.03.2016, 08:25

ach so. so was geht?

0
martinzuhause 24.03.2016, 08:26
@Qikababit95

wenn jemand aus einem sicheren land kommt gibt es für mich keine gründe das er hierbleiben sollte bis alles entschieden ist. warten kann er auch dort wo er hergekommen ist

1

Was möchtest Du wissen?