Was passiert, wenn man einige Eisenspäne in Salzsäure gibt? Welches Gas entsteht dabei, und wie kann man es nachweisen?

3 Antworten

bei fer reaktion von Säuren (Salzsäure) und einem Metall (Eisen) entsteht immer ein Salz (Eisenchlorid) und egal welches Metall oder Säure es entsteht immer WASSERSTOFF.

Wasserstoff weist man mit der Knallgasprobe nach.

Man leitet das zu testende gas dabei in ein Reagenzglas, hält es logischerweise über kopf, da Wasserstoff leichter ist. Und entzündet es dann.

Bei der knallgasexplosion sollte man dann ein knallen/ploppen/lautes Ziehen hören, dabei reagiert der wasserstoff dann mit dem Sauerstoff der Luft zu Wasser.

Nicht bei allen Reaktionen von Säuren mit Metallen entsteht Wasserstoff. Das hängt vom Metall und auch von der Säure ab. Unedle Metalle wie Eisen erzeugen mit Salzsäure H2. Kupfer reagiert mit Sapetersäure unter Bildung von Stickstoffdioxid. Gold z.B. reagiert mit Salzsäure gar nicht.

0
@Mike074

Ja gut, da gibt es einige ausnahmen, aber i.d.R. ist ddas eig, immer so. Und er scheint sich da ja nicht so gut auszukennen, also ist das für den anfang ausreichend

0

Fe + 2HCl -> FeCl2 + H2
Wenn Eisen II-wertig ist

2Fe + 6HCl -> 2FeCl3 + 3H2
Wenn Eisen III-wertig ist.

Ja, wie schon gesagt, Knallgasprobe:

2H2 + O2 -> 2H2O

Dankeschön😊

0

III-wertig

Mit Salzsäure eher nicht. War aber ohnehin nicht die Frage.

0

Es entsteht Wasserstoffgas und dies kann man mit der Knallgasreaktion nachweisen(anzünden => wird zu Wasser)

Wie heißt dann die Reaktionsgleichung?

0

mit der Info solltest du dir die Reaktionsgleichung selbst anschreibn können ^^

1
@AbusiveCookie

Nun ja, Eisen hat ja 2 häufige Oxidationszustände, +II und +III. Da müsste man wissen, welcher hier entsteht (oder vielleicht beide).

1

Was möchtest Du wissen?