Was passiert, wenn man einen Sverweis benutzt und zweimal dieselbe Artikelnummer vorkommt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit der Option 0 wird der oberste übereinstimmende Wert verwendet.

Füt die Option 1 (WAHR) wird der letzte Wert genommen, die braucht aber WAHR=geordnete Listen (steigend)

Dritte Werte dazwischen sind so unzugänglich. Das lässt sich auch nur mit komplizierten Formeln vermeiden(und ich empfehle dann auch unbedingt

=index(B$1:B$99;Vergleich("Begriff/Nummer"oderBezug;A:A;0))

Vergleich lässt sich für eine Neudefinition des Bereichs in einer mehrfach verschachtelten Funktion leichter manipulieren für eine indirekt-Bereichsneudefinition (zB)

Oder sich auf die Ergebniszeilennummer beziehen mit KKleinste/Kgrösste, auch das geht nur mit Vergleich (oder mit Summenprodukt als Logikformel). Wenn Du da einsteigen willst, dann Rückmeldung bitte hier. Nur noch soviel:

unterste Zeile =KGrösste(Summenprodukt((A:A="Begriff")*Zeile());1)

Die zurückgegebene Nummer lässt sich mit zB.

=indirekt("B"&Formel) verarbeiten.

erst mal danke für den Stern!

die Formel für die unterste Zeile war falsch, es geht nur mit  Matrixformeln:

Unterste Zeile: =KGRÖSSTE((A:A="Begriff")ZEILE(A:A);1)
Zweitunterste: =KGRÖSSTE((A:A="Begriff")
ZEILE(A:A);2)
Drittunterste: =KGRÖSSTE((A:A="Begriff")*ZEILE(A:A);3)

Formel anstatt mit Enter mit Strg+Shift+Enter eingeben, es entstehen dann geschweifte Klammern, die beim Bearbeiten wieder verschwinden, dann erneut mit Strg+Shift+Enter abschließen. (am besten die jeweils rechten Tasten nehmen, dann gehts mit einer Hand und merkt sich auch leichter!)

0
@Iamiam

was ist denn jetzt schon eieder mit diesem Editor los? Da taucht eine alte Krankheit wieder auf, dass er   *  verschluckt und stattdessen das Folgende kursiv setzt. Muss heissen:

Unterste Zeile: =KGRÖSSTE((A:A="Begriff")*ZEILE(A:A);1)
Zweitunterste: =KGRÖSSTE((A:A="Begriff")*ZEILE(A:A);2)
Drittunterste: =KGRÖSSTE((A:A="Begriff")*ZEILE(A:A);3)

diesmal ist es richtig rübergekommen, immer eine Menge Zusatzarbeit, puh!

Anstatt der Laufzahl K für KGrößte(  ;1)  kannst du auch nehmen:

;Zeile(A1)) und das dann nach unten kopieren, das erzeugt dann die 2, 3 ... automatisch, beliebig weit.

0

Hallo,

SVERWEIS sucht in einer Matrix nach einem Treffer und gibt diesen aus. Ist ein Treffer gefunden, sucht die Funktion nicht weiter. Es wird also immer das erste Ergebnis gezeigt.

Über verschachtelte WENN-Funktionen kann man das sicher lösen, halte ich aber für unnötig kompliziert. Bei 3 Herstellern mag es noch gehen, wenn du 20 hast, hast du auch 20 Ebenen der WENN-Abfrage.

Am einfachsten wäre ja, wenn du in der Auswahlmatrix sowohl die Artikelnummer als auch den Hersteller stehen hast. Damit gibt es eine eindeutige Zuordnung.

Abgefragt werden kann das dann so: http://www.excelformeln.de/formeln.html?welcher=30

LG, Chris

Hi,

Die Formel SVERWEIS durchsucht eine Spalte von oben nach unten und sobald der gesuchte Wert gefunden wird, ist sie fertig, also wird der erste Wert ausgegeben. Du brauchst also eindeutige Merkmale. :)

Was möchtest Du wissen?