Was passiert, wenn man einen Raser/Drängler anzeigt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn Ihr zu dritt wart, dann is doch alles ganz leicht (sogar für dich allein, weil im Straßenverkehrsrecht an vielen Stellen die Umkehrung der Beweislast gilt!), weil Du sogar Zeugen für die Nötigung und grobe Verkehrsgefährdung hast. Zeig ihn an, er wird verknackt werden. Bin letztes jahr sogar allein im Auto Opfer einer Unfallflucht geworden. Der andre hatte Zeugen in seinem Auto (allerdings auch Schäden an seinem Auto die zu denen an meinem passten!) und verlor trotzdem gegen meine Anzeige. Es gab 8 Monate Fahrverbot und 1000 € Buße für ihn. Dein Drängler wird hoffentlich auch ne Weile zum Fußgänger ...

Lies mal meine Frage, ist schon eine Weile her:

Soll man Kamikaze-Fahrer anzeigen?

Du hattest jedoch Glück, daß bei Dir 3 Leute im Fahrzeug saßen. Beim nächsten Mal tue ich es, zumindest wenn bei mir noch einer mit drin sitzt, inzwischen habe ich ein Handy mit Foto + Kamera.

Die Polizei wird die Anzeige aufnehmen und den Beschuldigten anhören. Wichtig ist nicht nur das Kennzeichen, sondern auch eine genaue Beschreibung des Fahrers anzugeben.

Ich wurde in Berlin auf der Heerstraße von einem mit drei Personen besetzten PKW zur Notbremsung gezwungen. KFZ-Kennzeichen bekannt, Anzeige erstattet. :Verfahren eingestellt, weil Fahrer nicht zu ermitteln (keiner verstand Deutsch). Fragen? Keine.

Und so wird es wohl in fast allen Fällen ablaufen. Entweder lässt sich der Fahrer nicht eindeutig feststellen oder der angezeigte Tatbestand wird abgestritten. In beiden Fällen ist es sehr schwer irgendwas zu beweisen. Und wenn Aussage gegen Aussage steht? Im Zweifel für den Angeklagten! :-P

0
@Wenne

Nein, durchaus nicht immer für den Angeklagten! Es gibt zahlreiche Situationen im Verkehrsrecht, wo die UMKEHRUNG der Beweislast gilt: der Beschuldigte muß also beweisen, daß er nicht schuld ist. Bitte konsultiere die Polizei mit ner konkreten Frage oder noch besser nen Verkehrsrechtler. Ich mehrfach erlebt, daß Anzeigen gegen Gefährder Erfolg hatten, ob wohl ich keine weiteren Zeugen aufbieten konnte! Also nicht gleich resignieren! Siehe unten ...

0

Was hindert sie daran das Rechtsfahrgebot einzuhalten und den anderen Autofahrer nicht zu nötigen ihr Tempo zu fahren. Kleiner Tipp noch zu ihrer eigenen Sicherheit. Sie sollten immer konzentriert fahren und versuchen sie nicht ihr Fehlverhalten einem anderen zu zu schieben. Rechts überholen kann man übrigens nur dann wenn rechts Platz ist - auch um das Rechtsfahrgebot einzuhalten. Mich hat noch nie einer bedrängt oder gar genötigt! Warum fragen sie sich. Ich sag es ihnen. Ich habe kein Problem damit andren die schneller fahren wollen als ich, Platz zu machen.

Du beschreibst eine Verkehrssituation, die typisch für das Verhalten von Verkehrsteilnehmern auf deutschen Autobahnen ist. Da sind einmal die Raser und Drängler, die meinen, ihnen gehört die Autobahn und dann die Bummler, die glauben, mit 100 km/h steht ihnen ein Dauerfahrrecht auf dem äussersten linken Fahrstreifen zu.

Auf deutschen Autobahnen gilt das Rechtsfahrgebot. Einfache Regel: Auf dem rechten Fahrstreifen fährt man, auf dem Linken überholt man.

Dies gilt genau so für 3-spurige Autobahnen. Sobald der Verkehr es erlaubt, heisst es, rechts rüber!

Mein Rat: Überdenke die Situation und entscheide dann.

Richtig!

Und bevor mal nach links zieht schaut man verdamt noch mal genau ob und wie schnell jemand ankommt

0

Was möchtest Du wissen?