Was passiert, wenn man einen Antimaterie-Ziegelstein auf einen Materie-Ziegelstein legt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Antimaterie-Ziegelstein wird mit Materie zu reiner Energie und dann zu zufällig erzeugter Strahlung aller Art reagieren. (Menge der Energie = 2 * Masse des Ziegelsteins)

Wie viel Energie das ist und was das bedeutet - sagen wir's mal so: die Hiroshima-Bombe hat ca. 7 g Materie in Energie umgewandelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Phantoemin
17.08.2016, 17:10

Es gäbe also eine riesige Explosion? Wie riesig? Wär die Erde noch da (und noch in ihrer Form...)? Oder kann man das nicht so leicht sagen?

0
Kommentar von Physikus137
17.08.2016, 17:42

Der Vergleich mit der Kernspaltung hinkt allerdings gewaltig.

 hier ist nämlich vor und nach der Reaktion

n + U235 → Ba139 + Kr95 + 2 n + 200MeV

gleich viel Materie vorhanden (nämlich 236 Neutronen und 92 Protonen und Elektronen)

0

Die beiden lösen sich in reine Energie auf, was für die Umgebung (so Erdteilmässig) äußerst negative folgen hätte ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... "man" ... "legt" ...

... LOL ;-)

Ach, dafür werden im CERN die Praktikanten "verheizt" ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann sind beide Steine weg, und einges andere auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?