Was passiert wenn man eine Zeit lang nichts isst aber dennoch ein bisschen Muskeltraining macht?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

also wenn man nichts isst geht der körper in einen notzustand. er hat bekommt keine energiezufuhr also muss er seinen energieverbrauch senken.

die unnötigsten sachen verschwinden zuerst, also wasser,

dann muskeln (die ja energie verbrauchen die nicht da ist, aber erst nach einer 1-2 wochenlanger Unterernährung denn deine Muskeln wachen ja auch nicht in 1 tag warum sollten sie dann an einem tag zurückgehen),

und dann (viel später) das fett.

So viel zu der reinfolge und dem "notzustand".


aber:

"Ein moderates körperliches Training wie Gymnastik, Schwimmen, Wandern oder Laufen ist während einer Fastenkur nicht nur erlaubt, sondern enorm wichtig! Die Bewegung dient der Stabilisierung deines Kreislaufs und deiner Fitness und verhindert vor allen Dingen einen verstärkten Abbau von Muskeleiweiß ...

Erfreulicherweise verlierst du natürlich auch bei ausreichender sportlicher Betätigung während des Fastens mit hundertprozentiger Sicherheit mehr Fett als jemand, der während der gesamten Fastenkur einfach nur faul auf der Couch herumgammelt."
http://heilfastenkur.de/43-Sport-und-Fasten-passt-das-zusammen.htm


also es kommt drauf an was du machen willst...

wenn du einfach nur abnehmen willst würden dir allerdings nur die wenigsten leute fasten empfehlen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blulalila
23.10.2016, 20:14

Okay vielen Dank! 

Ich selber hab es nicht vor mich hat es lediglich interessiert. 

0

Was möchtest Du wissen?