Was passiert, wenn man eine verzinkte Schraube phosphatiert?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In Phosphatierungsbädern ist u.a. Zinkphosphat, Manganphosphat, Phosphorsäure, Salpetersäure enthalten. Sie werden nur auf reinen Stahloberflächen verwendet und bilden dort eine Phosphatschicht aus gemischten Eisen-, Zink- und Manganphosphaten. Diese Schicht alleine ist keine Rostschutzschicht, sondern dient als Haftgrund für den weiteren Aufbau der Oberflächenbeschichtung (Grundierung, Lack). Zum Schutz beschädigter Verzinkungen dient ein graues Zinkspray  (sog. "Zinkstaubfarbe" mit hohem Anteil an Zinkstaub).

Die Blasen, die gesehen hast, waren eine Wasserstoffentwicklung durch die Einwirkung der Säuren auf Zink und Eisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim Phosphatieren verbindet sich das Eisen mit dem Phosphor.... aber Zink? Wahrscheinlich passiert nicht viel an den Stellen wo Zink ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?