Was passiert, wenn man eine Atombomben in das Auge eines Hurricanes wirft?

15 Antworten

Umgekehrt wuerde ein Schuh daraus werden. In einem solchen Hurrikan noch neue Energie transformieren, waere ein Katalysator und wuerde die Wucht noch vergroessern. Jetzt kommt dann an Land nicht nur die gewaltige Zerstoerung durch Brachialgewalt, sondern noch die toetlichen Strahlen dazu.

Keine gute Idee waere das.

Im Vergleich zu der Energie, die in einem Hurrikan steckt, ist die Energie einer Atombombe winzig. Dem Hurrikan wird das daher gar nichts machen, aber der wird dann schön die ganzen radioaktiven Stoffe dort verteilen, wo er auf Land trifft und abregnet.

absurde idee! im auge eines hurricanes herrscht fast windstille. die gefahr geht vom ganzen system aus, das durch extrem schnell aufsteigende warme und feuchte luft entsteht und in eine kreiselbewegung ausartet. de facto ist ein hurrican ein extrem starkes tiefdruckgebiet, das durch seinen sehr niedrigen luftdruck immer mehr luft ansaugt und sich damit "aufschaukelt".

man hat schon mal versucht, die wolkenbildung durch "impfen" mit jodkristallen zu unterbinden, d.h. die feuchtigkeit regnet ab anstatt in den schneller werdenden wirbel einzudringen. funktioniert aber nunr im anfangsstadium, nur gibt es dort draußen im atlantik keine flugzeuge, mit denen man das machen könnte.

Was möchtest Du wissen?