Was passiert wenn man ein Papillom nicht entfernen lässt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sorry, ich antworte nochmals neu, aber das hat nichts damit zu tun, dass ich Punkte sammeln will, sondern damit, dass Du beim Einloggen sofort siehst, dass eine neue Antwort gekommen ist!

Also, ich versuche mal, zusammen zu fassen.

Mein HNO-Arzt sagte heute, diese Viren sind noch weitgehend unerforscht. Außerdem wäre jeder Infekt ein Streß für den Körper.

Man merkt auch nicht, ob und wann die Papillome bösartig werden und es kann sogar sein, dass sie streuen und irgendwo anders im Körper dann ein Krebs entsteht.

Er ist IMMER für die Entfernung. Der Eingriff wäre ja nichts so Großartiges, deshalb das Risiko in keiner Relation.

http://de.wikipedia.org/wiki/Papillom

Das Papillom ist ein gutartiger Tumor, der von den obersten Haut- oder Schleimhautschichten eines Organismus ausgeht. Papillome werden zum Beispiel an der Haut der Körperoberfläche, in den ableitenden Harnwegen, in den Ausführungsgängen der weiblichen Brust und anderer Drüsen oder an den Schleimhäuten von Mund, Nase, Nebenhöhlen oder im Magen-Darm-Trakt (villöses Adenom) gefunden. Papillome haben ein blumenkohlartiges Aussehen und können bis zu 1 cm groß werden. Bei der histologischen Untersuchung sieht man ein gefäßführendes, fingerförmig verästeltes Stroma mit regelrechtem oberflächlichem Plattenepithel. Als Ursache werden Virusinfektionen oder mechanische Irritationen vermutet.

Ich wollte eigentlich am Tag der OP mal nachfragen, aber so weit kam ich gar nicht. Bei meiner Sache ging das ab wie am Fliessband...

Was für eine Schmerztherapie hattest Du? - War um 15.00 Uhr am Dienstag fertig und Mittwoch bin ich schon um 9.00 Uhr entlassen worden. Bis dahin hatte ich zweimal Novalgin, das war es. Und im Moment doch rechte Schmerzen. Mir wurde ein Papillom am Gaumen und zwei am Zäpfchen entfernt. Das sieht äußerst eklig aus und tut auch nicht besonders gut, vor allem beim Schlucken. Schlucke meist etwas Warmes mit herunter (Tee) oder was Kaltes (Wasser),

Am Freitag habe ich noch einmal einen Termin beim Arzt, werde dann nachfragen, versprochen.

Also, ich versuche mal, zusammen zu fassen.

Mein HNO-Arzt sagte heute, diese Viren sind noch weitgehend unerforscht. Außerdem wäre jeder Infekt ein Streß für den Körper.

Man merkt auch nicht, ob und wann die Papillome bösartig werden und es kann sogar sein, dass sie streuen und irgendwo anders im Körper dann ein Krebs entsteht.

Er ist IMMER für die Entfernung. Der Eingriff wäre ja nichts so Großartiges, deshalb das Risiko in keiner Relation.

0

Ich habe so eine OP morgen früh - ist die schlimm???

Mir sagte man, dass das zunächst immer gutartige kleine "Tumore" sind, die aber nach einiger Zeit bösartig werden können. Darüber, dass sie wiederkommen können, wurde ich auch informiert.

Nein, die OP ist nicht schlimm. War eigentlich ziemlich schmerzfrei da ich ne sehr gute Schmerztherapie hatte. Durfte halt 4, 5 Tage nach der OP nicht sprechen... Danach hatte ich nur Schmerzen wenn ich die Stimmbänder zu sehr belastete...

Ich bekam auch die selben Informationen, möchte es nun aber doch genauer wissen was dann passiert...

Wünsch dir alles Gute und keine Angst, das wird schon!!!

0
@brandneu1972

Ich wollte eigentlich am Tag der OP mal nachfragen, aber so weit kam ich gar nicht. Bei meiner Sache ging das ab wie am Fliessband...

Was für eine Schmerztherapie hattest Du? - War um 15.00 Uhr am Dienstag fertig und Mittwoch bin ich schon um 9.00 Uhr entlassen worden. Bis dahin hatte ich zweimal Novalgin, das war es. Und im Moment doch rechte Schmerzen. Mir wurde ein Papillom am Gaumen und zwei am Zäpfchen entfernt. Das sieht äußerst eklig aus und tut auch nicht besonders gut, vor allem beim Schlucken. Schlucke meist etwas Warmes mit herunter (Tee) oder was Kaltes (Wasser),

Am Freitag habe ich noch einmal einen Termin beim Arzt, werde dann nachfragen, versprochen.

0

Hallo es ist zwar schon länger her aber ich hab trotzdem eine Frage und zwar werde ich das auch bekommen und zwar mit Vollnarkose ich habe ein Papillom am Gaumen hast du deine Op in Vollnarkose bekommen und hat man da was gemerkt?

0

Hallo,habe eine 19 jährige tochter,die seid ihrem 4.ten lebensjahr daran erkrankt ist.Morgen steht wieder eine op an.und die dinger kommen immer wieder.sie muss ständig geläsert werden.Nun hat man den mist schon auf der zunge gefunden.Schmerzhaft ist das läsern nicht.

Was möchtest Du wissen?