Was passiert, wenn man ein EQJ-Praktikum abbrechen möchte?

5 Antworten

Ja, so auf die Schnelle. Der Arbeitgeber verstößt gegen einen Haufen Jugendschutzbestimmungen. Deine Tochter kann sich Krankschreiben lassen, bis die zuständigen Ansprechpartner zur Verfügung stehen (die Weicheiversion) oder sie kneift die Arschbacken zusammen und zieht durch, bis sie eine andere Stelle gefunden hat bzw. Die zuständige Stelle reagiert. Das wäre auf jeden Fall besser als einfach so aufzuhören und dann im nachhinein zu erklären wieso. Ich denke es sollte kein Problem sein die Praktikumsstelle zu wechseln.

Selbst wenn ich wollte, hätte ich vor dem 7. Januar noch nicht einmal die Möglichkeit zu einer Krankmeldung ihrerseit, da bis dahin der Hausarzt sowie wahrscheinlich viele andere noch ihre Praxis zu hat. Oder darf ich sie mit einer schriftlichen Entschuldigung vorläufig bis zum Artzbesuch entschuldigen? Ich weiß, das wäre dann die Weichei-Version... Aber was soll ich denn tun?

0
@Nele67

Geh zu irgend nem Arzt (Ärztlicher Notdienst) Also ehrlich, dafür sollte es denn schon reichen.

0

also ich habe mal ein FSJ gemacht und war auch nicht so ganz zufrieden mit den Arbeitszeiten aber es ist immer ganz schlecht sowas abzubrechen...ich konnte innerhalb meines Freiwilligen Sozialen Jahres in eine andere Stelle eingewiesen werden aufgrund meiner Unzufriedenheit...erst mal Fragen am besten ob das möglich ist. nicht im Betrieb sondern die, die das EQJ organisieren. Liebe Grüße und viel Glück

Das würde ich ja sehr gerne machen, aber alle Zuständigen sind erst wieder ab 7. Januar zu erreichen. Ach... ich hoffe, dass sie es sich überlegt und morgen früh dort hin geht.

0
@Nele67

hmh ja ohje die arme...ich weiß wie man sich da fühlt....aber zum Glück geht dieses Jahr auch vorbei und danach soll sie nichts in diesem bereich machen wenn sie das mit den harten arbeitszeiten nicht durchsteht. dafür ist das Jahr da =) um erfahrungen zu sammeln und um zu sehen ob das einem gefällt für die zukunft. Aber diese Zeit geht vorbei =) schneller als man denkt...trotzdem glaube ich das es ziemlich hart für eine 15 Jährige ist.

0

Ich musste schon mit 10 Jahren jeden Tag um 4 Uhr früh aufstehen und habe dann 1 Stunde Fußweg zur nächsten Bahnstation gehabt, dann eine Stunde Zugfahrt bis zur Bezirksstadt- und das alles nur damit ich die ** Hauptschule** besuchen konnte.Dann mit 14 Jahren ab in eine Lehre und zwar gleich von zu Hause weg Arbeitsbeginn 6 Uhr früh bis abends 19 Uhr und das auch Samstag und Sonntag.Ja bei mir hat der Spruch gestimmt= Lehrjahre sind keine Herrenjahre.Aber Gott sei Dank hat sich einiges geändert. Ich würde trotzdem den Versuch unternehmen das Deine Tochter das Praktikum durchzieht.Eines ist sicher - man muss schon ein bishen verrückt sein um in der Gastronomie zu arbeiten aber ich habe es 46 Jahre gemacht. Einen guten Rutsch ins Jahr 2009 -Ein Koch Uropa aus Kärnten

Verletzung der Aufsichtspflicht einer zu betreuenden Person?

Hallo an alle,

ich nochmal. Und zwar geht es noch um meine Mutter. Habe heute von der Heimleitung von der Chefin höchstpersönlich erfahren, das die gesetzlich bestellte Betreuerin (wie schon hier erwähnt) gar nicht mit meiner Mutter im Krankenhaus anwesend gewesen ist. Das wußte ich aber nicht. Ich selber war auch verhindert, aber die Betreuerin hätte mich doch zumindest informieren können, das ich notfalls noch hätte jemanden anders cshicken können.

Das heißt meine Mutter war demnach bei dem Vorgespräch auch und bei der OP OHNE RECHTLICHEN BEISTAND den sie braucht, im Krankenhaus, da sie durch ihre Erkrankung (Demenz usw.) nicht mehr selber in der Lage ist zu entscheiden, weil sie sich auch nicht mehr so gut ausdrücken kann.

Selbstverständlich habe ich jetzt schriftlich schon einen Brief an das Betreuungsgericht in meiner Stadt geschrieben und gebe den auch dort nächste Woche zu Öffnungszeiten höchstpersönlich ab und habe um einen Betreuerwechsel gebeten, weil ich schon jemand anders, der das auch beruflich macht, das zuverlässig machen würde.

Die Heimleitung hatte mir noch gesagt, das sich die besagte Betreuerin kurzfristig krank gemeldet hat. Wenn ich das gewußt hätte, hätte ich es versucht, auch zeitlich einzurichten mitzugehen, aber so geht das ja mal gar nicht. Außer das sie ihren Job bei meiner Mutter als Betreuerin verlieren würde, welche rechtlichen Konsequenzen würden ihr hier noch drohen? Und ich denke, sie hätte mich auch über ihre Abwesenheit grad in so einem Fall (OP) informieren müssen. Ich habe dem Gericht auch geschrieben, das ich ggf. die Presse mal einschalte, weil so mit der Frau einfach untragbar ist, auch für das Heim. Die beißen sich an der auch die Zähne aus. Das ist jetzt der Punkt, wo ich sage, bis hierher und nicht weiter, die anderen Sachen hab ich noch halbwegs geduldet.

...zur Frage

Spezieller Fall von Mietrecht und Schikane durch Vermieter?

Hallo, ich möchte meine Frage nochmal in einer anderen Rubrik stellen. Ich wohne in einem Haus, eine alte Bruchbude, das meiner Mutter gehört. Die ist nun auf Betreiben ihres Sohnes unter Betreuung gestellt worden. Diese Betreuerin hat für alles die Vollmacht, Post, Geld, Immobilie usw.

Da ich Sozialhilfe beziehe, war ich gezwungen, einen Mietvertrag mit dieser Betreuerin abzuschließen. In dem steht jedoch drin, daß ich nur zwei Zimmer in diesem Haus gemietet hätte. Aufgrunddessen behauptet sie, sie hätte das Hausrecht und nicht ich. Es gibt in diesem Haus jedoch keine getrennten Wohnungen, sondern nur ein Bad und ein Küche. Ich bewohne auch nur zwei Zimmer, weil drei Zimmer komplett leerstehen.

Die Betreuerin hat sich mittlerweile als eine offenbar psychisch massiv gestörte Stalkerin entpuppt, die jetzt ständig hier auftaucht und androht, die Haustür gewaltsam öffnen zu lassen, wenn ich sie bzw. die Handwerker nicht reinlasse. Die Handwerker sind jedoch nur ein Vorwand, um in die Wohnung zu kommen und werden mit sinnlosen teuren Reparaturen beauftragt. Die Handwerker wohnen bei ihr in der Nachbarschaft und sind natürlich hocherfreut über die Aufträge. Diese Woche haben sie jetzt gewaltsam die Haustür geöffnet und das Schloß ausgetauscht. Dem Gelächter nach haben sie auch noch sichtlich Spaß dabei gehabt. Anschließend haben sie die Betreuerin, mit der sie per Du sind, zum Kaffee eingeladen. Sie hat sogar noch einen Rechtsanwalt dabei gehabt, hinter dem sie sich dumm grinsend versteckt hat. Der Rechtsanwalt hat dann eine Wohnungsbesichtigung gemacht und gemeint, man könnte ja mal die Fensterläden streichen. Wahrscheinlich hat er in seiner Verwandschaft einen Handwerker, der das erledigt. Mache ich jedoch von mir aus eine Mängelanzeige, kümmert sie sich nicht drum. Wirklich notwendige Reparaturen sind bis heute nicht gemacht worden.

Ich habe mittlerweile Anzeige wegen Nötigung erstattet, die ruckzuck eingestellt wurde. Dann war ich beim Rechtspfleger, der aber nur gemeint hat, das geht ihn nichts an, das wäre Mietrecht. Da meine Mutter einiges auf dem Sparkonto hat, wird das alles von ihrem Geld bezahlt, und jeder will sich da jetzt da dran gesundstoßen.

Zudem hat diese Betreuerin ganz offenbar eine sadistische Befriedigung daran, mich zu stalken und sich an ihrer Macht aufzugeilen. Letztes Jahr wurde ich z. B. über ein halbes Jahr mit anonymen Anrufen terrorisiert, die mit Sicherheit auf ihr Konto gehen und einiges mehr. Ich habe jetzt einen Beratungshilfeschein beantragt, weiß aber nicht, ob der bewilligt wird. Meine Frage ist, kann es sein, daß dieser Mietvertrag wirklich bindend ist?

mfg

...zur Frage

Meine Mutter droht mir mit Mord was tun?

Hallo, für mich ist es ein ernstes Thema meine Mutter droht mir seit 2 Wochen damit dass sie mich umbringen will. Bei einem Streit zwischen ihr und mir letzte Woche hat sich mich sogar stark geschlagen mit Faust und am Hals gepackt.. Wir haben seit Jahren diesen Streit aber so schlimm war es noch nie, sie sagt mir jeden Tag dass sie mich hasst und mich am liebsten umbringen will, sie wünschte ich wäre nie geboren.

 Ich bin 20 und eigentlich macht sie sich dafür strafbar ich habe so eine Wut auf sie dass ich sie am liebsten anzeigen würde kenne mich allerdings mit den Gesetzen nicht aus.. Mein Vater wohnt nicht mit uns meine Eltern sind getrennt, mein Vater hat Schizofrenie, meine Oma ist seine Betreuerin und ich kann nicht mit ihm zusammen leben da ich momentan noch zur Schule gehe und auch noch nie alleine gelebt habe, fand ich es bisher in Ordnung bei meiner Mutter zu leben aber die dreht total durch. 

Ich habe mich, nachdem sie mich so auf mich zugeschlagen hat aus Wut geritzt was ich eigentlich nie machen würde ich weiß nicht mehr weiter helft mir..

...zur Frage

Kitten Stubenrein bekommen, wie geht es weiter?

Ich habe 7 Wochen alte kitten. Diese haben seit der 3. Woche eine Katzentoilette zur verfügung. Allerdings macht nur eines der Kätzchen auch wirklich in die Toilette und die anderen haben ihre eigenen präferierten Plätze. An diesen habe ich auch schachteln mit katzenstreu aufgestellt welche sie gerne und vorbildlich benutzen. Allerdings würde ich sie gerne an das richtige Katzenkloo gewöhnen. Unsere zweite Ktzentoilette befondet sich woanders weil da der präferierte platz der Mutter ist. Nuhn habe ich gehört, dass sich die kitten das kloverhalten von der Mutter abschauen und frage mich ob ich eines der beiden kistchen gegen die Toilette der Mutter tauschen soll. Aber ich fürchte, sie könnte sie dann nicht mehr aktzeptieren und weiterhin an ihrem Lieblingsplatz aufs Kloo gehen. Wie seht ihr das? Was soll ich tuhn?

...zur Frage

Kann das wirklich stimmen?

Hallo,

Ich bin fast 25 Jahre alt und wohne, aufgrund meiner Behinderung, in einem betreutem Wohnen. Ich müsste eigentlich wegen meiner Behinderung (das könnt ihr hier nachlesen was ich habe: "vom Support editiert"  jeden Tag - tagsüber sowie dann nachts - Pampers tragen aber ich darf nicht, weil meine Mutter sowie meine gesetzliche Betreuerin und die Betreuer vom Heim (aber nur die die auch was zusagen haben), glauben dass das mit meiner Sexualität zu tun hätten aber es ist nicht so. Ich habe bereits mehrfach versucht, denen klar zu machen dass es Blödsinn ist aber die glauben nur das was auch meine Mutter denen gesagt hat.

Komischerweise bekomme ich zwar, zwei Windeln pro Woche - eine montags und die eine donnerstags - aber wenn ich sie mir wegen meines krampfens ummache, und dann auch die benutze, bekomme ich Ärger mit diesem Kommentar: "Du brauchst keine Windel(n)". Und dabei verstehe ich die hier alle nicht mehr - bin sogar jetzt ratlos was, wie ich sonst denen hier es noch erklären kann sodass man mir glaubt.

Wisst ihr Rat?

MFG

P.S. Bitte nicht löschen

...zur Frage

Bin ich verpflichtet oft den Flur zu putzen?

Bekomme eine Wohnung. Und meine Etage besteht aus 13 Wohnungen pro Etage (Also habe ich auch einen seeeeeehrr lange Flur)

Und im Mietvertrag steht das ich 2x die Woche die komplette Etage + Hausflur bis 1 Etage runter zu Putzen darunter noch Keller sauber machen und Keller Fenster putzen.

Meine Frage... Muss ich das wirklich machen? ICh meine wer ist so dumm und putzt 2x die Woche (Meine Mutter macht es 1x im Monat). ODer kann ich trotz 2x die Woche vorgeschriebene in 1x die Woche oder 1x in 2 Wochen selbst bestimmen

Auserdem... wie gesagt... 13 Wohnungen also auch 13 Mieter sind mit auf der Etage und die muessen doch ja auch putzen .. also wie bitteschoen koennen alle 13 Mieter den gleichen Flur regelmaessig putzen wenn ICH schon 2x die Woche muss?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?