Was passiert, wenn man ein Antiallergikum einnimmt und eigentlich gar nicht allergisch ist?

3 Antworten

Hallo,

man kann schläfrig werden, müde, usw...

Sollte man aber nicht tun, wenn es nicht notwendig ist!

Emmy

Nichts passiert, ausser das man dann müde werden kann.

Kann passieren dass du diese Allergie bekommst ... (Für doofe..)
Wer macht sowas ?!

Was, man kann dadurch Allergien auslösen, dein ernst?

0

Nein! Nicht sein ernst. Denn sonst wäre es ja auch so, dass man bei Schmerzmitteleinnahme Schmerzen bekommt wenn man vorher keine hatte....

0

naja nicht ganz. Schmerzmittel greifen ja im Gehirn an und Antiallergika greifen ja wirklich irgendetwas an. Von daher hielt ich es für nicht abwegig, dass der Körper durch den unnötigen Angriff uberreagiert, wenn nicht er eigentlich nur geringfügig reagieren sollte.

0

ja mein ernst und ja es kann passieren muss aber nicht

0

Ständige Müdigkeit und Hunger durch Cetirizin - was gibt es für "gesunde" Alternativen?

Ich habe starken Heuschnupfen und wenn die Pollen ganz stark fliegen zeigen sich manchmal Anfänge von allergischem Asthma.

Da ich vom Frühblüher im März bis zum Spätblüher im September gegen alles allergisch bin beschränkt sich die Allergie leider nicht auf einen "absehbaren" Zeitraum. Daher habe ich nach einem Jahr Cetirizin vor gut 3-4 Jahren die Einnahme abgebrochen und die letzten 3 Jahre gar nichts gegen die Allergie genommen. Dieses Jahr wollte ich es nochmal mit Cetirizin versuchen (1/2 Tablette täglich), bin dadurch ständig Müde und verspüre mehr Appetit/Hunger - deshalb suche ich jetzt eine Alternative, die auch bei solch einem langen Anwendungszeitraum nicht schädlich ist!

Kann mir jemand einen Wirkstoff empfehlen, der (einigermaßen) gut hilft bzw. die Symptome lindert? Ich suche ausschließlich Gegenmittel - über Hyposensibilisierung und Co bin ich informiert!

...zur Frage

Flug: Antiallergikum Tabletten im Handgepäck erlaubt?

Darf ich eine Packung Antiallergikum in meinem Handgepäck mitführen? Ich reagiere manchmal auf Nahrungsmittel allergisch und würde schon gern ein Antiallergikum dabei haben für den Fall. Eine Bescheinigung oder sowas habe ich aber nicht dafür(brauche ich hier ja nicht). Wird es da Probleme geben

...zur Frage

Heuschnupfen: Hilft eine Dauertherapie mit Cetirizin 10mg (als Desensibilisierung)?

Hey, ich habe im Frühling jedes Jahr Heuschnupfen - Pollenallergie gegen Birke und Hasel. Manchmal ist es so schlimm, dass nichtmal die Tabletten helfen, manchmal ist es damit gut erträglich. Jetzt hab ich gehört dass ich die Tabletten Cetirizin auch einfach nach der Heuschnupfenzeit von ein paar Wochen weiter nehmen sollte, ein Jahr lang. Ein Freund behauptet so sei bei ihm der Heuschnupfen ganz weg geblieben, weil die Tabletten einer Desensibilisierung gleichen. Was meint ihr??? Habt ihr Erfahrungen oder gar selber euren Heuschnupfen wegbekommen?

...zur Frage

Gibt es ein Antiallergikum gegen Hundehaare?

Hallo ihr Lieben :) Meine Oma ist gegen Hunde allergisch. Sie bekommt dann immer Herpes um die Augen rum. Allerdings wollen wir uns einen Hund kaufen. Die Frage ist ob es ein gutes Antiallergikum gibt, welches sie dann nehmen kann bevor sie zu uns kommt oder wir zu ihnen. Also möglichst keines was sie ständig nehmen muss. Liebe Grüße Vani

...zur Frage

Hat jemand Erfahrungen mit CETIRIZIN, einem Antiallergikum von Hexal?

wie sind eure erfahrungen bezüglich dieses mittels, haben sich bei euch irgendwelche nebenwirkungen eingestellt oder lief alles reibungslos?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?