Was passiert wenn man die 'Regeln' im Iran nicht einhält?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Man wird dann nur entweder verhaftet oder bestraft oder gefoltert, verfolgt, bedroht, ins Gefängnis geworfen, hingerichtet oder psychisch gefoltert bis man den Verstand volkommen verliert und ... Das alles kannst du jetzt von den Gefangenen in den Gefängnissen sehen wie Atena Daemi, Reyhaneh Jabbari, Narges Mohammadi und ... oder in den Gefolterten der groß Aufständen von Jahr 2009. Es kommt auch drauf an, welche Regeln man nicht einhält? In manchen (oder vielen) Fällen hat man gesetzlich als Strafe, dass dir die Hand oder der Fuß amputiert wird oder Steinigt wirst oder die Auge raus gezogen kriegst oder ... Das ist die Hölle. Ich denke jeder, der sich nicht im Iran befindet, könnte mindestens 1% helfen sollen, diese Hölle da zusammen zu brechen und die ruinierte Menschenrechtslage wieder zu beleben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Frauen ihre Regeln nicht einhalten, müssen sie bluten.

Ist Kopftuch schon wieder Pflicht im Iran? Vor einigen Jahren wurde das mal aufgehoben.

Neben der Polizei, die bei solchen Verstößen dann entsprechend des Gesetzes handelt und die Frauen erst einmal ermahnt, sollte man sich eher vor den selbsternannte Sittenwächtern fürchten. Da kommt dann wieder das oben genannte bluten in Betracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rango87
12.07.2017, 07:56

In der Regel sollte man die Regel nicht missen.

0

Schweizer Fernsehen, 29.6.2016: 

Im Iran gilt ein strenges Sittenbild. Frauen, die beispielsweise das Kopftuch etwas lockerer tragen, sich auffällig schminken oder mit einem Mann auf einem Mofa fahren, müssen mit ernsten Restriktionen rechnen. Allein im Jahr 2014 sollen die Sittenwächter ungefähr drei Millionen Verwarnungen ausgesprochen haben. Dazu müssen Betroffene mit öffentlichen Reuebekenntnissen, aber auch mit Haftstrafen oder Peitschenhieben rechnen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der Mann im Islam ist der "Pascha" und die Frau ist ein Nichts. Mir erzählte mal eine Person. Im Auto vorn sitzt der Vater. Rechts daneben der Sohn. Wo sitzt die Ehefrau und die Tochter? Kurz überlegen...... Ja genau im Kofferraum, denn hinten auf dem Sitz befindet sich die Ziege.

ich würde es jeder Frau im Iran empfehlen sich an Gesetze zu halten. Kurzum: Getragen werden MUSS er, der Hijab (das sagt das Gesetz).

Im Iran haben Ehemänner zudem „das Recht“ auf die sexuelle Verfügbarkeit der Ehefrau und dürfen dies auch mit Gewalt durchsetzen; Vergewaltigung in der Ehe ist damit kein juristischer Tatbestand. Auch allgemeine häusliche Gewalt des Ehemanns gegen die Frau ist weitgehend erlaubt. So darf der Mann seine Frau schlagen, wenn er „Ungehorsam fürchte“. Das Scheidungsrecht wird als einseitiges Recht des Mannes betrachtet. Der Mann kann sich von seiner Frau jederzeit scheiden lassen.Zwar hat auch die Frau prinzipiell die Möglichkeit Scheidungsgründe vorzubringen, ist aber in der Pflicht, diese zu belegen. Schläge oder sexuelle Gewalt durch den Mann sind im Allgemeinen zunächst ausdrücklich kein Scheidungsgrund, belegte körperliche Gewalt in für die Frau nicht tolerierbarem Ausmaß kann jedoch als Scheidungsgrund anerkannt werden.Neben der Beweispflicht kann die Durchsetzung einer Scheidung für die Frau vor dem Hintergrund der nicht vorhandenen Gleichstellung vor dem Gesetz zusätzlich schwierig werden. Innerfamiliäre „Ehrenmorde“ sind durch die iranischen Gesetze praktisch straffrei, in anderen Fällen kommt es zur Zahlung von „Blutgeld“.[2] Darüber hinaus dürfen Ehefrauen ohne die Einwilligung des Mannes nicht verreisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die werden ausgepeitscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?