Was passiert wenn man die Pille nach 3 Monaten absetzen will? Besser gesagt Enriqa?

4 Antworten

Meinst du: Welche Nachwirkungen können auftreten? Das können einmal negative Nachwirkungen sein, durch den unausgeglichenen Hormonhaushalt (Pille weg), der sich erst wieder einpendeln muss. Auch wenn nicht so angenehm, das pendelt sich von alleine wieder ein. Oft nach wenigen Wochen oder Monaten.

Dazu gehören: Kopfschmerzen, Zwischenblutungen, unregelmäßige Zyklen, Ziehen in der Brust, Hautunreinheiten, Haarausfall, Unterleibsschmerzen ... also wie PMS eigentlich. Dagegen hilft übrigens der Zykluszaubertee sehr gut! Das alles muss aber nicht eintreten.

Es kann auch positive Effekte geben, so war´s bei mir. Bei mir kam die Libido wieder, Migräne blieb aus, Vaginalentzündungen auch, Depressionen gingen weg. Insgesamt kam ich ohne Hormone besser klar als mit und verhüte deshalb auch hormonfrei (cyclotest myway Verhütungscomputer).

Du bekommst irgendwann Deine normale Regel wieder. Wann, weiß niemand.

Bei mir war das nach 6 Monaten und nur mit Hilfe einer Spritze der Fall - ich hatte eine Hormonstörung.

Da kann alles mögliche passieren, Hautveränderung, Zyklusschwankungen... Als ich die Pille abgesetzt habe, ist gar nichts Spektakuläres passiert. Kann aber bei dir ganz anders sein.

Was möchtest Du wissen?