Was passiert, wenn man Depressionen NICHT behandelt?

...komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Es gibt sehr unterschiedliche Arten von Depressionen. Die richtig schweren Depression (klinische Depression / Major Depression) können unbehandelt z.B. dazu führen, dass Menschen verwahrlosen, nicht mehr lebensfähig sind und am Ende Selbstmord begehen.

Es gibt nicht "die Depression". Es gibt viele Gründe für Depression. Manche werden akut ausgelöst durch Verlust z.B. Tod oder Liebeskummer. Die meisten davon heilt die Zeit. Manche entstehen durch den Mangel an Tageslicht - Winterdepression. Auch das lässt sich beheben - durch einen Aufenthalt von mindestens einer Stunde im Freien bei Sonnenlicht. Manche werden durch Medikamente ausgelöst - auch diese sind dauerhaft heilbar. Einige können sich selbst befreien. Andere bleiben depressiv.

Behandeln beddeutet ja, du versuchts in irgendeiner form den Problém entgegen zu wirkn - macht man das nicht, oder nichts dergleichen, wird sich das eigentliche Problem nur festigen können . und die Hilfe, die man dazu erhalten kann, wird zwangslaufig internsiver sein müssen. Problem haben die schreckliche Eigenschaft, aufeinander aufzubauen.

Das kann man nie so generell sagen, manchmal gehen sie auch von alleine wieder weg. Früher kannte man Depressionen nicht so, also lebte man damit. Auch ich habe in jungen Jahren schwer damit gekämpft, aber es verbaut einem vieles. Oft habe ich auch an Selbstmord gedacht. Aber irgendwie hatte ich wohl einen Schutzengel. Aber beruflich ist bei mir sehr viel schief gelaufen und von außen kriegte ich schon mal zu hören, daß ich ja wohl so labil sei. Keine schöne Erfahrung. Ich würde heute die vielen Gelegenheiten nutzen, eine gute Therapie machen und ein medikament einnehmen. Das erspart einem vieles. Viel Glück

Kleinelli 13.10.2010, 10:21

Dringend würde ich auch empfehlen mit Leuten zu reden, ich fand eine Selbsthilfegruppe die mir letztendlich sehr gut getan hat. Es gibt z.B. Emotions Anonymous für Menschen in Krisen, in den meisten Städten. Dort sind Leute die selbst betroffen sind. Man hat das Gefühl nicht mehr alleine da zu stehen.

0

Die Depressionen werden chronisch und führen zu eienr dauerhaften persönlichkeitsveränderung (ins Negative). Die Betroffenen werden dauernd arbeitsunfähig und mit der Zeit lebensuntüchtig, das geht hin bis zur Selbsttötung.

Wegen des krankheitsbildes sind die betroffenen der Umwelt (und sich selbst) gegenüber völlig gleichgültig, das sind dann mit die Messifälle, wo man sich nur noch kopfschüttelnd fragt, wie der Messi dort nur hat existieren können.

Erstmal eruieren, ob es sich tatsächlich um Depressionen handelt. (Abgrenzung Melancholie). Gibt es Stimmungsschwankungen? Ein gutes/natürliches Mittel zum Ausgleich sind Schüsslersalze, gibt´s in der Apotheke. Viel Schlaf und Teekur mit Johanniskraut. Natürlich mußt Du selbst etwas tun, nämlich mit Deinen Gedanken arbeiten. Finde heraus, welche Ursachen im Bereich von Belastungen liegen, die zu Ängsten/Phobien/Depressiven Stimmungen führen. Meistens liegen die Belastungen im seelischen bzw. sozialen Bereich, also im Umfeld Familie, Kollegium etc. Wichtig ist immer und das ist eine alte Regel: ballast abwerfen. Nachdenken, analysieren, aufspüren, wogegen sich die Seele auf dem körperlichen Bereich wehrt und welche Symptome angezeigt werden. Das gibt es ein gutes Buch "Krankheit als Symbol" von Rüdiger Dahlke. Aber wie gesagt, Hilfe von außen nur in Anspruch nehmen, wenn Du wirklich dauerhaft "im Wald stehst". Die Psychoanalytische Arbeit hier in Deutschland stelle ich in Frage, weil die meisten (zum Glück nicht alle) nicht mit der Seele arbeiten, sondern vielmehr Tabs verschreiben. Für die Seele ist das Gift. Für den Körper sowieso. Also, ich will damit sagen, daß es angegriffen werden muß, jedoch mit sanften Mitteln. Gruß K.

Kleinelli 13.10.2010, 10:18

Also mir haben Tabletten geholfen als es mir sehr schlecht ging, aber ich stimme trotzdem zu, daß man die seelsichen Probleme bearbeiten muß. Ich habe viel mit Vergebungsritualen gearbeitet, aber erst nachdem mir eine Therapie nichts gebracht hat. Eine Selbsthilfegruppe kann auch sehr viel helfen.

0
NormalSarah 13.10.2010, 15:50
@Kleinelli

Wenn man in einer richtig tiefen Depression steckt, kommt man ohne Tabletten nicht mehr raus! Depressionen sind nämlich eine körperliche Krankheit. Der Körper stellt oder lässt zu wenig Serotonin durch. Und dieser Defekt muss behoben werden! Natürlich muss man auch den Ursachen auf den Grund gehen! Ich plädiere für eine Mischung aus Beidem!

0

Selbstvernachlässigung, also sich nicht mehr waschen/pflegen, die Wohnung vernachlässigen, seine Kinder vernachlässigen, soziale Kontakte abbrechen, nicht mehr zur Arbeit gehen, Scheißegaleinstellung allem und Jedem gegenüber- und als letzten Ausweg die Selbsttötung.

Es kommt immer auf die Depressionen an. Es gibt Depressionen von den man auf Selbstmord Gedanken kommt, oder sich in eine ganz persöhnliche Traumwelt einschließt die für sich perfekt ist, sich von der wirklichkeit abtrennt oder auch in eine Art Trance versetzt, dass man nicht mehr viel von der Außenwelt mitkriegt. Im schlimmsten Fall ist es Selbstmord, aber wie gesagt, gibt es auch weniger schlimme, die aber auch ungesund sind.

Depressionen weden immer schlimmer wenn man sie unbeachtet und unbehandelt lässt!Und wenn man eine Krankheit ignoriert und nicht behandelt, kann es so schlimm werden das man tatsächlich an den Folgen der Depression(ist auch eine Krankheit) sterben kann.Ich kannte viele Personen, die später Selbstmord begangen haben, da sie ihre Depressionen nicht behandeln ließen.Das ist total furchtbar!Niemand sollte es so weit kommen lassen.

Unbehandelte schwere Depressionen kann man lange Jahre aushalten, aber es rächt sich, man wird körperlich krank und ist jahrelang unglücklich und leidet und alle unmittelbaren Verwandten und Freunde (sofern noch vorhanden) leiden mit, Kinder kriegen einen Knacks mit... Es sei denn man findet eine Art Selbsttherapie, aber dann (be)handelt man ja auch. Ich denke, versuchen kann man Meditation, Selbsterkennung und Schaffung optimaler Lebensumstände, Selbsthypnose, Selbsthilfegruppen...es kommt ganz auf die Schwere der Erkrankung an.

eben, wenn man sich nicht behandelsn lässt, passiert auch nichts. aber man will doch, dass sich was ändert. also ist´s auch sinnvoll, sich behandels zu lassen.

Es kann alles gut werden, die Zeit heilt oft! Aber es kann auch böse ausgehen = psychische Krankheit, dann oft nicht heilbar! Vieles wird auch übertrieben dargestellt und die sogenannten psychiatrischen Dienste machen die Klienten / Patienten noch verrückter...

Kleinelli 13.10.2010, 10:22

Man kann sich eine Selbsthilfegruppe suchen, das hat mir sehr geholfen, weil ja alle die gleichen probleme haben.

0
Laertes 13.10.2010, 20:14

"sogenannte psychiatrische Dienste"?? Was an dieser Bezeichnung trifft denn nicht zu, dass Du es in Anführungszeichen setzt?

0

es wird immer schlimmer und irgendwann nimmt man sich vielleicht das Leben

genau, mann wird depressiver, verschließt sich, verliert soziale kontakte, schlaflosigkeit, bis hin zu selbstmordgedanken und dann auch ausführung...

es ist keine schande, zum "seelenklempner" zu gehen...

Da Depressionen keine Einbahnstraße in den Tod sind, lässt sich nicht prognostizieren, was passieren wird. Von Nichts bis erweitertem Selbstmord ist alles möglich.

Wenn man das nicht behandelt, dann kann es einem so ergehen wie dem Fußballspieler Robert Enke, der hat Selbstmord begangen.

Unbehandelt leidest kann das bis zum Selbstmord führen und man leidet unnötig!

würde denken im schlimmsten falle vielleicht selbstmord...

CyperTraxx 13.10.2010, 08:40

man sollte einen guten Psychotherapeuten aufsuchen mit dem man gut klar kommt, das ist wichtig, dem man sich anvertraut, der schritt ist manchmal schwer ich spreche aus eigener erfahrung, aber man sollte denjenigen niemals drängen, der betroffene muss diesen schritt selbst entscheiden man kann ihn nur damit helfen einfach für ihn da zu sein und ihm rückhalt zu geben.

0

man wird noch depressiver

Praline 13.10.2010, 14:08

und man springt vor die S- Bahn!

0

Auf jeden Fall behandeln lasse, wenn nicht, kann bis zur Selbsttötung führen

Was möchtest Du wissen?