Was passiert, wenn man das Staubsaugerrohr zu lang zu hält?

Was meinst du damit?

Wenn man den Staubsauger, dort wo die Luft rein geht, über längere Zeit zu hält.

Au weia, die Rechtschreibung. Du meinst zuhalten.

Steht doch da. Was sollte ich denn sonst außer zu hält hinschreiben?

'Zuhalten' ist was Anderes als 'zu halten'.

Dann hab ich das wohl jahrelang falsch geschrieben.

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Staubsaugermotor wird durch die eingesogene Luft auch gekühlt, was besonders bei leistungsstärkeren Staubsaugern wichtig ist. Vielleicht ist Dir mal aufgefallen, dass die ausgeblasene Luft wärmer als die eingesogene ist.

Wenn Du nun das Staubsaugerrohr zu hältst, belastest Du den Staubsaugermotor doppelt zusätzlich. Zum Einen muss der Motor gegen einen zusätzlichen Unterdruck ankämpfen und zum Anderen fehlt es ihm dabei an nötiger Kühlung. Wenn dies zu lange andauert, kann es sein, dass Dir dabei der Staubsaugermotor verreckt, weil er ganz einfach wegen stärkerer Beanspruchung bei fehlender Kühlung überhitzt und hitzeempfindliche Teile dabei ihre Funktion einstellen.

Vielen lieben Dank für das Sternchen. :)

0

Wenn Du das Rohr zu hältst, entsteht im Staubsaugergehäuse ein Unterdruck. Das heißt, die Luft wird dünner und der Motor dreht durch den geringeren Luftwiderstand schneller als er sollte und wird demzufolge heißer als normal. Wie lange es dauern würde, bis er durchbrennt, kann ich nicht sagen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Das läßt sich leider nicht eindeutig und pauschal beantworten . Hochwertige Sauger für gewerblich - / industriellen Dauereinsatz haben durchaus sich selbst kühlende Motoren mit eigenem und vom Luftdurchsatz durch den Staubbehälter unabhängigen Kühlkonzept . ( Extra-Rotor mit eigenen Luftführungskanälen )

Insbesondere da auch bei Nass- / Trockensaugern .

Bei einem 08/15 - Haushaltsstaubsauger aus niedrigen Preissegmenten wird es hingegen eher auf eine Einkanal - Belüftung über den Hauptrotor durch den Schmutzfangbehälter und die Filter hinaus laufen . Da nimmt dann zwar die Motorlast bei maximalem Unterdruck und steigender Drehzahl ab , aber den Motor umstreicht dann auch meist kein , bis höchstens nur noch ein minimaler Luftzug zur Eigenkühlung .

Im Bestfall hat der Motor eines solchen Saugers dann zumindest einen Bimetall - Überhitzungsschutz gegen thermische Überlast . Ansonsten riecht es irgendwann nach "Motor knusprig und durch" ... 🙄

"Zu halten" ist etwas anderes als "zuhalten"!

Wenn Du beim Staubsauger den Luftdurchzug blockierst, läuft er leichter und schneller.

Dann ensteht zuerst ein Vakuum und danach dann plötzlich ein schwarzes Loch.
;)

Was möchtest Du wissen?