Was passiert, wenn man bei einem gesunden Menschen mehrere Monate Psychosen behandelt, inkl. Vergabe von Neuroleptika?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die würden sich vermutlich aphatisch und ziemlich unmotiviert/depressiv fühlen, da Neuroleptika die antreibenden Neurotransmitter senken. (Eine Psychose ist im weitesten Sinne eine Übererregung)


ja genau das ist passiert - was kann ich nun tun ?

0
@LisaKNB

Die Medis absetzen, warten bis es sich normalisiert und den Arzt verklagen. Evtl. gibt es ein "Gegenmittel", was dich ein wenig puschen kann. Hast du denn deinen Arzt gewechselt? Was sagt der neue dazu?

1
@Busverpasser

genau das habe ich getan - Gegenmittel habe ich noch keines gefunden. Von Ärzten halte ich seitdem Abstand.

0
@LisaKNB

Als Gegenmittel würden Stimulanzien wie Ritalin oder Amphetamin evtl. in Frage kommen, da sie genau entgegengesetzt wie Neuroleptika wirken - im weitesten Sinne.

Bin aber kein Arzt und kann es nicht so genau beurteilen und Stimulanzien bekommt man in DE ja nur bei bestimmten Indikationen.

Oder vlt. AD's oder Bupropin (Elontril).

Ich würde trotzdem mal versuchen mir einen kompenten Arzt zu suchen an deiner Stelle.

1
@Busverpasser

Gibt es da nichts natürliches ? Möchte mir ungern nochmal Chemiekeulen antun...

0
@LisaKNB

Sport könnte am ehesten helfen. Und natürlich wieder eigene Motivation aufbauen... ;-)

1

Das lässt sich nicht pauschal beantworten.
Z.B. Macht es einen Unterschied, ob die Behandlung im guten Glauben mit Einverständnis erfolgt oder ob es eine erzwungene Behandlung gegen den Willen des Betroffenen ist.
Dann gibt es unterschiedliche Medikamente/Neuroleptika.
Entsprechend können auch die bei diesen Medikamenten bekannten Nebenwirkungen auftreten.

Möglicherweise entwickelt er durch die Medikamente Schäden, aber es muss nicht zwangsweise irgend etwas gruseliges passieren. Wahrscheinlich wied er eine Verlangsamung zeigen, weil die meisten Neuroleptika den anregenden Botenstoff Dopamin klein halten.

es war nicht nur gruselig, es war die Hölle

0

Hat jemand Erfahrung mit dem Medikament Quetiapin gemacht auch zur Langzeiteinnahme und wie lang ist die Halbwertszeit von 50mg Quetiapin?

Nehme mor.12,5mg, mit.12,5mg und 25mg Seroquel zur Nacht/am Abend. Ich soll jetzt auf 25/25/50 erhöhen und habe Angst, dass es mich total aus den Socken haut und ich morgen zur Arbeit verschlafe. Bin 1,75m wiege 84kg und bin ziemlich sportlich. Ich bekomme da Medikament aufgrund meiner diagnostizierten Panikstörung. Liebe Grüße

...zur Frage

Ist die Erkrankung Psychose heilbar leute?

Hallo Leute leide unter einer Psychose war heute beim Arzt wegen EKG und Blutbild EKG war in Ordnung bis auf herzrhytmus Störungen welche laut Arzt aber nicht schlimm seien.auf das Blutbild muss ich bis morgen warten Leute nehme momentan seit 3 Wochen 2mg risperidon ein heute geht es mir ganz beschissen iwie was soll ich tun leute werde ich je gesund habe so angst

...zur Frage

Machen neuroleptika den Kopf kaputt eines gesunden Menschen?

Hallo ich bekam vor einem Jahr Medikamente und seit dem fühle ich mich wie ein Zombie, hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

...zur Frage

Psychose auslösen?

Ich beschäftige mich schon seehr lange mit dem Thema Schizophrenie und nun bin ich bei dem Thema angekommen, dass man Psychosen mit Absicht auslösen kann.

Natürlich spreche ich jetzt nicht von bereits erkrankten sondern von gesunden Menschen. Ich habe bisher nur gelesen dass man durch Halluzinogene (lsd, pilze) eine Psychose hervorrufen kann SOFERN man die Veranlagung zu der Krankheit hat. Jetzt frag ich mich ob es noch andere Wege gibt diese Veranlagung zum ausbrechen zu bringen.

Ich hoffe jemand von euch kann mir weiterhelfen :)

...zur Frage

Antidepressiva, Neuroleptika, etc. Nebenwirkungen beim gesunden Menschen?

Was hat es für Nebenwirkungen, wenn ein gesunder Mensch Antidepressiva, Neuroleptika, etc. konsumiert? Entstehen dadurch Psychosen? Kann ein gesunder Mensch ohne Rezept überhaupt an diese Medikamente kommen? Welche speziellen Medikamente haben ein erhöhtes Risiko, Psychosen usw. auszulösen? Wie sieht es mit Parkinson Medikamenten dabei aus? Noch eine etwas andere Frage: Kann Schlafmangel Psychosen auslösen?

Danke im voraus.

...zur Frage

Wie werden schwere psychische Erkrankungen behandelt und wie lange dauert eine Langzeittherapie bei Psychosen in stationärer Behandlung?

Mal angenommen jemand hat eine schwere Depression, Psychosen, eine schizophrene Störung, Posttraumatische Störung, Borderline und eine Angststörung. Wie würde derjenige behandelt werden der soviel auf einmal hat? Ich kenne jemanden der das alles hat und er war schon mal in stationärer Therapie aber das hat nichts gebracht und auch die vielen ambulanten Therapien haben nichts gebracht. Zum glück kann er nicht gegen seinen willen eingewiesen werden. Er hat schon mehrere stationäre Therapien angefragt aber seine KK hat alles abgelehnt weil sie verlangen dass er in eine Spezialklinik geht wo nur Menschen arbeiten die an der Uni waren. Die andere Frage ist warum er sein Entlassungszeugnis nicht bekommt. Er hat nicht das gesamte bekommen sondern nur einzelne teile.

Er macht nichts mehr ,nur noch im Bett liegen oder Fernsehen. Was wird in so einer Klinik gemacht dass diese Störungen weggehen? Wir können uns nicht vorstellen was die machen wollen bei unheilbaren Störungen wie z.b. Psychosen. Weis vielleicht jemand wie dort die Behandlungsmethoden sind du vor allem wie lange eine Langzeittherapie dauert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?