Was passiert, wenn man bei der Arge nicht angibt, dass man 100 Euro mehr bekommt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sie wird den Mehrverdienst nachmelden müssen und somit hat sie kaum noch etwas davon übrig.

Die Arge wird ihr wohl eine Sanktion aufbrummen. Kürzung oder Sperrung bin ich mir nicht ganz sicher. Aber auf jeden Fall wird sie das Geld, was ihr die Arge seit August zuviel gezahlt hat, zurück zahlen müssen.

VirtualSelf 08.10.2010, 18:48

Sanktion gibt es natürlich nicht, da das kein sanktionsfähiger Tatbestand ist.

0

Gibt eine Rückforderung und wenn sie Pech hat ein Ordnungswidrigkeitsverfahren mit kleiner Strafe, wobei die meisten SB, die ich kenne, bei dem Pillepalle-Betrag darauf verzichten.

letiki05 09.10.2010, 10:19

So ist es.

0

warte verstehe ich das richtig sie gibt bei amt an sie krieg 100 euro mehr als sie eigentlich bekommmt?

Icydespi 08.10.2010, 18:42

sie bekommt seit August 100 Euro mehr von dem Arbeitgeber, das ist glaube ich die Arbeiterwohlfahrt, aber muss man dann nicht angeben, dass man ca 100 Euro mehr verdient, wenn man noch zusätzlich Hartz 4 kriegt?

0

Soweit mir bekannt ist - sind 100.- Euro frei. Sie darf die vollkommen legal dazu verdienen. Bestraft wird die Person bestimmt nicht.

Aber ich frage mich - warum sie das nicht angegeben hat ?

Mit lieben Grüßen - von Hermann

Icydespi 08.10.2010, 18:49

ja 100 euro sind frei, hat sie mir auch gesagt, aber das macht sie ja nun schon ein jahr und das ist alles schon vor dem jahr ausgerechnet worden und nu hat sie seit august noch zusätzlich ca 100 euro mehr, aber das amt hat nichts abgezogen, sie sagte mir auch im august, wie sehr sie sich über das geld freut und meinte, was das amt nicht weiß...

0

Was möchtest Du wissen?