Was passiert wenn man bei 190km/h die Handbremse zieht?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Erst drehst Du Dich, bei unebenen Boden bzw zu hohem Schwerpunkt überschlägst Du Dich, und wenn Du ungünstig schleuderst, landest Du an nem Baum, im Gegenverkehr oder anderen bedrohlichen Situationen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine pauschale Anwort gibt es nicht.

Es gibt zu viele Faktoren die eine Rolle spielen:

Gibst du weiter Gas?

Nass oder trocken?

Kurve oder geradeaus?

Neuwagen oder altes Auto (Bremsscheibe oder Trommelbremse)?

VW Lupo oder S-Klasse?

Das sind alles Punkte die das Ergebnis anders aussehen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist lebensgefährlich, sollte man nicht versuchen. Das ist fast so, als würdest du mit 190km/h vollbremsen. 

Sogar bei 50 km/h ist ein Freund von mir aus der Kurve geflogen, während er die Handbremse gezogen hat. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf die Bedingungen an bei trockener und griffiger Fahrbahn wird das Auto nur langsamer. Bei schlechten Bedingungen können die Ränder blockieren und das Heck ausbrechen was dann mit blockierten Rädern kaum noch in den Griff zu bekommen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das auf einer Asphalt- oder Betonfahrbahn passiert, stinkt es kurze Zeit nach Gummi. Auf jeden Fall gibt es nach kurzer Zeit ziemlichen Lärm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst wahrscheinlich nicht mehr am Leben sein. :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Handbremse bremst die Geschwindigkeit runter bis Sie zu stark verschliessen ist und keine Bremswirkung mehr erzielt. Dann wird es stinken und quietschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?