Was passiert, wenn man ausschließlich Cola Zero trinkt?

12 Antworten

Aspartam ist noch einer der unbedenklichsten Süßstoffe. Anmeckern kann man da höchstens den Methanolgehalt.

Aber 1 Liter nur mit Aspartam gesüßte Limo kommt auf ca. 50mg Methanol. Und ich kenne keine Limo, die nur mit Aspartam gesüßt ist.

50mg Methanol sind aber auch mal in nem Liter Apfelsaft drin. Was das angeht ist Coke Zero also nicht schlimmer als Apfelsaft.

Bedenklicher wäre Cyclamat - das kann (je nach Darmflora) zersetzt werden und dann kann wirklich schädliches Cyclohexylamin bei rauskommen. Das ist fünftausendfach giftiger als Methanol (gemessen via LD50 bei der Ratte). Ich würde daher zu cyclamatfreien Softdrinks raten. Pepsi Max ist z.B. nur mit Aspartam und Acesulfam gesüßt.

Natürlich ist auch der Rest der Cola nicht sonderlich gesund. Die Phosphorsäure ist auf Dauer ein ganz schöner Hammer, das Koffein hilft nicht gerade beim Schlafen, und der Farbstoff ist, herstellungsbedingt, auch so ne Sache.

Mineralwasser wäre halt sinnvoller...

Sorry, EXPERTE (wofür genau???)

Mineralwasser ist NICHT gesünder als Leitungswasser - vergleich mal die jeweiligen Verordnungen: die Verordnung für Leitungswasser ist deutlich strenger und weniger beliebig als die für Mineralwasser!

1
@Spielwiesen

Kannst gerne auch Leitungswasser trinken. Meine Aussage war, dass Mineralwasser gesünder sei als Cola. Haste damit ein Problem?

2
@ArchEnema

Irgenwie magstes gern provokant, nich? Natürlich stimmt es, was du sagst - aber trotzdem: Leitungswasser ist gesünder UND billiger als Mineralwasser, und du musst nicht mal schleppen. Wenn es um Cola geht, ist im Vergleich so ziemlich alles gesünder!

1
@Spielwiesen

Wie man in den Wald hineinruft... :D

Billiger ist Leitungswasser ganz sicher. Gesünder... würde ich so pauschal nicht sagen.

Leitungswasser hat in aller Regel deutlich weniger Mineralien. Die Anforderungen an Leitungswasser sind zwar strenger - aber das hilft wenig, wenn die Leitungen marode sind und das Wasser lange drin steht. Und wenn das Leitungswasser dann noch nach Chlor stinkt will man das nicht trinken. Trotzdem sind wir in Deutschland mit der Qualität unseres Leitungswassers sehr verwöhnt.

0
@ArchEnema

Genau, unser Trinkwasser ist ein LEBENSmittel - alle paar Tausend Liter eine Spektralanalyse, um die Qualität zu überwachen, richtig schön aufwendig. (Der Mineraliengehalt schwankt je nach Gegend bzw. Quelle)

Schön für die Autos, die mit diesem Lebensmittel gewaschen werden, für Kärcher, die mit Hochdruck irrwitzige Mengen davon verballern, fürs Verplempern durch arrogante Zeitgenossen - Lifestyle! Als hätte es keinen Wert!
Das muss man sich mal bewusst machen.

Und dann sparen die Leute Trinkwasser und kaufen sich COLA ZERO. Haben aber das Bedürfnis, die Allgemeinheit zur Solidarität zu zwingen und an den gesundheitlichen Folgekosten zu beteiligen (Krankenversicherung), und man kann nichts gegen soviel Ignoranz tun, als hier zeitaufwendig zu schreiben!

Herrr, schmeiß Hirn ra...!

0
@Spielwiesen

99.9% der Cola Zero sind doch auch Leitungswasser. ;-)

Deshalb gibt es für Leitungswassersprudler ja auch "Geschmacks"-Konzentrat. Allenfalls der Preis ist unverschämt...

0

Schwer zu sagen, welchen Anteil dieses Cola Zero bei deinen Beschwerden hat. Es ist mit Sicherheit nicht der einzige Grund deiner Symptome. Abzuklären wäre übrigens auch, wieviel dieses Getränks du dir in deinen Schlund hinein jagst.

Davon mal abgesehen, isses viel relevanter herauszufinden, warum dich dich von diesem Gesöff offensichtlich nicht trennen kannst. Was liegt da eigentlich vor? Es ist doch viel naheliegender die Finger und den "Schnabel" von diesem fragwürdigen Getränk zu lassen und stattdessen auf Mineralwasser u.o. Tees umzusteigen. Warum klappt das nicht?


Ich würde ja eher Wasser bevorzugen als "Haupt" Getränk..
Ich trinke aber auch sehr viel Cola Zero bzw Süßstoffe..

In Cola ist noch viel mehr drinnen als nur Koffein und Süßstoffe..
Ansonsten ist klar - natürlichkeit ist immer besser (und schöner ;)) als "Kunst" (Chemie)
An das Koffein würdest du dich dran gewöhnen.. Ich denke eher es ist der übermäßige Verzehr.
Könnte auch ne Allergie gegen Koffein sein Zudem jeder anders auf Koffein und Süßstoffe reagiert.

Die einen schmecken Süßstoffe eher raus die anderen weniger.. Zb.
Manche Süßstoff machen einen ja auch hyperaktiv xD

Haarausfall durch Koffein oder Süßstoff?

Ich trinke seit sehr langer Zeit ausschließlich Cola Light und habe dadurch einen Eisenmangel und dadurch wiederum Haarausfall bekommen. Ich weiß, dass Cola dem Körper wegen des Koffein und der Phosphorsäure sämtliche Nährstoffe entzieht. Allerdings steht auch der Süßstoff Aspartam im Verdacht, Haarausfall auszulösen. Natürlich möchte ich keine Cola mehr trinken und meinen Eisenmangel gezielt behandeln. Ich brauche aber zumindest beim Essen ein Getränk mit Geschmack und das darf dann keine Kalorien enthalten, weil ich auf Diät bin. Es gibt viele zuckerfreie Alternativen zur Cola Light, die zwar weder Koffein noch Phosphate enthalten - aber immer Aspartam. Und wenn Aspartam zusätzlich für den Haarausfall verantwortlich wäre, könnte ich auch das nicht mehr trinken. Aber kann das wirklich sein? Was an der Cola verursacht Eisenmangel? Kann ich koffeinfreie Getränke mit Aspartam weiterhin trinken?

...zur Frage

In welchen Produkten bzw. Marken befindet sich der als schädlich bekannte Süßstoff Aspartam?

Aspartam ist ein beliebter Süßstoff, um den sich viele Verschwörungstheorien wanken. Einige große Konzerne machen mit Abnehmprodukten Geld, wie z.B. Coca Cola mit Cola Light oder Cola Zero. Das Getränk enthält weniger Kalorien aber schmeckt dank Aspartam trotzdem süß. Welche Marken nutzen Aspartam noch?

...zur Frage

Welche Ursache hat chronische Übelkeit?

Mir ist seit Wochen chronisch übel und ich weiß nicht, wieso. Aufgrund meiner Emetophobie (Angst vorm Erbrechen) leide ich sowieso seit sieben Jahren an chronischer Übelkeit, die offensichtlich psychisch bedingt ist; aber dieser Zustand hat sich in letzter Zeit extrem verschlimmert. Ich mache eine Diät, esse Kohlenhydrate nur noch in Form von süßen Früchten, hatte in den letzten Monaten oft sehr starken Hunger und obwohl mir übel ist, empfinde ich jetzt starken(!) Appetit auf die Dinge, die ich nicht essen darf. Vor einer Woche hatte ich Augenmigräne; seitdem habe ich täglich leichte Kopfschmerzen und mein Hungergefühl ist seit einigen Tagen quasi verschwunden. Ansonsten trinke ich ausschließlich Cola Zero und weiß nicht, ob das darin enthaltene Aspartam meinen Zustand beeinflusst. Und ich kaue phasenweise immer wieder Kaugummis, die ebenfalls mit Aspartam gesüßt sind, und schlucke jeden davon runter. Dabei komme ich jedes Mal auf ca. 50 Stück. Ich vermute außerdem eine Magenschleimhautentzündung, weil ich phasenweise Schmerzen, nüchternen Brechreiz, Appetitlosigkeit und Unwohlsein empfinde. Je nachdem was ich esse, bekomme ich mitunter auch starkes Sodbrennen. Und ich kann mir diese Symptome nicht erklären. Liegt es an der Diät? An der Cola Light und dem Süßstoff? An den geschluckten Kaugummis? Oder ist es die Psyche? Was ist das? Welche Ursache hat chronische Übelkeit? Woher kommen diese Beschwerden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?